Phonopolis: Wunderschönes Adventure der Machinarium-Macher

 
von ,

Phonopolis: Wunderschönes Adventure der Machinarium-Macher

Phonopolis (Adventure) von Amanita Design
Phonopolis (Adventure) von Amanita Design - Bildquelle: Amanita Design
Das tschechische Studio Amanita Design – bekannt für Machinarium – macht ein neues Spiel: das Adventure Phonopolis. Das sieht vor allem zauberhaft aus. Alle weiteren Infos gibt es nach dem Klick.

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht – aber manchmal da erweckt der Anblick eines neu angekündigten Spiel bei mir innerhalb von Sekunden Begehrlichkeiten. So auch beim neuen Adventure Phonopolis von Amanita Design, die wir schon von Samorost, Creaks oder eben Machinarium kennen. Das tschechische Indie-Kollektiv hat es in puncto Optik einfach drauf, ich finde den Look geradezu sensationell.

Zudem gibt es auch schon ein paar optische Einblicke in die Entstehungsgeschichte des Grafikstils, und hübsche Artworks auch noch. Einflüsse sind laut Amanita Kunstströmungen wie Konstruktivismus und Futurismus sowie ihr gesellschaftlicher Einfluss als Propagandawerkzeug. Phonopolis ist das erste 3D-Spiel für das Team, aber weil's noch ein bisschen aufwendiger ist (und cool aussieht), haben sie die Kulissen vorher aus Pappe gebaut. Für Bewegtbilder vom Spiel scrollt ihr übrigens einfach nach unten zum Trailer.

Doch es gibt weitere handfeste Infos von den Machern selbst: Der Titel erscheint für PC (Steam), aber auch für Konsolen – einen Termin gibt es leider noch nicht, man solle jedoch nicht "mit einem Release binnen Jahresfrist" rechnen. Thematisch geht es um die Manipulation von Menschen und die Frage nach Invidualismus, trotzdem soll es sich um unbeschwertes Spiel handeln. Wir schlüpfen in die Rolle von Felix, einem nachdenklichen jungen Mann, der in einem dystopischen Regime feststeckt – und er muss den bösen Führer dieses Staates davon abhalten, den "absoluten Ton" zu spielen. Na, wenn das nicht mysteriös klingt... Spielerisch soll Phonopolis sowohl Puzzle- als auch Erkundungselemente bieten – hier bleibt Amanita Design aber noch sehr vage.

Quelle: Amanita Design

Kommentare

eLZorro schrieb am
Das kommt doch mal gleich auf die wishlist. Das artwork gefällt mir sehr (hat so was von 60er Jahre Kinderbuch). Und wenns von den Machern von Machinarium kommt, sehe ich schon meine Frau und mich gemeinsam vor dem Rechner (hoffentlich aber bis dahin dem Steamdeck) rätseln.
Danke für den Hinweis!
schrieb am