Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition: Die Original-Versionen für PC werden wieder im Rockstar Store erhältlich sein und gratis an alle Trilogie-Käufer gehen

 
von ,

Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition: Die Original-Versionen für PC werden wieder im Rockstar Store erhältlich sein und gratis für alle Trilogie-Käufer sein

Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition (Action-Adventure) von Take-Two Interactive
Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition (Action-Adventure) von Take-Two Interactive - Bildquelle: Take-Two Interactive
In einer ausführlichen Erklärung auf der hauseigenen Newswire-Seite hat Rockstar Games nicht nur ein Update zu den technischen Problemen der jüngst veröffentlichten Grand Theft Auto: The Trilogy - The Definitive Edition zur Verfügung gestellt, sondern sich auch nochmals für den Zustand entschuldigt, mit denen die Spiele-Sammlung in den Handel gegangen ist.

Wie es dort heißt, seien die modernisierten Versionen dieser Klassiker nicht in einem Zustand veröffentlicht worden, der den hauseigenen Qualitäts-Standards genüge - oder dem Standard, den die Fans erwarten. Es gebe Pläne, sich der Probleme anzunehmen und den Zustand der Titel kontinuierlich zu verbessern, bis sie die Qualität erreichen, die sie verdienten.

Gleichzeitig bat man aber auch darum, den Entwicklern gegenüber auf sozialen Medien respektvoll zu sein, die wohl ziemlich böse von enttäuschten Fans angegangen wurden.

Schließlich bestätigte man, dass man die Originale für den PC wieder als Bundle im Rockstar Store zur Verfügung stellen werde und allen Käufern der Definitive-Edition-Trilogie ohne zusätzliche Kosten in die Spiele-Bibliothek des Rockstar Games Launcher stellen werde.

Nachfolgend das Statement von Rockstar Games im Original:

Hi everyone,

We want to provide an update regarding the unexpected technical issues that came to light as part of the launch of Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitive Edition.

Firstly, we want to sincerely apologize to everyone who has encountered issues playing these games.

The Grand Theft Auto series — and the games that make up this iconic trilogy — are as special to us as we know they are to fans around the world. The updated versions of these classic games did not launch in a state that meets our own standards of quality, or the standards our fans have come to expect.

We have ongoing plans to address the technical issues and to improve each game going forward. With each planned update, the games will reach the level of quality that they deserve to be.

A new Title Update is on the way in the coming days for all versions of Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitive Edition that will address a number of issues. We will update everyone as soon as it is live.

In the meantime, it pains us to mention that we are hearing reports of members of the development teams being harassed on social media. We would kindly ask our community to please maintain a respectful and civil discourse around this release as we work through these issues.

While one of the goals of the Definitive Editions was to allow players to enjoy these games on modern platforms for many years to come, we also understand that some of you would still like to have the previous classic versions available for purchase.

We will be adding the classic PC versions of Grand Theft Auto III, Grand Theft Auto: Vice City, and Grand Theft Auto: San Andreas back to the Rockstar Store shortly as a bundle. Additionally, everyone who has purchased Grand Theft Auto: The Trilogy – The Definitive Edition for PC from the Rockstar Store through June 30, 2022, will receive these classic versions in their Rockstar Games Launcher library at no additional cost. We will update everyone as soon as these are back in the Rockstar Store.

Once again, we'd like to thank everyone for their patience and understanding while we work through these updates to ensure these games meet everyone's justifiably high standards.

Sincerely,
Rockstar Games


Grand Theft Auto: The Trilogy - Definitive Edition wurde am 11. November 2021 für PC, PlayStation 4, PlayStation 5, Xbox One, Xbox Series X|S sowie Switch veröffentlicht.

Letztes aktuelles Video: Offizieller Trailer

Quelle: Rockstar Games Newswire

Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
batsi84 hat geschrieben: ?24.11.2021 13:31
Kajetan hat geschrieben: ?24.11.2021 13:29
batsi84 hat geschrieben: ?24.11.2021 12:19 Wenn man alle Grand Theft Auto zusammenzählt sind es schon ein paar Songs mehr :)
Wenn man die Umsätze aller GTAs zusammenzählt ... aber da willst Du ja partout der Meinung sein, dass Rockstar sich das nicht leisten kann :)
Rockstar will es sich nicht leisten, weil es aus finanztechnischer bzw. wirtschaftlicher Sicht nicht lukrativ ist :)
Aha, es ist also nicht lukrativ, ein paar hundertausend Dollar (?) auszugeben und dadurch die DE deutlich öfter zu verkaufen. Weil die Mucke eben für viele Käufer ein sehr wichtiges Kriterium ist.
Nein, die sind bei R* einfach so arrogant, dass sie sich keinen Deut mehr für ihre Kunden interessieren. Weil der Rubel ja auch so rollt.
Akabei schrieb am
batsi84 hat geschrieben: ?24.11.2021 20:08Ich glaube den Vanilla-Usern wäre das Argument mit "die DE-Käufer haben aber erneut dafür bezahlt" reichlich egal. Die würden einfach sehen, dass die andere Gruppe mehr bekommt als sie und zack! hätten wir den nächsten Shitstorm. Und soweit ich weiß müsste man die Lizenzen auch für jede einzelne Version neu kaufen, weil es von System zu System verschiedene Regeln zum Urheberrecht gibt - da bin ich mir aber nicht ganz sicher.
Ansonsten kann ich halt nur wieder betonen, dass ich es verstehen kann dass einem die alten Songs fehlen. Auf der anderen Seite wurde mir als quasi Neukunde aber auch nichts genommen, weswegen ich mit der Streichung eben leben kann :)
Wäre die "Definitive Edition" nicht so ein Disaster, könnte man die Vanilla-Version doch nie mehr kaufen. Du erwartest einen Shitstorm, weil eine eingestellte Version nicht gepatcht wird? :O
batsi84 schrieb am
Spoiler
Show
Kajetan hat geschrieben: ?24.11.2021 15:20
batsi84 hat geschrieben: ?24.11.2021 14:47 Wenn man aber jetzt die Lizenzen zurück in die DE patchen würde, dann würden sich doch die Vanilla-Nutzern vor den Kopf gestoßen fühlen.
Das Rauspatchen betraf meines Wissens nur die PC-Versionen und die lassen sich modden. Die Konsolen-GTAs der DE-Edition waren ja auf der PS2. Wer da noch seine alten Spiele UND eine PS2 hat, hat die unveränderte Vanilla-Version auffer Scheibe und kann diese jederzeit spielen.
Der Imageschaden wäre dann doch der gleiche - nur von einer anderen Seite!? Dann würde ich gerechterweise beiden Parteien die Songs vorenthalten :)
Siehe oben. Vielleicht wären manche PC-User sauer, aber wer die alten GTAs auf neuen Konsolen spielen möchte, bekäme mit der DE-Version das optisch verbesserte Spiel mit dem Original-Soundtrack. Zusätzliches Verkaufsargument. Hätte in diesem Falle sogar den Ärger über die miese Qualität der Konvertierung dämpfen können.
Aber gut. Ich kann Rockstar natürlich nichts vorschreiben und persönlich bin ich da auch nicht involviert. Ich kann nur aus einem rein geschäftlichen Standpunkt nicht nachvollziehen, warum man hier am IMHO vollkommen falschen Ende gespart hat.
Eine Bekannte von mir macht Marketing in so einer richtig klassischen Oldschool-Branche. Sie sagt immer, die katastrophalen Fehler, die sich die großen und kleinen Firmen im Spielebereich leisten können, die würden bei ihnen nur einmal vorkommen. Entweder, weil man sofort gefeuert werden würde oder weil die Firma pleite gegangen wäre. Sie ist immer wieder davon fasziniert, in welchem Ausmaß die Spieleindustrie nur auf Grund der engen emotionalen Bindung der Kunden zum Produkt und zur Firma, selbige Kunden wiederholt (!!!!!) mit Füßen treten kann, ohne dass auch nur der Hauch eines Lerneffektes bei den Kunden einsetzt. Für solche Kunden würden manche Geschäftsführer in ihrer Branche morden.
Ich weiß jetzt nicht in welcher Branche deine Bekannte tätig ist, aber...
RyanDerPinguin schrieb am
batsi84 hat geschrieben: ?24.11.2021 14:47 Wenn man aber jetzt die Lizenzen zurück in die DE patchen würde, dann würden sich doch die Vanilla-Nutzern vor den Kopf gestoßen fühlen. Der Imageschaden wäre dann doch der gleiche - nur von einer anderen Seite!? Dann würde ich gerechterweise beiden Parteien die Songs vorenthalten :)
Die DE Käufer haben aber erneut Geld für ein altes Produkt ausgegeben, da wären komplette Songs also wie Kajetan schon sagt ein zusätzlicher Reiz zu kaufen. Man hätte sie also von Anfang an mit drin haben sollen. Sie jetzt im Nachhinein reinzupatchen funktioniert nicht mehr. Allerdings finde ich es etwas verquer, von "gerecht" zu sprechen, wenn beide Versionen den Songs fehlen. Denn den alten Konsolen fehlen sie nicht, den aktuellen aber schon.
Wenn überhaupt, wäre es gerecht allen Versionen die Songs wegen einer DE wieder nachzureichen. Sie wollen ja mit den alten Titeln noch mal Geld machen, also kann man auch für die alten Titel noch mal Geld in die Hand nehmen.
Aber, wie man an dir ja sieht, gehts auch ohne, das Verhalten wird sogar verteidigt. Na dann, frohes konsumieren. :)
Kajetan schrieb am
batsi84 hat geschrieben: ?24.11.2021 14:47 Wenn man aber jetzt die Lizenzen zurück in die DE patchen würde, dann würden sich doch die Vanilla-Nutzern vor den Kopf gestoßen fühlen.
Das Rauspatchen betraf meines Wissens nur die PC-Versionen und die lassen sich modden. Die Konsolen-GTAs der DE-Edition waren ja auf der PS2. Wer da noch seine alten Spiele UND eine PS2 hat, hat die unveränderte Vanilla-Version auffer Scheibe und kann diese jederzeit spielen.
Der Imageschaden wäre dann doch der gleiche - nur von einer anderen Seite!? Dann würde ich gerechterweise beiden Parteien die Songs vorenthalten :)
Siehe oben. Vielleicht wären manche PC-User sauer, aber wer die alten GTAs auf neuen Konsolen spielen möchte, bekäme mit der DE-Version das optisch verbesserte Spiel mit dem Original-Soundtrack. Zusätzliches Verkaufsargument. Hätte in diesem Falle sogar den Ärger über die miese Qualität der Konvertierung dämpfen können.
Aber gut. Ich kann Rockstar natürlich nichts vorschreiben und persönlich bin ich da auch nicht involviert. Ich kann nur aus einem rein geschäftlichen Standpunkt nicht nachvollziehen, warum man hier am IMHO vollkommen falschen Ende gespart hat.
Eine Bekannte von mir macht Marketing in so einer richtig klassischen Oldschool-Branche. Sie sagt immer, die katastrophalen Fehler, die sich die großen und kleinen Firmen im Spielebereich leisten können, die würden bei ihnen nur einmal vorkommen. Entweder, weil man sofort gefeuert werden würde oder weil die Firma pleite gegangen wäre. Sie ist immer wieder davon fasziniert, in welchem Ausmaß die Spieleindustrie nur auf Grund der engen emotionalen Bindung der Kunden zum Produkt und zur Firma, selbige Kunden wiederholt (!!!!!) mit Füßen treten kann, ohne dass auch nur der Hauch eines Lerneffektes bei den Kunden einsetzt. Für solche Kunden würden manche Geschäftsführer in ihrer Branche morden.
schrieb am