Outward: Open-World-Rollenspiel erhältlich - 4Players.de

 
3D-Rollenspiel
Entwickler:
Publisher: Deep Silver
Release:
26.03.2019
26.03.2019
26.03.2019
26.03.2019
26.03.2019
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Test: Outward
58
Keine Wertung vorhanden
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen
ab 27,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Outward: Open-World-Rollenspiel erhältlich

Outward (Rollenspiel) von Deep Silver
Outward (Rollenspiel) von Deep Silver - Bildquelle: Deep Silver
Ab sofort ist Outward für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Neben der digitalen Fassung ist der Titel von Nine Dots Studio auch im regulären Handel auf Disk erhältlich und kostet zwischen knapp 37 und 40 Euro.

Bei Outward handelt es sich um ein Rollenspiel mit Fantasy-Setting und offener Spielwelt, das man sowohl alleine als auch gemeinsam am geteilten Bildschirm erleben kann, wobei auch Survival-Aspekte eine gewisse Rolle spielen sollen. In der Pressemitteilung von Deep Silver heißt es zu den Features:

•        Survival of the fittest: Überleben Sie in der Wildnis, während sie die Welt erkunden
•        Alleine oder mit Freunden: Im Solo oder Local/Online Splitscreen-Modus spielen
•        Die Kraft des Zaubers: Meistern Sie die Magie und Rituale einer unwirklichen Welt
•        Lieber zweimal nachdenken: Durch konstantes automatisches Speichern werden die Spieler dazu herausgefordert, ihre Entscheidungen genau abzuwägen
•        Vielfalt ist Trumpf: Erleben Sie eine Vielzahl verschiedener, spannender Szenarien
•        Erhöhter Wiederspielwert: Spieler erleben mit jedem Spieldurchgang eine einzigartige Erfahrung


Letztes aktuelles Video: Launchtrailer

Quelle: Pressemitteilung
Outward
ab 27,99€ bei

Kommentare

Sarkasmus schrieb am
Ich kann zum aktuellen Zeitpunkt nicht empfelen, zu mindestens nicht für PS4.
Mal die Sperrigkeit und Nlobigkeit zur Seite geschoben und auch die Bugs, von den auch einige drin sind.
Aber die Ladezeit geht unter keine Kuhhaut mehr, auf der PS4, ca 35 Sekunden dauert der Ladebildschirm.
Das heißt nach einem Tod schaust du dir ca 1 Minute und 10 Sekunden den Ladebildschirm an, da 1x ein Ladebildschirm nach dem Tod erscheint und noch mal 1 Ladebildschirm fürs Schlafen du dir anschauen kannst, da du am Anfang halt noch keine Lebenstränke brauen kannst dir dein "verbrannte" HP regenerien.
Da ich aus einer Mischung aus eigener Unfähigkeit und dem "clunky" Kampfsystem doch nicht grade wenig Sterbe, verbringe ich doch sehr viel Zeit im Ladebildschirm und das bringt mir keine Freude.
Weder die Sperrigkeit noch die Bugs nerven mic, scheiße ich habe Elex durch gespielt und hatte einen heiden Spaß, aber die Zeit der Ladebildschirme lassen mich das Spiel doch eher so lange nicht mehr anfassen bis das gefixt ist.
SmoKinGeniusONE schrieb am
Kincade88 hat geschrieben: ?
27.03.2019 06:57
Ich habe es mir auf der ps4 blind geholt, da endlich splitscreen und ich es super mit meiner Freundin spielen kann.
Die Grafik war am Anfang echt ne Abschreckung, Mega matschige texturen, aber im Verlauf auch teils ganz ok. Ein eigener Stil und ich hab bisher nur splitscreen gespielt, da muss man Abstriche machen.
Das Spiel hat mich dann aber doch gefesselt, bisher stoß das mit dem timer nicht negativ auf. Es war cool 5 Tage Zeit zu haben 150 Silber zu beschaffen und das Spiel sagt einem nicht wie.
Man hat komplett freie Hand und wird allein gelassen, eine Lösung zu suchen. Was ich sehr positiv finde.
Dabei sind wir los gezogen und haben die Umgebung erkundet. Dann sind wir auf eine Höhle gestoßen und haben davor erst mal unser lagerfeuer am See aufgebaut und die Nacht geschlafen um am nächsten Morgen darein zu gehen und zu erkunden. Sehr cool. Auch die Gegner und Monster bisher. Die Welt gefällt mir sehr gut.
Wenn man stirbt hat dieses auch immer andere Konsequenzen, je nachdem wo und wie.
Ich kann es bisher empfehlen, auch wenn hier und da ein Bug das spielerlebnis stört und die ladezeit en teils lang sind. Aber zumindest die Bugs bekommt man gepatcht.
Ja genauso hatte ich mir das spiel erhofft
Danke für dein Kommentar
Werde mir auch holen
Runebasher schrieb am
Ich habe leider erst 4 Stunden gespielt und bin noch im Startgebiet, die erste Quest 150 Silber in 5 Tagen hab ich durch einen alternativen Weg abgeschlossen ohne zu bezahlen.
Da waren gestern zwei NPC auf einem Feldweg die gegen zwei Wölfe gekämpft haben, die NPCs haben gewonnen, es stellte sich heraus das sind zwei Banditen. Der eine ist schwer verletzt und trägt eine Pike, der andere war noch ok und hat ein Schwert. Der mit dem Schwert stellt sich vor mich und blockt dauerhaft, der Pikentyp versteckt sich hinter ihm und versucht mich abzustechen. Das haben die beiden penetrant durchgezogen bis ich zu Boden ging (wobei ich mich auch ziemlich blöd angestellt habe), danach bin ich nackt im Banditenlager aufgewacht, die Tür meiner Zelle stand offen und vor mir liegt Kleidung und ein Eisenknüppel. Beim Versuch zu entkommen hat mich dann ein Wachhund erwischt und ich ging wieder zu Boden, diesmal Wache ich im nirgendwo neben einem Lagerfeuer auf, neben mir mein Rucksack, ein Trank und ein Brief. Im Brief steht das Gep mir geholfen hat und ich ihm was "schulde", mal sehen was da nocht kommt. PS: Mein Silber war leider in meiner Hosentasche und ist wohl futsch, bzw. bei irgendeinem Banditen.
HaxOmega schrieb am
T34mKill0r hat geschrieben: ?
27.03.2019 09:59
Ich finde Timer nicht so dramatisch - erkunde dann halt ZWISCHEN den Quests. Monster Hunter hat auch Timer.. btw., da akzeptieren das viele einfach so. Oder wie schon gesagt das Skyrim Beispiel "Los schnell, rette ihn! Er wird von Skeletten angegriffen!" "Joa, ok - mach ich... irgendwann mal" .. und 5 Quests später steht er noch da und ist in "Lebensgefahr".. da finde ich einen Timer schon realistisch. Muss ich schauen wie es umgesetzt ist - das waren nur meine ersten Gedanken dazu. Vlt fuckts auch wirklich ab ;)
Meine Gedanken bei sowas sind eher: Die Quest schickt dich in ein neues Gebiet, es gibt total viele Orte die nichts mit der Quest zutun haben. Ich würde gerne links und rechts mal gucken, aber das geht nicht, denn ich weiß nicht wie lange es dauern könnte, eventuell ist die Quest dann in Gefahr? :Häschen:
ZUDEM hat das Spiel einen konstanten Autosave den man nicht umgehen/anpassen kann. D.h. bist du wirklich mal in der Scheisse und kannst nicht so schnell zurück, ist die Quest futsch. Das ist durchaus von den Entwicklern so gewollt ("Constant autosaving means you have to live with your decisions"), aber setzt einen natürlich auch unter Druck und lässt einen wohl eher weniger Risiken bei der Erkundung eingehen.
Vielleicht kann ja mal ein bereits Spielender sich hierzu noch mehr äußern :mrgreen: Oder wir sehen mal, was der Test dazu sagt.
T34mKill0r schrieb am
Es hat definitiv Gothic Charme und deswegen werde ich es mir holen. 37 EUR sind vertretbar und das Risiko recht gering. Ist ein Timer wirklich so störend? Ich meine ist doch klar, wenn jemand 5 Kg Fisch benötigt, dass er darauf nicht 2 Wochen warten möchte. Ich finde Timer nicht so dramatisch - erkunde dann halt ZWISCHEN den Quests. Monster Hunter hat auch Timer.. btw., da akzeptieren das viele einfach so. Oder wie schon gesagt das Skyrim Beispiel "Los schnell, rette ihn! Er wird von Skeletten angegriffen!" "Joa, ok - mach ich... irgendwann mal" .. und 5 Quests später steht er noch da und ist in "Lebensgefahr".. da finde ich einen Timer schon realistisch. Muss ich schauen wie es umgesetzt ist - das waren nur meine ersten Gedanken dazu. Vlt fuckts auch wirklich ab ;)
schrieb am