Magic: The Gathering: Challenger-Decks 2019 vorgestellt - 4Players.de

 
Sammelkartenspiel / Living Card Game
Entwickler:
Release:
01.10.1993
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Magic: The Gathering: Challenger-Decks 2019 vorgestellt

Magic: The Gathering (Brettspiel) von Wizards of the Coast
Magic: The Gathering (Brettspiel) von Wizards of the Coast - Bildquelle: Wizards of the Coast
Wizards of the Coast hat die Challenger-Decks 2019 vorgestellt, die am 12. April erscheinen. Die zweite Auflage der vorkonstruierten Decks für das Standard-Format, die laut WotC "auf lokalem Niveau kompetitiv spielbar" sein sollen, orientieren sich an erfolgreichen Decks des Standard-Metagames von Gilden von Ravnica. Die Decks umfassen das Mono-Weiße "United Assault" (White Weenie), das Mono-Rote "Lightning Aggro" (Mono Red Aggro/Red Deck Wins), das Schwarz-Grüne "Deadly Discovery" (Golgari Midrange) und das Blau-Rote "Arcane Tempo" (Izzet Drakes).

Anders als bei den Planeswalker-Decks, die sich vor allem an Neueinsteiger richten, orientieren sich die Challenger-Decks erneut an Turnier-Decklisten und bieten durch zahlreiche Playsets (vier Kopien einer Karte) mehr Konsistenz im Spiel. Damit soll Spielern der Zugang zum Standard-Format ermöglicht werden, das von den meisten Magic: The Gathering-Spielern gespielt wird.

Zudem finden sich u.a. mit "Overgrown Tomb" oder "Archlight Phoenix" auch einige starke, auf dem Zweitmarkt derzeit recht teure Karten in den für jeweils knapp 20 Euro erhältlichen Decks. Wer eine komplette Übersicht über die Decklisten haben möchte, der wird hier fündig

Ähnlich wie 2018 sind die Decks allerdings hauptsächlich aus Karten der Editionen des Ixalan-Bocks, Dominaria und Core Set 2019 zusammengesetzt, die alle im Herbst 2019 aus dem Standard-Format herausrotieren. Die Challenger-Decks sind ab sofort vorbestellbar und nur auf Englisch oder (in Japan) auf Japanisch erhältlich.

Letztes aktuelles Video: Dominaria-Trailer

Quelle: Wizards of the Coast

Kommentare

Grauer_Prophet schrieb am
4P|Eike hat geschrieben: ?
20.03.2019 11:24
Grauer_Prophet hat geschrieben: ?
19.03.2019 22:56
4P|Eike hat geschrieben: ?
19.03.2019 16:39

Und das (Legacy/Pauper) widerspricht meiner Einschätzung des Power Levels jetzt in wieweit? :D
Gar nicht das war nur mein Kommentar zu deinem Kommentar :wink:
Was du am Thema vorbei findest tut dem ganzen auch nicht viel zur Sache.
:D Las sich nur so als ob deine Einschätzung der Formate meiner Einschätzung der jeweiligen Power Level widersprechen würde. Dass Legacy ein finanzielles Fass ohne Boden ist und ich daher auch gar nicht erst versuche da reinzukommen ist ne andere Geschichte. Ging ja eher darum, dass moderne Sets heftiger sind als die alten.
Und mein Kommentar war immerhin in direktem Bezug auf deine Einschätzung des Commander-Formates. Und die fand ich etwas einseitig ;)
Naja einseitig.Es kann natürlich jeder Spielen was er mag und beliebt ist das Format ja.Allerdings hat es mMn nicht viel mit MTG zu tun auch wenn es die gleichen Karten plus Regeln verwendet.Wenn ich 4 Spieler an einem Tisch hab würd ich nie auf die Idee kommen Magic zu spielen und wenn schon dann 2VS2 mit normalen Decks.Dieses alle gegen alle Chaos muss man halt mögen und ich tu es nicht.Und wenn ich 4 Leute am Tisch hab hol ich ein Brettspiel da kommt man eh viel zu selten dazu.
Das C Format macht halt Karten wertvoll die sonst keiner Kaufen würde.MmN hat hier der Finanz Faktor einen viel stärkeren Einfluss gehabt als bei den anderen Formaten.Klar sind die älteren Formate jetzt sau teuer nur verdient die Firma von Wizards nix mehr daran da die Karten alle bei privaten Leuten im Umlauf sind.
Suppenkeks schrieb am
Also ich mag ja Commander, doch ich kam in den letzten Monaten auch nicht wirklich dazu, überhaupt noch Magic zu zocken (ironisch, da gegenüber von mir ein Kartenladen ist, der andauernd Turniere veranstaltet) :ugly:
4P|Eike schrieb am
Grauer_Prophet hat geschrieben: ?
19.03.2019 22:56
4P|Eike hat geschrieben: ?
19.03.2019 16:39
Grauer_Prophet hat geschrieben: ?
19.03.2019 16:28
Commander ist ein Kiddy format mit dem WotC mehr Geld verdienen will.
Legacy ist nicht leistbar wenn du nicht von damals Karten hast bzw du gerne 10k Euro ausgeben willst.
Und Pauper ist leider schon wieder am aussterben.
Hat schon seinen Grund wieso sie jetzt wieder Modern only Displays rausbringen um die Kuh dort zu melken.
Und das (Legacy/Pauper) widerspricht meiner Einschätzung des Power Levels jetzt in wieweit? :D
Gar nicht das war nur mein Kommentar zu deinem Kommentar :wink:
Was du am Thema vorbei findest tut dem ganzen auch nicht viel zur Sache.
:D Las sich nur so als ob deine Einschätzung der Formate meiner Einschätzung der jeweiligen Power Level widersprechen würde. Dass Legacy ein finanzielles Fass ohne Boden ist und ich daher auch gar nicht erst versuche da reinzukommen ist ne andere Geschichte. Ging ja eher darum, dass moderne Sets heftiger sind als die alten.
Und mein Kommentar war immerhin in direktem Bezug auf deine Einschätzung des Commander-Formates. Und die fand ich etwas einseitig ;)
Grauer_Prophet schrieb am
4P|Eike hat geschrieben: ?
19.03.2019 16:39
Grauer_Prophet hat geschrieben: ?
19.03.2019 16:28
Commander ist ein Kiddy format mit dem WotC mehr Geld verdienen will.
Legacy ist nicht leistbar wenn du nicht von damals Karten hast bzw du gerne 10k Euro ausgeben willst.
Und Pauper ist leider schon wieder am aussterben.
Hat schon seinen Grund wieso sie jetzt wieder Modern only Displays rausbringen um die Kuh dort zu melken.
Und das (Legacy/Pauper) widerspricht meiner Einschätzung des Power Levels jetzt in wieweit? :D
Achso: Commander/EDH ist NICHT mein favorisiertes Format, ich finde die kompetitivere 1v1-Auseinandersetzung sehr viel interessanter als das 4-Spieler-Chaos bei Commander, auch wenn es witzige Spieltisch-Abende generiert. Aber das einzige, relevante Casual-Mehrspieler-Format, was inhaltlich dann sogar noch von Fans bzw. Judges erfunden und als "Commander" nur von WotC adaptiert wurde als "Kiddy-Format mit dem die mehr Geld verdienen wollen" zu bezeichnen ist dann gegebenenfalls doch etwas doll am Thema vorbei.
Gar nicht das war nur mein Kommentar zu deinem Kommentar :wink:
Was du am Thema vorbei findest tut dem ganzen auch nicht viel zur Sache.
AS Sentinel schrieb am
4P|Eike hat geschrieben: ?
19.03.2019 14:00
AS Sentinel hat geschrieben: ?
19.03.2019 13:34
In ihrer eigenen Welt funktionieren die Karten ja irgendwie meistens aber ich bin von früher noch verwöhnt gewesen.
Als wir alle den selben "Dreck" hatten zwischen Arabian Nights und Qualen. Irgendwie funktionierte damals vieles auch Editionsübergreifend.
Und Zeug wie 5Mana 10/10 oder dieser dämliche Engel von vor ein paar Jahren zeigen einfach, dass den Typen die Ideen schon lange ausgegangen sind und deshalb einfach alles besser werden muss.

Ja, den "Power-Creep" gibt es - allerdings aufgrund eines Power-Punktesystems bei WotC in deutlich, deutlich, deutlich geringerem Ausmaße als z.B. bei Yu-Gi-Oh! Aber: Vieles ist sehr spezifisch oder nicht allgemeingültig "besser" als "früher". Ja, vor allem Kreaturen haben an Power zugelegt - ein 2/2 Bär ist heute spielerisch sehr viel weniger wert als '94-'97. Aber: Gerade Formate wie Legacy, Commander oder Pauper zeigen, dass das bei weitem keine allgemeingültige Regel ist.
Original Counterspell (Common) z.B. ist aus heutiger Sicht wirklich unfassbar overpowered. Das Ding in Modern oder gar Standard? Gottogott. Power 9? Bis heute mit die Karten mit dem härtesten Powerlevel. Ein Lotus würde heute noch jedes Format gnadenlos kaputtmachen. Oder Force of Will - Counterspell für 1 Leben? Das würde sich heute kaum noch im Standard finden lassen. Oder wo du grade Arabian Nights nennst, Library of Alexandria ist eines der stärksten, jemals gedruckten Länder. Carddraw/Discard ODER Mana auf Tap ohne Downside. Meine Güte.
10/10 für 5 (du meinst vmtl. "Gigantosaurus" aus M19) ist auf den ersten Blick vielleicht erstmal krass. Aber: "Dies to removal" und kann wirklich unglaublich einfach geblockt werden. Zudem ist das 5G Mana, also außerhalb von MonoGreen quasi unspielbar.
Generell ist der Power Creep in Magic also tatsächlich einigermaßen im Griff - eben durch die Regel, dass (fast) alles durch Standard muss und es dieses Power-Punktesystem...
schrieb am