Xbox Series X: Welche exklusiven Spiele kommen zum Start am 10. November?

 
von ,

Xbox Series X: Die exklusiven Startspiele

Xbox Series X (Hardware) von Microsoft
Xbox Series X (Hardware) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
Microsoft startet mit der Xbox Series X (ab 529,90€ bei kaufen) und der abgespeckten Variante Xbox Series S schon am 10. November in die neue Konsolengeneration. Welche exklusiven Spiele erscheinen zum Start? Dazu haben wir bereits ein Video im Angebot. Bitte nicht wundern, dass diese Textliste so kurz wird: Aber es gibt bekanntlich kein Fable, kein Forza und auch kein Halo: Infinite zum Start.

Auf der Xbox Series X fehlen zwar prominente Namen und große Exklusiv-Abenteuer, aber trotzdem gibt es - neben den Multiplattform-Spielen - einiges, was man auf Microsofts Konsole zocken kann. Allerdings sind darunter kaum neue Spiele, sondern viele bekannte Titel, die nur Upgrades für Xbox Series X bekommen, darunter Gears 5, Forza Horizon 4, Ori and the Will of the Wisps sowie Sea of Thieves. Sollte etwas hinzu kommen, aktualisieren wir diese Liste.

Bright Memory (FYQD-Studio, XBS, PC)

Die bereits seit März für den PC erhältliche Mischung aus Shooter und Slasher wurde überraschend auch für den Start der Xbox Series X angekündigt. Basierend auf der Technik der Unreal Engine sorgt ihr hier in Ego-Sicht für spektakuläre Kills und Kombos. Auch der Nachfolger Bright Memory: Infinite wurde für Xbox Series X und PC angekündigt.

Gears Tactics (Splash Damage XBS, PC)

Lust auf aggressive, temporeiche und clevere Gefechte im Gelände? Gears Tactics hat bereits auf dem PC bewiesen, dass der Deckungsshooter auch als Taktikspiel funktioniert. Zum Start der Xbox Series X wird der Titel von Splash Damage mit kleinen Neuerungen hinsichtlich Helden, Gegner sowie Ausrüstung auch auf Konsole erscheinen -  natürlich in 4K mit 60fps.

Tetris Effect Connected (Resonair, XBS, One, PC)

Dass ein Tetris auf PC und Xbox Series X nativ in 4K mit 60 fps laufen soll, dürfte nicht gerade für Jubelstürme sorgen. Trotzdem gehört der Klassiker zu den wenigen zeitkonsolenexklusiven Spielen für Microsofts Konsole: Gegenüber dem PS4-Original wurden Mehrspielermodi ergänzt, darunter sowohl kooperative als auch kompetitive Varianten, lokal oder über das Internet.

The Falconeer (Tomas Sala, XBS, One, PC)

Ein richtig frisches Abenteuer landet dann doch zum Start auf Xbox Series X und PC: das Fantasy-Abenteuer The Falconeer aus Microsofts Independent-Programm. In offener Welt könnt ihr bei 4K in 60fps durch die Lüfte jagen, wobei Dogfight-Mechaniken und akrobatische Manöver mit Gegnern zu Land, See und in der Luft für Action sorgen sollen.

Einige konsolenexklusive Spiele für Xbox Series X sind bisher nur mit 2020 datiert, sie könnten also noch bis Weihnachten erscheinen. Darunter befinden sich u.a. Crossfire X (Smilegate Entertainment, Shooter, XBS, PC), The Medium (Bloober Team, Action-Adventure, XBS, PC), Twelve Minutes (Luis Antonio, Adventure, XBS, One, PC).

Letztes aktuelles Video: Xbox All Access Your AllInclusive Pass to Xbox



Kommentare

Halueth schrieb am
Was für Stilblüten sich hier manchmal finden lassen 8O
TheReverendFL schrieb am
O.K.:
Das "Stadia"-Thema ist hier leicht off-topic, meine ich.
Aber irgendwie doch nicht:
"always online"
Die Spieler-Community hat einen 60+-Reflex gezogen, ohne es zu wissen:
In konservativen Bereichen: "Ich will diesen Augenblick festhalten ..."
Ich will eine Kopie - am besten 6-Farb-Druck, wenn ich ein Kunstwerk im Museum tatsächlich - sow wie in: tatsächlich - gesehen habe, ich will die CD, die bluray, besser die Schallplatte, alles lieber so richtig aufwendig(!) verpackt und kommentiert und die DSD-/192KHz-Dateien des Konzertes (alsoeine mit Musik, also Musik), das ich besucht habe
alles nach dem dem Motto: "für das Echte gibt es einen Ersatz"
Es handelt nicht nur die konservative Bildungs"elite",
sondern auch um die "Avantgade" der "echten" Zukunft:
meine Games mag ich mir zwar herunterladen,
aber danach sind sie meine:
die schwarze Box kann ich anfassen und mit der externen Platte "meine" Games rumtragen.
Da kommt mir ein "always online" nicht ins Haus hieß es damals, als der one-man ...
man kann seine 12-19-jährigen Nutzer auch als hipper, intelligenter und moderner einschätzen als sie sind:
Dass das (always online) auch die Zukunft des Spielens sein wird, das hatten damals die kleinen Technologieführer noch nicht erkannt, waren aber alle schon Amazon/Netflix-Opfer.
Egal so viel zu stadia!
L.G.
F.L.
Na ja:
Diesmal regt sich keiner auf und es geht also nur darum: "Wer wird deutscher Meister", wer hat den längsten? Seit der 4 Pro und der One X ist es also M$.
Flux Capacitor schrieb am
CJHunter hat geschrieben: ?06.10.2020 08:02
Flux Capacitor hat geschrieben: ?05.10.2020 16:53
CJHunter hat geschrieben: ?05.10.2020 13:21
Befürchte ich leider auch, ansonsten hätte man es mittlerweile auch etwas anders kommuniziert. Mal schauen wie das dann wird wenn die App dann auch für smart TVs und PCS verfügbar gemacht wird.
Ich gehe aber dennoch davon aus das man die gekauften Games später auch wird kostenlos streamen können. Wird dann ähnlich wie Stadia Base sein, das dürfte dann "nur" in 1080p/60fps gehen. Wenn nächstes Jahr dann auch series x Hardware verbaut wird braucht man dann logischerweise Gamepass Ultimate und mit der passenden I-net Verbindung gehts dann hoch bis 4k:-)....
Ich stell mir das generell schon ziemlich cool vor wenn du irgendwann aus zig xbox, 360 und One-games wählen kannst und dann einfach auf play drückst und ab geht die lutzi, ohne irgendwelche installationszeiten o.ä....einfach mal be Runde Forza, ist in einer halben Minute gestartet:-)...bin ja auch mal gespannt wie sich Stadia so entwickelt und Amazon prescht Luna auch so langsam vor...
Mal schauen wie lange Google noch Lust hat. Die wollen einem ja noch immer Spiele verkaufen, behandeln Stadia wie eine Konsole. Die sind entweder 20 Jahre zu früh, zu naiv oder nicht richtig bei der Sache.
Entweder erkaufen die sich nun auch Attraktivität (hoffen wir es nicht) oder gehen den Weg vom Game Pass oder Amazon (Ein Abo, alle Games).
Wobei es da ja auch Stadia Pro gibt, da bekommt für einen monatlichen Obolus jeden Monat (neue) kostenlose Spiele und die Auswahl ist insgesamt auch gar nicht mehr so schlecht. Kein Vergleich zum Gamepass bzw zur Xcloud, aber es wird sicherlich auch deutlich besser...
Ich bin ja jetzt wirklich kein Consumer der sehr konservativ ist. Fortschritt und neue Technik, ja das finde ich gut, auch wenn man "alten Zeiten" immer etwas nachtrauert, je älter man wird um so mehr habe ich das Gefühl. Und ich finde Stadia ehrlich gesagt sogar sehr interessant was die...
CJHunter schrieb am
Flux Capacitor hat geschrieben: ?05.10.2020 16:53
CJHunter hat geschrieben: ?05.10.2020 13:21
Flux Capacitor hat geschrieben: ?05.10.2020 12:16
So wie MS dies aktuell vermarktet bekommt man Streaming ?nur? mit einem Ultimate Game Pass. Ich denke auch dies bleibt so!
Die berechtigte Frage ist, ob man später die digital gekauften Spiele auch streamen kann.
Befürchte ich leider auch, ansonsten hätte man es mittlerweile auch etwas anders kommuniziert. Mal schauen wie das dann wird wenn die App dann auch für smart TVs und PCS verfügbar gemacht wird.
Ich gehe aber dennoch davon aus das man die gekauften Games später auch wird kostenlos streamen können. Wird dann ähnlich wie Stadia Base sein, das dürfte dann "nur" in 1080p/60fps gehen. Wenn nächstes Jahr dann auch series x Hardware verbaut wird braucht man dann logischerweise Gamepass Ultimate und mit der passenden I-net Verbindung gehts dann hoch bis 4k:-)....
Ich stell mir das generell schon ziemlich cool vor wenn du irgendwann aus zig xbox, 360 und One-games wählen kannst und dann einfach auf play drückst und ab geht die lutzi, ohne irgendwelche installationszeiten o.ä....einfach mal be Runde Forza, ist in einer halben Minute gestartet:-)...bin ja auch mal gespannt wie sich Stadia so entwickelt und Amazon prescht Luna auch so langsam vor...
Mal schauen wie lange Google noch Lust hat. Die wollen einem ja noch immer Spiele verkaufen, behandeln Stadia wie eine Konsole. Die sind entweder 20 Jahre zu früh, zu naiv oder nicht richtig bei der Sache.
Entweder erkaufen die sich nun auch Attraktivität (hoffen wir es nicht) oder gehen den Weg vom Game Pass oder Amazon (Ein Abo, alle Games).
Wobei es da ja auch Stadia Pro gibt, da bekommt für einen monatlichen Obolus jeden Monat (neue) kostenlose Spiele und die Auswahl ist insgesamt auch gar nicht mehr so schlecht. Kein Vergleich zum Gamepass bzw zur Xcloud, aber es wird sicherlich auch deutlich besser...
schrieb am
Xbox Series X
ab 529,90€ bei