Star Wars Jedi: Fallen Order: Action-Abenteuer mit taktischen Kämpfen enthüllt; Termin benannt; Story-Trailer - 4Players.de

 
Action-Adventure
Entwickler: Respawn Entertainment
Publisher: Electronic Arts
Release:
15.11.2019
15.11.2019
15.11.2019
Alias: Star Wars: Jedi Fallen Order
Vorschau: Star Wars Jedi: Fallen Order
 
 
Vorschau: Star Wars Jedi: Fallen Order
 
 
Vorschau: Star Wars Jedi: Fallen Order
 
 
Vorbestellen
ab 69,99€

Wie findest Du das Spiel? 

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Star Wars Jedi: Fallen Order - Action-Abenteuer mit taktischen Kämpfen enthüllt; Termin benannt; Story-Trailer

Star Wars Jedi: Fallen Order (Action) von Electronic Arts
Star Wars Jedi: Fallen Order (Action) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
Bei der Star Wars Celebration 2019 ist Star Wars Jedi: Fallen Order offiziell präsentiert worden. Schon gleich zu Beginn der einstündigen Vorstellung wiederholte Vince Zampella (Chef von Respawn Entertainment), dass das Spiel ein storybasiertes Action-Adventure aus der Third-Person-Perspektive sein wird. Es wird keinen Mehrspieler-Modus und keine Mikrotransaktionen geben.

Game Director von Star Wars Jedi: Fallen Order ist Stig Asmussen (God of War 3). Jason de Heras ist als Lead Combat Designer eingebunden (Senior Combat Designer bei God of War 3 und God of War: Ascension). Asmussen meint, dass die Kämpfe wohl der wichtigste Aspekt im Spiel sein dürften. Er beschreibt die Kämpfe als "taktisch" geprägt, da die Schwachstellen der Gegner ausgenutzt werden müssen. Man wird mit dem Lichtschwert im Nahkampf (inkl. Combo-System) kämpfen und auch Macht-Kräfte einsetzen können. Darüber hinaus wird man auch bestimmte Bewegungs- und Jump-&-Run-Fähigkeiten einsetzen können, um Gegner zu überrumpeln und Rätsel zu lösen. Im Trailer ist zum Beispiel ein Wallrun zu sehen. Die Macht-Fähigkeiten und die Lichtschwert-Technik von Protagonist Cal Kestis (Cameron Monaghan; bekannt aus Gotham und Shameless) wird man im Verlauf des Spiels verbessern können.

Cal lernt man anfänglich auf dem neuen Planeten Bracca kennen - einer von mehreren neuen Orten, die im Spiel eingeführt werden. Padawan Cal versteckt sich in aller Öffentlichkeit vor dem Imperium, ist aber gezwungen, zu fliehen, sobald er seine Machtkräfte einsetzt. Auf seiner Flucht vor dem Imperium wird Cal neue Freunde finden - wie die Begleiterin Cere. Außerdem soll er "einige bekannte Gesichter treffen". Auch ein treuer Droide (BD-1) darf nicht fehlen. Verfolgt wird Cal von der "Zweiten Schwester", einer der Elite-Inquisitoren des Imperiums. Unterstützt wird die "Zweite Schwester" von den Purge Troopers, die speziell darauf trainiert sind, Jedi ausfindig zu machen und den Inquisitoren zu helfen.

Star Wars Jedi: Fallen Order spielt nach den Ereignissen aus Star Wars: Revenge of the Sith (Episode 3). Die Story des Spiels wird zum Star-Wars-Kanon gehören. Die Grundatmosphäre wird düster sein, da man "niemandem" vertrauen kann.

Der auf der Unreal Engine 4 basierende Titel wird am 15. November 2019 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

"Cal Kestis, einer der letzten Überlebenden des Ordens der Jedi nach der Säuberung durch Order 66, ist mittlerweile ein Padawan auf der Flucht. (...) Star Wars Jedi: Fallen Order ist ein Action-Adventure, bei dem du vor dem Imperium fliehst, dessen unheilvolle Inquisitoren dich gnadenlos jagen. Entwickle deine Macht-Fähigkeiten, feile an deiner Lichtschwert-Technik und erkunde die uralten Mysterien einer längst vergessenen Zivilisation, um deine Kenntnisse der Macht auszuweiten. Nur so kannst du versuchen, den Orden der Jedi wiederaufzubauen, aber hüte dich vor dem Imperium, das dir dicht im Nacken sitzt."

Im Microsoft-Store heißt es weiter: "Hiebe, Paraden und Ausweichmanöver werden kombiniert mit gewaltigen Macht-Fähigkeiten, die du brauchen wirst, um sämtliche Hindernisse auf deinem Weg zu überwinden. Das Kampfsystem selbst ist intuitiv, aber die Beherrschung all seiner Nuancen erfordert intensives Training und Übung, da du im Laufe deines Abenteuers neue Kräfte und Fähigkeiten erhältst. (...) Gemeinsam mit einem ehemaligen Jedi-Ritter, einem streitsüchtigen Piloten und einem furchtlosen Droiden musst du den üblen Machenschaften des Imperiums im Rahmen eines storybasierten Abenteuers entkommen. Erkunde und meistere eine Vielzahl von Herausforderungen, bei denen Kämpfe, Erkundung und das Lösen von Rätseln im Vordergrund stehen. (...) Die Galaxis wartet – Uralte Wälder, windumtoste Felswände und unheimliche Dschungel sind die einzigartigen Schauplätze, die du in Jedi: Fallen Order erkunden kannst. Du entscheidest, wo es als nächstes hingeht. Schaltest du neue Kräfte und Fähigkeiten frei, eröffnen sich neue Möglichkeiten, Karten erneut zu durchlaufen; du kannst auch die Macht nutzen, um auf vielfältigere Art zu erforschen."

Der folgende Story-Trailer, der Cal Kestis vorstellt, zeigt keine Spielszenen. Laut Respawn Entertainment sind ausschließlich Ingame-Assets und In-Engine-Rendering zu sehen. "Gameplay" wurde nicht präsentiert.

Letztes aktuelles Video: Ankündigung Story-Trailer


"Viele Star Wars-Fans, darunter auch wir selbst, sind sehr an den dunklen Zeiten interessiert, und deshalb wollten wir uns auch mit dieser geheimnisvollen, gefährlichen Epoche beschäftigen", erläutert Stig Asmussen, Game Director bei Respawn Entertainment. "Das Team von Lucasfilm hat großartig mit uns zusammengearbeitet und geholfen, diesen Teil der Chronik, als das Imperium am Gipfel seiner Macht ist und die verbleibenden Jedi untergetaucht sind, zu erforschen und weiterzuentwickeln. Mit diesem Hintergrund haben wir ein Spiel geschaffen, dessen Nahkampf mit Lichtschwert und Macht-Fähigkeiten intensiv und spaßig ist und jedem ermöglicht, seine Jedi-Fantasien auszuleben."

"Als Respawn mit der Idee für das Spiel an uns herangetreten ist, haben wir sie sofort unterstützt. Ein Story-basierter Singleplayer-Titel im Star Wars-Universum war genau das, was wir suchten, und wir wissen, dass auch die Fans sich so etwas gewünscht haben"
, sagt Steve Blank, Director Franchise Content & Strategy bei Lucasfilm. "Die Konzentration auf Cal, der nach Order 66 wieder in die Fußstapfen eines Jedi tritt, eröffnet zahlreiche Gameplay-Möglichkeiten und interessante Story-Varianten für diesen neuen Charakter und seine Hintergrundgeschichte."

Star Wars Jedi: Fallen Order wird als Standard Edition und Deluxe Edition angeboten. Vorbesteller der Standard Edition erhalten Kosmetikobjekte für das Lichtschwert und den Droiden-Gefährten. Die Standard Edition auf PC kostet 59,99 Euro. Die Konsolen-Versionen dürften 69,99 Euro kosten. Die Deluxe Edition enthält einen "Director's Cut mit zusätzlichen Features und Inhalten sowie einzigartige Kosmetikobjekte". Der Preis der Deluxe Edition wird zehn Euro höher liegen.
Quelle: EA, Respawn
Star Wars Jedi: Fallen Order
ab 69,99€ bei

Kommentare

xKepler-186f schrieb am
Star Wars 9 Trailer, Jedi: Fallen Order Trailer, ... ungewohnterweise bin ich einem Star Wars Trip verfallen und schaue mir gerade wieder die Filme an und hab mir Kotor 1 auf die Festplatte gepackt. In letzter Zeit bin ich wieder ein bisschen begeisterungsfähiger geworden. Eigentlich gar nicht schlecht.
SethSteiner schrieb am
Niemand bestimmt das aber Verbraucher können halt eigene Ansprüche haben oder dürfen die das nicht? Vor allem bei Dingen die sie mitbezahlen?
Billy_Bob_bean schrieb am
SethSteiner hat geschrieben: ?
14.04.2019 17:12
Billy_Bob_bean hat geschrieben: ?
14.04.2019 17:01
Wenns bloß skins sind, warum regt ihr euch alle so auf?
Weil man sie ja immerhin mitbezahlt und dementsprechend einfach "da" sein sollten?
und wer bestimmt das ?
Efraim Långstrump schrieb am
DONFRANCIS93 hat geschrieben: ?
14.04.2019 16:51
Efraim Långstrump hat geschrieben: ?
14.04.2019 16:36
DONFRANCIS93 hat geschrieben: ?
14.04.2019 15:24
Also mich hat leider nix an dem Trailer gepackt :/ Sieht irgendwie leblos aus.
Und die viel gelobte Kampagne von Titanfall 2 war zwar tatsächlich sehr spaßig, besonders viel Tiefe (Geschichte oder Charaktere) und Lore hatte die aber auch nicht. Und das erwarte ich doch von einem StarWars Singleplayerspiel....
Mal schauen, wie das Gameplay aussieht
Eine ehrliche Frage in die Runde: Wie kann es eigentlich sein, dass die Gesichtsanimationen eines Uncharted 4, was 2016 veröffentlicht wurde, um WELTEN besser aussehen als das gezeigte Trailermaterial von StarWars?
Das beißt sich doch vorne und hinten.
Viel Tiefe hatte Star Wars mMn nie, was auch ok ist.
Also Episode 4,5,6 mit bestimmten Beziehungen und gewissen Themen hatte durchaus Tiefe. Diese wurden dann im Laufe der letzen 30-40 Jahre einfach so oft wiederverwendet, dass sie heutzutage eher ausgelutscht erscheinen. Themen wie Familien mit gewissen Privilegien/Adelsfamilien (Skywalker), die Macht (Analogie zur Religion) und Suche nach der eigenen Bestimmung sind durchaus tiefgründige Themen, welche du auch noch heute in fast jeder "Franchise" findest.
Leider wurden diese, wie bereits erwähnt, im Laufe der Actionfilmentwicklung ständig wiederholt und spätere StarWars-Filme mutierten dann eher zu reinen CGI-Popcornevents...
Auch die Lore hat Tiefe. Tausende von Jahre (die insbesondere in Büchern weiterentwickelt wurde) könnten verwendet werden um eine interessante Geschichte zu erzählen.
Vielleicht bist du etwas jünger oder hast dich nicht viel mit StarWars befasst. Tiefe gab es aber immer. Leider haben Episode 1-3 oder 7 und 8 diese aber nur minimal angedeutet.
Ich bezog mich rein auf die Filme, die mMn nicht sonderlich tiefgründig sind. Daher meine Verwunderung, dass Du da "typisch SW" eine Tiefe erwartest.
Fire.fly schrieb am
TheLastUn1c0rn hat geschrieben: ?
14.04.2019 15:34
Ehrlich gesagt kann ich einige der Dinge, die hier recht pauschal kritisiert werden, nicht so richtig nachvollziehen. Beispielsweise wurde erwähnt, der Charakter wäre zu "teenie"... Nun, was erwartet ihr denn, wenn schon vor der Enthüllung gesagt wird, dass man einen Padawan spielen wird? Die sind i.d.R. eben Teenager. Ähnliches gilt für die Atmosphäre im Trailer: ich persönlich fand schon, dass der Druck sehr gut rüber kam, welcher auf der Figur lastet. Er ist ständig im Zwiespalt, wie er sich verhalten sollte, um in einem feindlichen Universum nicht aufzufallen. Es wurde ja sogar ein moralisches Dilemma angedeutet: "Lasse ich meinen Kollegen (Freund?) abstürzen oder rette ich ihn mithilfe der Macht, auch wenn mich das Imperium dann wahrscheinlich findet?" Für meine Begriffe wurde da schon eine ganze Menge erzählerisches Potenzial angedeutet...
Auch die Reduzierung von Star Wars auf eine plakative Gut-Böse-Story halte ich für überholt. Wenngleich das in der orginialen Trilogie noch weitgehend der Fall gewesen sein mag, ging da spätestens die "Anakin-Trilogie", die ich gerade wegen ihrer vielschichtigen Story für zu Unrecht verdammt halte, neue Wege. Man braucht sich nur die langsame, schleichende Entwicklung von Anakin vom strauchelnden Auserwählten hin zum Sith-Lord anzusehen, um zu merken, dass Star Wars durchaus mehr kann, als nur "Rebellen gut, Imperium böse".
Für das Spiel selbst bin ich vorsichtig optimistisch. 3rd Person ist für mich ohnehin die einzig wahre Option, wenn es um Klingenkämpfe geht, und die Andeutung von Metroidvania-Elementen, welche ja für das klassische Action-Adventure durchaus typisch sind, machen mich als Zelda- und Metroid-Prime-Fan sehr neugierig. Auch Respawn scheint mir erstmal ein gutes Omen zu sein, wenngleich ich die Zweifel bzgl. des exponentiell gewachsenen Teams dort teile. Insofern: abwarten und Daumen drücken :D
Das sehe ich genauso. ?
Abwarten und Daumen drücken, ich...
schrieb am