The Elder Scrolls: Legends: Erweiterungen und andere zukünftige Inhalte auf Eis gelegt

 
von ,

The Elder Scrolls: Legends - Erweiterungen und andere zukünftige Inhalte auf Eis gelegt

The Elder Scrolls: Legends (Taktik & Strategie) von Bethesda Softworks
The Elder Scrolls: Legends (Taktik & Strategie) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
The Elder Scrolls: Legends wird erstmal keine weiteren Inhalte und Spielmechaniken mehr erhalten, dies erklärten die Entwickler auf Reddit. Eigentlich sollte in diesem Jahr noch ein weiteres Kartenset erscheinen, aber auch dieser Plan ist auf Eis gelegt worden. Die Umsetzung für den asiatischen Raum (realisiert von GAEA) ist von dieser Entscheidung nicht betroffen.

Das digitale Kartenspiel im Elder-Scrolls-Universum wird weiterhin auf allen bestehenden Plattformen betrieben und kann - wie gewohnt - sowohl online als auch im Einzelspieler-Modus gespielt werden. Monatliche Belohnungskarten und regelmäßige Events wird es trotzdem geben. Auch der Support wird fortgeführt. Als Dank für die langjährige Unterstützung verschenken die Entwickler "The Tamriel Collection" (eine Auswahl an neuen Karten mit drei Attributen) beim nächsten Login.

Letztes aktuelles Video: Jaws of Oblivion Teaser

Quelle: Bethesda Softworks, Reddit

Kommentare

Pioneer82 schrieb am
Das Spiel ist gut, die Preise für die SP Missionen fand ich aber zu hoch.
mafuba schrieb am
Wow, sas ging aber schnell
DonDonat schrieb am
Das Fehlen von Games as a Service Titeln im überschwemmten Markt ist kein "Bethesda exklusiv" Problem.
Alle großen Publisher werden das früher oder später mit gleich mehreren Spielen merken (oder haben es schon gemerkt, siehe Anthem als weitere Katastrophe): die Leute haben halt nicht unendlich Zeit und/oder Interesse.
Nur versteht man dass in der Chef-Ebene nicht, da sieht man nur Wachstum und Prognosen die auf nicht ansatzweise vollständigen Thesen beruhen: wer Fallout/ TES mag, mag zwar laut der Chef-Ebene auch F76/ Legends aber die Realität sieht da nun mal einfach anders aus.
Aminionarris schrieb am
CHEF3000 hat geschrieben: ?07.12.2019 14:42 für mich sind unterm strich -abseits der Mechaniken- auch allem vorand die Artworks wichtig. Sie transportieren die Atmosphäre.
Unnötig zu erwähnen, dass selbige in ESL weitesgehend unglaublich lahm, langweilig, unspektakulär und wenig beeindruckend wirken.
Nungut, die Elder Scrolls Reihe hat sich generell nie durch ein kunterbuntes, überzogenes High Fantasy Design ausgezeichnet, was in nem OpenWorld Game aber durch viele andere Komponente kompensiert wird, ist in nem Cardgame tödlich.
Hab's mehrfach versucht, konnte mich aber mit dem lahmen Kartendesign nie anfreunden. Spielst dann da ne Echse aus die auf dem Bild einfach nur ne Echse ist die iwo an nem Fluss rumsteht, einfach nicht cool.
Stimme Dir komplett zu. Das Design wirkte im ganzen sehr lieblos und es kam keinerlei Atmosphere auf.
Dodo00d schrieb am
Bei Beth läufts ja grade gut bin gespannt ob sie auf der nächsten E3 ihr Star/space*was auch immer* canceln und noch schell TES6 für nächstes Jahr ankündigen um die Firma zu retten.
schrieb am