Wonder Boy: The Dragon's Trap: Switch-Umsetzung und Retro-Modus

 
Wonder Boy: The Dragon's Trap
Entwickler:
Publisher: DotEmu
Release:
08.06.2017
18.04.2017
18.04.2017
18.04.2017
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Wonder Boy: The Dragon's Trap - Switch-Umsetzung und Retro-Modus

Wonder Boy: The Dragon's Trap (Action-Adventure) von DotEmu
Wonder Boy: The Dragon's Trap (Action-Adventure) von DotEmu - Bildquelle: DotEmu
Wonder Boy: The Dragon's Trap wird im Frühjahr 2017 für PlayStation 4, Switch und Xbox One erscheinen. Die PC-Version soll zeitgleich oder kurze Zeit später an den Start gehen. Das Remake des dritten Serienteils (1989) wird einen "Retro-Modus" bieten. Man soll jederzeit zwischen der modernen Grafik und der Retro-Optik umschalten können. Gleiches gilt für die Musik sowie die Soundeffekte, die sich auch unabhängig von der Grafik ändern lassen. Im Gegensatz zum Original wird die Retro-Grafik ebenfalls im Breitbild-Modus mit 60 fps (Bilder pro Sekunde) laufen.

Der einsame Held in Wonder Boy: The Dragon's Trap wurde vom "Meka-Dragon" in einen Mischling aus Mensch und Eidechse verwandelt und erforscht auf der Suche nach einer Kur große, relativ offene, gezeichnete Welt. Ähnlich wie Shantae kann er dabei auf nützliche Tierverwandlungen zurückgreifen. Er transformiert sich in eine Eidechse, eine Maus, einen Löwen, einen Falken und sogar in einen Piranha. In seinen Weg stellen sich z.B. ein Zombie-Drache, ein Mumien-Drache und ein Samurai-Drache. Außerdem dabei ist ein freundliches Laden-Schwein, welches ihn mit Nachschub, besseren Waffen und schnippigen Kommentaren versorgen dürfte.

Letztes aktuelles Video: The Retro Feature

Quelle: DotEmu, Lizardcube

Kommentare

Todesglubsch schrieb am
Ash2X hat geschrieben: ?
27.02.2017 12:05
Das ist bei den alten Super Mario-Spielen auch so...weil Jump´n Runs halt so sind.Ist aber auch notwendig damit das ganze Prinzip vernünftig funktioniert.
Der Trick ist es, die Bausteine so zu gestalten, dass man sie nicht als Bausteine erkennt. :wink:
Chibiterasu schrieb am
Speziell wegen der Umschaltfunktion auf die Retrografik ist so ein Baukasten-Aufbau umso nötiger.
Ash2X schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
25.02.2017 13:40
Hm. Also das Charakterdesign und der allgemeine Artstyle gefallen mir auch, aber die Welt sieht mir zu sehr nach Baukasten aus.
Das ist bei den alten Super Mario-Spielen auch so...weil Jump´n Runs halt so sind.Ist aber auch notwendig damit das ganze Prinzip vernünftig funktioniert.
casanoffi schrieb am
Gefällt mir sehr gut - hoffentlich wird´s davon auch eine Retail geben.
Todesglubsch schrieb am
Hm. Also das Charakterdesign und der allgemeine Artstyle gefallen mir auch, aber die Welt sieht mir zu sehr nach Baukasten aus. Die Menüs find ich sogar recht karg und hässlich. Die Shop-Screens hingegen mag ich, weil die eben keinen Baukasten-Flair haben.
schrieb am