Magic: Legends: Erster Trailer mit Spielszenen aus dem Action-Rollenspiel veröffentlicht

 
Rollenspiel
Entwickler:
Release:
2020
2021
2021
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Magic: Legends - Erster Trailer mit Spielszenen aus dem Action-Rollenspiel veröffentlicht

Magic: Legends (Rollenspiel) von Perfect World Entertainment
Magic: Legends (Rollenspiel) von Perfect World Entertainment - Bildquelle: Perfect World Entertainment
Aktualisierung vom 15. Januar 2020, 11:18 Uhr:

Inzwischen haben Perfect World Entertainment und die Cryptic Studios den ersten Spielszenen-Trailer zum 2020 für PC sowie 2021 für PlayStation 4 und Xbox One erscheinenden Online-Action-Rollenspiel Magic: Legends auch offiziell veröffentlicht:



Dazu heißt es vom Hersteller: "Für Fans von Magic und MMO-ARPGs ist die Zeit gekommen, ein Planeswalker zu werden und das Multiversum vor der bisher größten Bedrohung zu retten. Spieler werden einige der berühmtesten Welten des Magic-Universums erkunden, Zaubersprüche sammeln und mächtiger werden, um ihre Gegner im Kampf zu besiegen." Der Beta-Test (zur Anmeldung) soll im Frühling beginnen und die beiden ersten Planeswalker vorstellen:
  • Der Geomagier setzt die Kraft der Erde ein, um seine Gegner im Nahkampf mit verheerenden Stein- und Lavaangriffen zu vernichten. Mit seinem Steinschild hält er Angriffen stand, die so manch anderen Planeswalker überwältigen würden. Geomagier bevorzugen die Beschwörung von Goblins, Kavu und Erdelementaren.
  • Der Gedankenmagier personifiziert kühlen Intellekt. Dieser Planeswalker verlässt sich auf die Macht der Gedanken und bekämpft seine Gegner aus sicherer Entfernung. Er kontrolliert Projektile mit Telekinese und hält gefährliche Gegner mit Schlafzaubern fest oder bringt sie auf seine Seite.

"Unser gesamtes Team war von der Reaktion der Spieler und Fans von Magic: The Gathering überwältigt, als wir letzten Monat Magic: Legends angekündigt haben", so Executive Producer Stephen Ricossa. "Jetzt freuen wir uns darauf, einen ersten Blick auf das zu enthüllen, was das Spiel so besonders macht. Wir können es kaum erwarten, bis die Spieler die Rolle eines Planeswalkers einnehmen und mächtige Zaubersprüche sammeln, um einigen der gefährlichsten Gegner im bekannten Multiversum entgegenzutreten."

Als Hauptmerkmale werden genannt:
  • Werde ein Planeswalker - Spieler können aus fünf unterschiedlichen Klassen wählen und jederzeit zwischen verschiedenen Planeswalkern wechseln.
  • Gehe deinen eigenen Weg - Um das Multiversum zu retten, müssen Spieler zu verschiedenen Welten reisen, doch die Entscheidung liegt bei ihnen.
  • Kontrolliere das Chaos - Hektische Echtzeitkämpfe erfordern einen kühlen Kopf. Zaubersprüche müssen strategisch eingesetzt werden, denn sie werden zufällig aus dem Deck gezogen.
  • Optimiere deine Sammlung - Spieler entdecken unzählige Zaubersprüche und sammeln Fragmente, um noch mächtiger zu werden.
  • Kämpfe gemeinsam - Die Welten in Magic: Legends können allein oder mit bis zu zwei anderen Planeswalkern bereist werden.

Screenshot - Magic: Legends (PC)

Screenshot - Magic: Legends (PC)

Screenshot - Magic: Legends (PC)

Screenshot - Magic: Legends (PC)

Screenshot - Magic: Legends (PC)

Ursprüngliche Meldung vom 8. Januar 2020, 23:35 Uhr:

Bei den Game Awards 2019 ist Magic: Legends kurz und knapp angekündigt worden. Bei Game Informer ist mittlerweile der erste (exklusive) Trailer mit Spielszenen veröffentlicht worden. Magic: Legends wird im Februar 2020 übrigens die "Titel-Story" des Magazins sein.

Das Spiel von Entwickler Cryptic Studios (Neverwinter, Star Trek Online) und Publisher Perfect World Entertainment ist ein Action-Rollenspiel à la Diablo, Torchlight oder Titan Quest und wird auf einem Free-to-play-Modell basieren. Allem Anschein nach können die Figuren vier aktive Fähigkeiten einsetzen. Es soll im Laufe des Jahres für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Spieler, die am Betatest teilnehmen wollen, können sich hier registrieren.



Der Publisher schreibt weiter: "Unter den treuen Fans von Magic: The Gathering befindet sich auch das Entwicklerteam bei Cryptic Studios, die seit 2017 hinter den Kulissen an dem Spiel arbeiten. Die Entwicklung dieses MMO-ARPGs ist eine Fortführung der Partnerschaft zwischen Wizards of the Coast und Cryptic Studios, die an den Erfolg von Neverwinter, dem beliebten MMO, das auf dem Tabletop-Abenteuer Dungeons & Dragons basiert, anschließt. Das aktuelle Entwicklerteam für Magic: Legends wird angeführt von Executive Producer Stephen Ricossa, ehemaliger Executive Producer des beliebten MMORPGs, Star Trek Online."

Letztes aktuelles Video: Ankündigungs-Trailer

Quelle: Game Informer, Gematsu

Kommentare

mafuba schrieb am
Also 4 Aktive Fähigkeiten mit PS2 Grafik und release Datum in Next Gen ?
Oh Weia...
Edit: @LePie danke für die Aufklärung- bin jedoch weiterhin sehr skeptisch.
LePie schrieb am
Flashy Effekte sind ja schön und gut, hoffentlich aber bietet das Ding hinterher aber auch genug Tiefgang und Gestaltungs- wie Skillfreiheit.
Gerade bei einem Spiel, welches auf Magic:TG basiert, ist es imho ein Muss, dem Spieler die Möglichkeit zur Ausarbeitung individueller Builds / Decks anzubieten.
/edit: Hab mir mal dieses eine Video von GameInformer gegeben.
Anscheinend stellt man sich eine Art Deck aus Skill-Karten zusammen, und von insgesamt 12 aktiven Zaubern, die man mitführen kann, nutzt man im Kampf ein Set aus 4, welches man wechseln kann. Skill-Karten wiederum werden im Spiel als Loot gedroppt (es gibt noch keine Aussage darüber, ob man sich auch Kartenpakete wie bei M:TG kaufen können wird).
Summoner bzw. Minion Builds soll es wegen der Vorlage besonders viele geben, und die Entwickler wollen sich bemühen, dass diese sich angenehmer spielen als in anderen Action-RPGs.
Modern Day Cowboy schrieb am
Cheraa hat geschrieben: ?
09.01.2020 09:14
Sind mehr wie vier, da sich in einer Szene ein Skill ändert. Evtl. 4 Basic Skills die sich als Kombo weiter vertiefen lassen. Unten Rechts ist noch ein Element Icon, ggf. lassen sich auch die vier Skills aktiv durch die Elemente wechseln.
Grafisch ist es okay. Auf jedenfall nicht schlechter wie ein Diablo 3. :lol:
Oder es ist die Konsolenversion und man kann mit einen Button andere 4 Fähigkeiten anzeigen lassen.... nur 4 wäre jedenfalls sehr enttäuschend.
Cheraa schrieb am
Sind mehr wie vier, da sich in einer Szene ein Skill ändert. Evtl. 4 Basic Skills die sich als Kombo weiter vertiefen lassen. Unten Rechts ist noch ein Element Icon, ggf. lassen sich auch die vier Skills aktiv durch die Elemente wechseln.
Grafisch ist es okay. Auf jedenfall nicht schlechter wie ein Diablo 3. :lol:
Dodo00d schrieb am
Grotten schlechte Grafik und nur 4 aktive Fähigkeiten? LOL Dead on Arrival.
schrieb am