Call of the Wild: The Angler: Barsche statt Hirsche

 
von ,

Call of the Wild - The Angler: Barsche statt Hirsche

Call of the Wild: The Angler () von Expansive Worlds
Call of the Wild: The Angler () von Expansive Worlds - Bildquelle: Expansive Worlds
Die Entwickler von Expansive Worlds wollen sich in ihren Spielen nicht länger auf die Jagd nach Wildtieren, die den Wald bewohnen, beschränken. Die neue Jagd-Simulation richtet sich daher an die Angler.

Anstatt angespannt im Busch oder auf dem Hochsitz auf die nächste Jagd-Trophäe zu warten, geht es nun an die Gewässer. Hier lauern in den Tiefen schuppige Schätze, die allerdings auch nicht leicht zu heben sind.

Alleine oder im Koop-Modus


In Call of the Wild: The Angler können sich Angels-Fans auf eine Reise zu ihren eigenen Bedingungen begeben und einer Wildnis voller Überraschungen auf die Jagd nach Trophäenfischen gehen, um der Meisterangler schlechthin zu werden. Dabei kann die Ausrüstung frei gewählt und das Angelwissen perfektioniert werden, um das Abenteuer allein oder im Koop einzigartig zu machen.

Die Features im Überblick


Was den Spieler in der neuen Angelsimulation erwartet, verrät die Feature-Liste des Herstellers.

Atmosphärische, offene Welt: In der offenen Welt können Angelplätze auf weitläufigen Wasserwegen zu Fuß, mit dem Boot oder dem Geländewagen entdeckt werden. Die Spieler durchqueren dabei die Welt in ihrem eigenen Tempo und entdecken gewundene Flüsse, hohe Gipfel, verstecke Teiche, Quellen und Wanderwege.

Vielfalt an Fischarten: Das Spiel bietet Fans verschiedene Fischarten, wie Dickmaulbarsche und Bergweißfische, die alle ein einzigartiges Verhalten besitzen, das für den Fang studiert werden kann.

Anpassung des Charakters: Das Spiel bietet verschiedene Anpassungsmöglichkeiten seines Charakters an, um zum Meisterangler zu werden. Spielende lernen Expertentechniken und Strategien für die besten Fänge, bauen ihre Ausrüstungssammlung auf und haben Zugriff auf eine breite Palette an Ruten, die mit wachsender Auswahl an Rollen, Schwimmern, Haken und Ködern angepasst werden.

Single- oder Multiplayer: Die Spieler haben die Möglichkeit, offene Gewässer allein zu befahren oder die Reise mit Freunden im Online-Drop-in/Drop-out-Koop-Multiplayer für bis zu zwölf Spieler zu teilen. Spielende können sich mit anderen Anglern zusammenschließen und gemeinsam auf Expeditionen gehen.

Call of the Wild: The Angler erscheint laut den Entwicklern im Laufe des Jahres für PC über Steam, den Microsoft Store und den Epic Games Store. Konsolenversionen sollen später nachgelegt werden.



Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am