Humankind: Das Sounddesign und die Klänge der Natur

 
Humankind
Entwickler:
Publisher: Sega
Release:
2021
Vorschau: Humankind
 
 

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Humankind: Das Sounddesign und die Klänge der Natur

Humankind (Taktik & Strategie) von Sega
Humankind (Taktik & Strategie) von Sega - Bildquelle: Sega
In der sechsten Folge der "Feature-Focus-Videoreihe" zu Humankind thematisieren die Entwickler das Design und die Aufnahme der Umgebungsgeräusche für das Spiel. Insgesamt bietet das 4X-Strategiespiel elf Soundkulissen, die auf den unterschiedlichen Biomen der Erde basieren - und deren Sounds an verschiedenen Orten rund um den Globus aufgezeichnet wurden.

Sega: "Spieler erhalten die Möglichkeit in die einzigartigen Kulissen von elf unterschiedlichen Biomen einzutauchen, mit denen die echten Landschaften der Erde im Spiel akustisch abgebildet sind. Und auch wenn sie Städte gründen und diese weiter ausdehnen, so werden deren Leben und Vielfalt in die Kulissen akustisch integriert - sei es ein menschengefüllter Markt, ein Sägewerk oder auch nur ein Hammer, der auf harten Stahl trifft. Das Sound-Team von Amplitude Studios ist für seine Arbeit an Humankind an zahlreiche unterschiedlichste Orte auf der ganzen Welt gereist, von Paris über Schottland bis in den Grand Canyon. Sie reisten sogar bis an den Rand aktiver Vulkane in Italien, um die bedrohliche Kulisse des Vesuv einzufangen."



Darüber hinaus hat das Team der Amplitude Studios ein Video mit einem einstündigen Loop aus Naturklängen erstellt.



Spieler, die den Entwicklern bei bestimmten Aspekten beim Testen und Verbesseren unterstützen wollen, können sich beim Open-Dev-Projekt anmelden. Das Vorhaben startet im Sommer und bietet die Chance, drei Szenarien/Spielsysteme ausführlich zu testen (zur Website). Humankind soll 2021 erscheinen.

Quelle: Sega und die Amplitude Studios

Kommentare

Zarte_Knopse schrieb am
Das Sound-Team von Amplitude Studios ist für seine Arbeit an Humankind an zahlreiche unterschiedlichste Orte auf der ganzen Welt gereist, von Paris über Schottland bis in den Grand Canyon. Sie reisten sogar bis an den Rand aktiver Vulkane in Italien, um die bedrohliche Kulisse des Vesuv einzufangen.
Aber vor Corona, oder? :)
Und ich bin mir ziemlich sicher, dass der Wald hinter meinem Haus nicht viel anders klingt, als der Wald in Paris oder Schottland. Genauso verhält es sich auch mit Berglandschaften und Märkten usw.
Das Gesagte liest sich leider - und da bin ich drastisch - ganz schön bescheuert.
schrieb am