Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning: Remaster wird im August für PC, PS4 und Xbox One erscheinen

 
Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning
Publisher: THQ Nordic GmbH
Release:
08.09.2020
08.09.2020
08.09.2020
Vorbestellen
ab 38,97€
Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning angekündigt

Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (Rollenspiel) von THQ Nordic GmbH
Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (Rollenspiel) von THQ Nordic GmbH - Bildquelle: THQ Nordic GmbH
Aktualisierung vom 04. Juni 2020, 19:19 Uhr:

Nach dem "Leak" im Microsoft Store haben die Entwickler die offizielle Ankündigung von Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning via Twitter nachgeschoben.



Ursprüngliche Meldung vom 04. Juni 2020, 10:33 Uhr:

Im Microsoft Store ist die Remaster-Ankündigung von Kingdoms of Amalur: Reckoning vorweggenommen worden. Das Action-Rollenspiel bzw. Hack-&-Slay wird am 11. August 2020 in überarbeiteter Form erscheinen, sehr wahrscheinlich für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Das Remaster umfasst sämtliche Download-Erweiterungen (von Teeth of Naros bis Legend of Dead Kel), verbesserte Grafik und überarbeitete Spielmechaniken, die nicht näher ausgeführt wurden.

Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning wird von Kaiko entwickelt und von THQ Nordic vertrieben. Das Original stammte von Big Huge Games und 38 Studios. Unseren Test aus dem Jahr 2012 (PC, PS3, Xbox 360) findet ihr hier.

Screenshot - Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (PC)

Screenshot - Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (PC)

Screenshot - Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (PC)

Screenshot - Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (PC)

Screenshot - Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (PC)

Screenshot - Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (PC)

Screenshot - Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (PC)

Screenshot - Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (PC)

Screenshot - Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (PC)

Screenshot - Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning (PC)


Produktbeschreibung aus dem Store: "Entdecken Sie die Geheimnisse von Amalur, von der pulsierenden Stadt Rathir über die riesige Region Dalentarth bis hin zu den düsteren Verliesen der Halle der Briganten. Retten Sie eine Welt, die von einem bösartigen Krieg zerrissen wurde, und kontrollieren Sie die Schlüssel zur Unsterblichkeit als erster Krieger, der je den Fängen des Todes entronnen ist.

Features
  • Stellen Sie den idealen Charakter für intensivste Kämpfe zusammen, indem Sie aus unzähligen Kombinationen von Fertigkeiten, Fähigkeiten, Waffen und Rüstungsteilen wählen.
  • Das revolutionäre Schicksal-System ermöglicht es Ihnen, Ihre Charakterklasse kontinuierlich Ihrem Spielstil entsprechend weiterzuentwickeln.
  • Integrieren Sie Magie- und Nahkampfangriffe nahtlos, während Sie in großartigen Kampfsequenzen zahlreiche Feinde bekämpfen und sie mit brutalen Schicksalsbrecher-Kills erledigen.
  • Hunderte Stunden RPG-Spielspaß warten! Reisen Sie von der pulsierenden Stadt Rathir in die riesige Region Dalentarth und in die Halle der Briganten und enthüllen Sie die Geheimnisse von Amalur!
  • Erkunden Sie die Überlieferungen in einem Universum, das von 10.000 Jahren Fiktion aus der Feder von New-York-Times-Bestsellerautor R.A. Salvatore durchdrungen ist.
  • Retten Sie eine Welt, die von einem bösartigen Krieg zerrissen wurde, und kontrollieren Sie die Schlüssel zur Unsterblichkeit als erster Krieger, der je den Fängen des Todes entronnen ist.
  • Erkunden Sie eine weitläufige Spielwelt, die dafür gefeiert wird, "mehr Inhalte zu bieten, als ein Einzelspieler-Spiel eigentlich verdient"!
  • Genießen Sie unzählige Nebenquests voller politischer Intrigen, Romantik, unheimlicher Magie und Schrulligkeit - alles von Bedeutung für die Hauptmission.
  • Verbesserte Grafiken in Re-Reckoning."
Quelle: Microsoft Store
Kingdoms of Amalur: Re-Reckoning
ab 38,97€ bei

Kommentare

monthy19 schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
09.06.2020 10:51
monthy19 hat geschrieben: ?
09.06.2020 06:48
Habe das jetzt mal aus Origin installiert.
Läuft auf 4K recht gut. Um die 100 FPS und mehr.
Siehst Du bei Dir das Questlog auf Auflösungen höher als 1080p? Bei mir war ab irgendeiner krummen 1080p * X schnell Schluss, nur ein leerer Bildschirm. Und der Rest des Interfaces skaliert ab 1080p nicht mehr mit, wird immer kleiner. Alleine schon dafür wäre ein Remaster nötig.
Die Höhlen sind übrigens deutlich weniger Copy & Paste als in z.B. WoW oder anderen MMOs. Sie liegen in etwa auf dem Copy & Paste-Level von Oblivion, vielleicht noch Skyrim. Man sieht zwar immer wiederkehrende Einzelelemente, die aber häufig verschieden kombiniert sind. Vor allem die Vertikale wird später häufig genutzt, um für mehr Abwechlsung zu sorgen.
Ansonsten ... ja, die Loot-Verteilung könnte deutlich besser sein. Ich laufe hier seit geraumer (!) Weile mit der gleichen Dolch/Bogen-Kombo herum, weil einfach nichts besseres droppt. Aber dieses Problem haben nicht wenige Action-RPGs, die auf Tonnen von Loot setzen. Grim Dawn und Diablo 3 bekommen das mittlerweile recht gut hin, aber da mussten auch einige Jahre und viele Patches ins Land gehen.
Skaliert nicht mir.
Ist sehr klein.
Geht aber noch.
Ich denke, dass die nie damit gerechnet haben, dass es mit mehr als max 1080p läuft.
Und genau wie bei dir, laufe ich die ganze Zeit mit den selben Waffen durch die Gegen.
Durchspielen werde ich es wohl auch nicht. Mal schauen.
Kajetan schrieb am
monthy19 hat geschrieben: ?
09.06.2020 06:48
Habe das jetzt mal aus Origin installiert.
Läuft auf 4K recht gut. Um die 100 FPS und mehr.
Siehst Du bei Dir das Questlog auf Auflösungen höher als 1080p? Bei mir war ab irgendeiner krummen 1080p * X schnell Schluss, nur ein leerer Bildschirm. Und der Rest des Interfaces skaliert ab 1080p nicht mehr mit, wird immer kleiner. Alleine schon dafür wäre ein Remaster nötig.
Die Höhlen sind übrigens deutlich weniger Copy & Paste als in z.B. WoW oder anderen MMOs. Sie liegen in etwa auf dem Copy & Paste-Level von Oblivion, vielleicht noch Skyrim. Man sieht zwar immer wiederkehrende Einzelelemente, die aber häufig verschieden kombiniert sind. Vor allem die Vertikale wird später häufig genutzt, um für mehr Abwechlsung zu sorgen.
Ansonsten ... ja, die Loot-Verteilung könnte deutlich besser sein. Ich laufe hier seit geraumer (!) Weile mit der gleichen Dolch/Bogen-Kombo herum, weil einfach nichts besseres droppt. Aber dieses Problem haben nicht wenige Action-RPGs, die auf Tonnen von Loot setzen. Grim Dawn und Diablo 3 bekommen das mittlerweile recht gut hin, aber da mussten auch einige Jahre und viele Patches ins Land gehen.
monthy19 schrieb am
Habe das jetzt mal aus Origin installiert.
Läuft auf 4K recht gut. Um die 100 FPS und mehr.
Aber das Spiel wird dadurch auch nicht besser. Man wird mit Ausrüstung zugmüllt, dass Meiste ist davon einfach nutzlos. Habe mich auf Dolche festgelegt. Somit sind 90 % der Waffen unerheblich. Aber ist ja bei Diablo auch so.
Spielerisch ist es eigentlich ganz gut gelöst. Man hat unterschiedliche Waffen und Kampfstyles. Dazu dann noch dass Magisystem und Fernkampf.
Aber dann kommt das Copy und Paste. Schon die ersten 4 Höhlen sind alle gleich öde und langweilig.
Ach wie auch immer. Das Remaster kann man sich schenken.
Da kann man auch einfach das Original installieren und auf 4K spielen.
Kajetan schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
08.06.2020 14:16
Aber es konnte sich halt nicht entscheiden ob es nun Action-RPG oder Story-RPG sein wollte. 75 Millionen, meine Damen und Herren.
Hey, diverse Familienmitglieder der Schilling-Dynastie mussten versorgt werden. Denk doch mal einer an die Cousins, Brüder und Tanten!
Todesglubsch schrieb am
Kajetan hat geschrieben: ?
06.06.2020 19:40
Ich spiele es gerade und kann diesen Vorwurf nicht einmal ansatzweise nachvollziehen. Vor allem, da er nicht mit Beispielen garniert ist, sondern einfach so in den Raum gestellt wurde.
Soweit ich mich erinnere, hatte die Welt doch Diablo-Charakter? Es war keine "lebendige" Welt, wo z.B. NPCs ihrem Tagewerk nachgingen. In den Dörfern und Städten gab es halt Idle-Animationen und außerhalb lief Zeug zum Vermöbeln rum.
Die Welt war immerhin schön anzusehen, aber trotzdem leblos.
Es gab allerdings ein paar Ebenen im Spiel, die waren nicht einmal schön. Kann mich an die nur erinnern, weil ich dort nur hinmusste, um mit Überreden bei einem NPC anzuwenden, für den entsprechenden "Überrede xy NPCs"-Erfolg. Quests hab ich in dem Gebiet keine gemacht, weil ich eh schon überlevelt war und das Spiel zu viele Quests für zu wenig erreichbare Level hatte.
Nur, wie gesagt, sie geht halt vor lauter "Wir müssen den Spieler mit Content zuschütten" total unter.
Ich kann mich nur noch dunkel an die große Storywendung gen Ende erinnert. Und den viel zu leichten Bosskampf.
Und die Tatsache, dass EA hier zwar gute deutsche Sprecher vors Mikro gezerrt hat, u.a. Tilo Schmitz, den ich sehr gerne höre, aber die ihre Texte so gelangweilt runtergelallt haben, dass mich keine der Stories, egal ob Haupt- oder Nebenquests, wirklich gepackt hat. Es fehlten, wenn ich mich richtig erinnere, auch Eyecatcher-Zwischensequenzen.
Und ja, vermutlich hätte ein Koop-Modus das Spiel auch irgendwie aufgewertet. Aber es konnte sich halt nicht entscheiden ob es nun Action-RPG oder Story-RPG sein wollte. 75 Millionen, meine Damen und Herren.
schrieb am