Tencent: Hauseigene Shop-Plattform WeGame jetzt weltweit verfügbar

 
Unternehmen
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Tencent: Hauseigene Shop-Plattform WeGame jetzt weltweit verfügbar

Das chinesische Unternehmen Tencent Holdings Ltd. bietet den Client für seine Gaming-Plattform WeGame ab sofort auch weltweit an. Laut PC Gamer war der digitale Store und Launcher bisher lediglich in China erhältlich, verbuchte dort aber bereits etwa 200 Millionen Nutzer.

Das Angebot der internationalen Version WeGame X ist derzeit allerdings noch dürftig: Es umfasst lediglich 17 Titel von vornehmlich kleinen Indie-Studios und der Service wird noch als Early Access deklariert. Allerdings gibt es bereits die Möglichkeit, Nutzer-Reviews zu verfassen, Genre-Tags zu setzen und Cloud-Saves zu nutzen. Für manche Spiele soll außerdem ein Offline-Modus zur Verfügung stehen.

Tencent ist recht umtriebig in der Spielebranche: Das Unternehmen hält u.a. Aktien von Activision-Blizzard und Ubisoft. Bei Epic Games beträgt der Anteil sogar 40 Prozent. Darüber hinaus wurde mit Riot Games ("League of Legends") auch ein prominentes Studio aufgekauft.
Quelle: PC Gamer

Kommentare

Doc Angelo schrieb am
C64Delta hat geschrieben: ?
11.04.2019 18:49
Das Spiel "Flappy Bird" hat dem Programmierer (ein einzelner Vietnamese) pro Tag 50000 $ eingebracht. Es ist ein kleines Game, welches ein geübter Coder an einem Tag erstellen kann.
Iwi hat er dann Gewissensbisse bekommen, wegen der Perversion dieser Gelddruckmaschine und hat das Game aus den Stores rausgenommen.
Das kann den Herren von Clash of Clans nicht passieren, weil deren Geld nicht ausversehen durch Werbeeinnahmen so hoch ist. So weit ich weiß gibt es bei Clash of Clans keine Werbung. Die Tatsache, das auf der Welt jeden Tag 2,4 Millionen für MTs nur in diesen beiden Spielen ausgegeben wurde ist einfach strange. Sehr strange.
LobosOrbus schrieb am
Der_Pazifist hat geschrieben: ?
11.04.2019 12:20
Das überrascht mich irgendwie. Ich hätte nicht gedacht das Tencent (ist das eigentlich ein chinesischer Name oder tatsächlich 10 cent??) sich direkt für den westlichen Markt öffnet.
Bin echt gespannt wie sich das entwickelt. Und ob das auch so tragbar sein wird. Wenn ich mich nicht täusche darf kein Spiel in China digital angeboten werden, welches nicht über diese Plattform vertrieben wird. Auch soll Tencent/Alibaba (in-)direketen Einfluss haben welche Spiele in China vom Staat für den Release freigeben wird. (es existiert eine staatlich reguliert Releas- Politik).
Was ich damit meine ist, das ein Unternehmen wie Tencent und Alibab, welches meines erachtens in China ein Monopol hat, auch auf dem freien Markt agieren darf.
Heikles und spannendes Thema meiner Meinung.
Ist es denn nicht bei allem so? Papa China Staat darf Wettbewerbsverzerrend in die Wirtschaft eingreifen aber dann den Westen Machtspielchen vorwerfen wenn mal jemand ihre versifften Schinamüll verhökernde Unternhemen kritisiert. Naja da sind wir selbst schuld...
C64Delta schrieb am
Doc Angelo hat geschrieben: ?
11.04.2019 07:51
C64Delta hat geschrieben: ?
10.04.2019 22:03
Nicht zu vergessen: Supercell (Clash of Clans / Royale) für 8,6 Milliarden $.
Dagegen war Epic (330 Mio. $) ein reines Schnäppchen.
Von Wikipedia über Supercell:
Im Jahr 2012 folgten die beiden Online-Spiele Hay Day und Clash of Clans, die sich beide sehr bald zu kommerziellen Erfolgen entwickelten. Laut Berichten brachten die beiden Spiele der Firma im April 2013 zusammen täglich 2,4 Millionen US-Dollar ein.
What the fuck!?
"What the fuck" ist der richtige Ausdruck!
Das Spiel "Flappy Bird" hat dem Programmierer (ein einzelner Vietnamese) pro Tag 50000 $ eingebracht. Es ist ein kleines Game, welches ein geübter Coder an einem Tag erstellen kann.
Iwi hat er dann Gewissensbisse bekommen, wegen der Perversion dieser Gelddruckmaschine und hat das Game aus den Stores rausgenommen.
Der_Pazifist schrieb am
Das überrascht mich irgendwie. Ich hätte nicht gedacht das Tencent (ist das eigentlich ein chinesischer Name oder tatsächlich 10 cent??) sich direkt für den westlichen Markt öffnet.
Bin echt gespannt wie sich das entwickelt. Und ob das auch so tragbar sein wird. Wenn ich mich nicht täusche darf kein Spiel in China digital angeboten werden, welches nicht über diese Plattform vertrieben wird. Auch soll Tencent/Alibaba (in-)direketen Einfluss haben welche Spiele in China vom Staat für den Release freigeben wird. (es existiert eine staatlich reguliert Releas- Politik).
Was ich damit meine ist, das ein Unternehmen wie Tencent und Alibab, welches meines erachtens in China ein Monopol hat, auch auf dem freien Markt agieren darf.
Heikles und spannendes Thema meiner Meinung.
Doc Angelo schrieb am
C64Delta hat geschrieben: ?
10.04.2019 22:03
Nicht zu vergessen: Supercell (Clash of Clans / Royale) für 8,6 Milliarden $.
Dagegen war Epic (330 Mio. $) ein reines Schnäppchen.
Von Wikipedia über Supercell:
Im Jahr 2012 folgten die beiden Online-Spiele Hay Day und Clash of Clans, die sich beide sehr bald zu kommerziellen Erfolgen entwickelten. Laut Berichten brachten die beiden Spiele der Firma im April 2013 zusammen täglich 2,4 Millionen US-Dollar ein.
What the fuck!?
schrieb am