The Last of Us Part 2: Veröffentlichung auf unbestimmte Zeit verschoben (wegen "Coronakrise"); neue Bilder

 
The Last of Us Part 2
Entwickler:
Publisher: Sony
Release:
19.06.2020
Test: The Last of Us Part 2
94
Jetzt kaufen
ab 149,99€

Leserwertung: 72% [5]

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

The Last Of Us Part 2: Veröffentlichung auf unbestimmte Zeit verschoben (wegen der "Coronakrise")

The Last of Us Part 2 (Action-Adventure) von Sony
The Last of Us Part 2 (Action-Adventure) von Sony - Bildquelle: Sony
Sony hat die Veröffentlichung von The Last Of Us Part 2 erneut verschoben - diesmal aber auf unbestimmte Zeit. "Logistisch gesehen verhindert die globale [Covid-19-]Krise, dass wir unseren Spielern die Launch-Erfahrung bieten können, die sie verdienen", heißt es in einem Statement.

Entwickler Naughty Dog möchte sicherstellen, dass alle Spieler weltweit gleichzeitig Zugang zum Spiel erhalten. Sie wollen das Spiel erst veröffentlichen, wenn sie diese logistischen Probleme gelöst hätten. Die "gute Nachricht" sei aber, dass die Entwicklung fast abgeschlossen sei. Derzeit werden die letzten Bugs entfernt. Der bisherige Releasetermin war der 29. Mai. 2020.

Screenshot - The Last Of Us Part 2 (PS4)

Screenshot - The Last Of Us Part 2 (PS4)

Screenshot - The Last Of Us Part 2 (PS4)

Screenshot - The Last Of Us Part 2 (PS4)

Screenshot - The Last Of Us Part 2 (PS4)

Screenshot - The Last Of Us Part 2 (PS4)

Screenshot - The Last Of Us Part 2 (PS4)

Screenshot - The Last Of Us Part 2 (PS4)


Mitte März hatten wir über Crunch, schlechte Arbeitsbedingungen und Sonys tiefe Taschen bei Naughty Dog berichtet.



Letztes aktuelles Video: Inside the Demo

Quelle: Sony
The Last of Us Part 2
ab 149,99€ bei

Kommentare

Herschfeldt schrieb am
ChrisJumper hat geschrieben: ?
05.04.2020 14:36
Herschfeldt hat geschrieben: ?
05.04.2020 12:43
Für mich ein Witz. Gerade programmieren kann man doch ohne Kontakt?! Was ist das für ein Schwachsinn? Die sind nicht von Vorlieferanten abhängig oder Logistik? Sogar das Spiel kannste digital vermarkten ohne Kontakt. Machste einfach ein Rabattschild dran. Was soll der Müll? Müssen die Ihre Büros mal was umbauen bzw. die Leute mit anständiger Infrastruktur von zu Hause aus arbeiten lassen.
Das Problem ist hier einfach der Schutz der Marke und des Wissens. Zudem sind die Geräte Zuhause nicht sicher. Deswegen müssen die meisten Mitarbeiter auch ihre Smartphones abgeben wenn sie die Firmengebäude betreten. Man kann einfach nicht garantieren das der China-Router, die Webcam oder Alexa im Wohnzimmer, oder gar der Smart-TV nicht vielleicht doch Inhalte der Mitarbeiter irgendwo hoch lädt.
Wenn man sich dann aber im Büro trifft, ist das mit dem 2 Meter Abstand schwierig. Wir haben uns schon drauf eingestellt aber für die USA ist das recht neu. Die haben vor Kurzem erst ein Amazon-Warenlager JFK8, bestreikt weil es dort fünf Fälle von Covid19 gab und die Vorgabe war nur maximal 1 Fall pro Werk, damit es nicht geschlossen werden musste.
Lustigerweise wollen die Gewerkschaften das man alles Desinfiziert bevor sie wieder an die Arbeit gehen, dabei hällt sich der Virus wohl maximal 72 Stunden auf Oberflächen unter den günstigsten Bedingungen*, also 3 Tage mal Pause und nichts versenden würde schon reichen.
Kälteanlagen und mögliche Probleme mit verseuchten Klimaanlagen mal außen vor gelassen.
Die Integrität der Mitarbeiter sollte man natürlich erwarten können/dürfen. Gerade in diesen Zeiten. Und wer was rausschmuggeln möchte, findet doch immer einen Weg?! Scheint schlimmer zu sein als ich dachte. Ich arbeite in einer anderen Branche. Bin/ Sind mehr von Vorlieferanten und deren Logistik abhängig; deshalb konnte ich die Probleme die du erläuterst nicht richtig einordnen. Aber wenn die...
Herschfeldt schrieb am
Efraim Långstrump hat geschrieben: ?
05.04.2020 13:16
Ein Taschentuch für Dich. Fühl Dich gedrückt.
Ich lass mich nicht drücken. Nicht in diesen Zeiten. Auch nicht von einem Zebra :lol: :lol: Obwohl ich die sehr mag.
Ryan2k6 schrieb am
Den Grund könnte ich zwar nachvollziehen, wäre aber etwas wenig um daran zu arbeiten...oder zu viel...wie mans nimmt. :Häschen:
Usul schrieb am
Ryan2k6 hat geschrieben: ?
06.04.2020 14:06
PPS: Mich würde übrigens mal interessieren, warum du dir von wirklich vielen möglichen Beispielen, sowohl von Tonfall, als auch lesbarer Überheblichkeit, jetzt ausgerechnet ich dein Interesse geweckt habe?
Weil du halt so scheiße bist!!!
:banane: :baeh:
Ryan2k6 schrieb am
Jay Karraway hat geschrieben: ?
05.04.2020 23:35
...
Danke für deine Meinung, ich werde mal darüber nachdenken.
Dass er erst seit 3 Tagen hier war, finde ich aber keinen Grund. Ich schreibe zu jedem hier gleich, ob er seit 3 Tagen oder 3 Jahren hier ist und mache vorher auch keinen Background Check, ob derjenige etwas "verträgt" oder nicht. Daher lasse ich mir, sorry, nicht den Schuh anziehen, ihn vertrieben zu haben. Denn dazu gab es absolut null Anlass.
Dass mit "der Diskussion von 2018" wirklich speziell etwas von mir gemeint sein soll, habe ich übrigens gar nicht so verstanden, sondern, dass es einfach generell diese Diskussion über diese Phrase damals gab. Könnte mich aber auch nicht an Diskussionen von mir erinnern, die 2 Jahre alt sein sollen.
Nun ja, jetzt ist das Kind schon im Brunnen. Schade, lässt sich nicht ändern.
PS: Du musst aber zugeben, wenn sich jemand eine so provokative Signatur erstellt und auch noch auf diese hinweist, dann kann man mit Gegenwind rechnen, oder? Egal ob man erst kurz dabei ist oder nicht.
PPS: Mich würde übrigens mal interessieren, warum du dir von wirklich vielen möglichen Beispielen, sowohl von Tonfall, als auch lesbarer Überheblichkeit, jetzt ausgerechnet ich dein Interesse geweckt habe?
schrieb am