Tencent: Gerücht: Das chinesische Unternehmen übernimmt den Großteil von Bohemia Interactive (DayZ, ArmA)

 
Tencent
Unternehmen
Spielinfo

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Gerücht: Tencent übernimmt den Großteil von Bohemia Interactive (DayZ, ArmA)

Tencent (Unternehmen) von Tencent Holdings Ltd.
Tencent (Unternehmen) von Tencent Holdings Ltd. - Bildquelle: Tencent Holdings Ltd.
Tencent hat allem Anschein nach wieder zugeschlagen und sich eine üppige Beteiligung an einem europäischen Unternehmen gesichert. Laut einem bisher unbestätigten Bericht von The Information via PC Gamer hat der chinesische Riesenkonzern ungefähr 260 Millionen Dollar für Anteile von Bohemia Interactive aus Tschechien ausgegeben. Tencent würde damit zwischen 70 und 80 Prozent der Anteile an dem Studio halten, das hauptsächlich für DayZ, ArmA und Ylands bekannt ist. Schon 2018 hatte Bohemia Interactive mit Tencent zusammengearbeitet, um Ylands via WeGame (Tencent) zu veröffentlichen.

Laut dem Analysten Daniel Ahmad, der mit The Information sprach, versucht Tencent mit der Investition vor allem gegen NetEase (vertreibt Minecraft in China) zu konkurrieren. "Tencent füllt so eine Lücke bei PC-Sandbox-Spielen, da sie keine eigenen, selbst veröffentlichten Titel [in diesem Bereich] haben", sagte er.

Der Chef von Bohemia Interactive dementierte den Bericht über die Übernahme der Mehrheit der Anteile allerdings ziemlich klar. Sie bei Bohemia Interactive würden zwar mit strategischen Partnern im stetigen Austausch stehen, aber sie würden weiterhin ein unabhängiges Studio bleiben, hieß es. Offizielel Stellungnahmen stehen noch aus.


In einem Bericht bei Der Aktionär wird zudem hervorgehoben, dass mehrere Chefs der Unternehmen, in die Tencent bisher investiert hat, klargestellt haben sollen, dass Tencent sich nicht in die Spiele-Entwicklung oder die operative Geschäftsführung außerhalb von China einmischen würde.

Tencent ist an zahlreichen Unternehmen im Spiele-Bereich beteiligt, u.a. an Riot Games (100%), Funcom (100%), Supercell (84,3%), Grinding Gear Games (80%), Bohemia Interactive (ca. 70-80%), Epic Games (40%), Glu Mobile (14.46%), Bluehole (11.5%), Activision Blizzard (5%), Paradox Interactive (5%), Ubisoft (5%), Miniclip, Platinum Games und Yager. Beteiligungsdaten (in Klammern) laut Wikipedia (EN).
Quelle: The Information, PC Gamer, Der Aktionär

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am