Darksiders 3 - Vorschau, Action, PC, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Darksiders 3 (Action) von THQ Nordic
Mit Peitsche und feurigen Haaren
Action-Adventure
Entwickler: Gunfire Games
Publisher: THQ Nordic
Release:
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
27.11.2018
Alias: Darksiders III
Spielinfo Bilder Videos

Nach Krieg und Tod erscheint Fury auf der Bildfläche. In Darksiders 3 durchstreift die apokalyptische Reiterin die verwüstete Erde und jagt mit farbenfroher Mähne und effektiver Kettenpeitsche die sieben Todsünden und andere Kreaturen. Warum sich der dritte Teil eher am Serienauftakt mit Krieg orientiert, erfahrt ihr in der Vorschau.



Der unwahrscheinliche dritte Teil

Im ersten Darksiders übernahm man die Rolle von Krieg. Im zweiten Teil stand Tod im Mittelpunkt und im dritten Teil, der nach der Pleite von THQ nahezu unmöglich erschien, dreht sich alles um die apokalyptische Reiterin Fury. Auf Geheiß des Feurigen Rats kämpft sie auf der verwüsteten Erde gegen die physischen Manifestationen der sieben Todsünden und andere mystische Kreaturen, um das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse wiederherzustellen und sich zugleich als stärkste Reiterin zu beweisen …

An der gewohnten Darksiders-Mischung aus Kampf, Erkundung und Rätseln rütteln die Entwickler (Gunfire Games) nicht, nehmen aber einige Anpassungen vor. So gibt es in Darksiders 3 weniger Gegner zu bekämpfen, dafür sind die einzelnen Kämpfe etwas wichtiger und dauern länger. Stellenweise sind leichte Dark-Souls-Anleihen zu erkennen,

Force Fury (violett) im Nahkampf mit dem großen Hammer.
"Force Fury" (violett) im Nahkampf mit dem großen Hammer.

weil Fury nicht so viel wie die anderen Reiter einstecken kann und selbst die "normalen" Gegner keine ungefährlichen Trashmobs sind. In unserer 90-minütigen Previewversion gab es auch erfreulich wenige Arenakämpfe mit Standardgegnern.

Mit Kettenpeitsche und feurigen Haaren

In den Kämpfen kann Fury die Gegner mit ihrer Kettenpeitsche auf mittlere Entfernung angreifen. Vorrangig wird sie jedoch in den Nahkampf gehen und dabei ist präzises Ausweichen das A und O. Gelingt ein akrobatisches Ausweichmanöver, wird wie bei Bayonetta kurz danach die Zeit verlangsamt und man kann viel Schaden anrichten. Es ist wichtig, die Gegner genau zu beobachten, um die Attacken "lesen" zu können. Hier hat Darksiders 3 etwas Verbesserungsbedarf einerseits bei der optischen Darstellung der Animationen und andererseits bei der Kamera: Hat man einen Gegner ins Ziel genommen (Kamera ist auf ihn fixiert) und weicht mehrfach elegant zurück, kann es sein, dass die Kamera an eine Wand stößt, zu nah an Fury heranrückt und die Übersicht flöten geht.

Abseits dieser Mankos wird wie in den Vorgängern ordentliche und schnelle Hack-&-Slay-Action mit Kombo-Attacken geboten, wobei diesmal etwas mehr Taktik gefragt ist, da man möglichst wenige Feinde auf einmal bekämpfen möchte - was ebenfalls besser für die Kamera ist.

Feuer Fury kann höher Springen und ist feuerfest.
"Fire Fury" (rot) kann höher Springen und ist feuerfest.



Neben der eindrucksvollen Kettenpeitsche, die manchmal etwas zu viel Präsenz auf dem Bildschirm hat, verfügt Fury über vier Hollows, die praktischerweise unterschiedlichen Elementen und Haarfarben zugeordnet sind. Schaltet Fury auf Feuer ("Flame Hollow"), erhält sie neue Fähigkeiten: Sie kann u.a. einen höheren Sprung mit Phönix-Effekt durchführen oder durch Feuer und Lava gehen, ohne Schaden zu nehmen. Daneben gibt es die violette Kraftform ("Force Fury"), die das Sammeln und Fokussieren von Energie in konzentrierten Angriffen ermöglicht. Scorn (die Peitsche) kann in der Kraftform das Aussehen eines dicken Hammers annehmen, womit sich die Verteidigung der Feinde durchbrechen lässt. Scorn kann auch als Fokuspunkt für magnetische Anziehungskraft genutzt werden, um Energie, Trümmer und Feinde einzufangen. Darüber hinaus wird es zwei weitere Hollows geben, die noch nicht vorgestellt wurden.

Kommentare

statler666 schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
15.11.2018 01:44
Xris hat geschrieben: ?
15.11.2018 01:36

Wenn ich DKS 2 sehe. Fühle ich mich auch eher schon an Hack n Slay aka Diablo und Co erinnert. Aber in DKS ist das auch nur ein Element. Im Vordergrund stehen nämlich die typischen AA Mechanismen und davon hat auch DKS2 mehr als viele aktuelle Vertreter die teilweise einfsch nur in Ermangelung eines passenderen Genres als AA bezeichnet werden.
Der Übergang zwischen einem Action-Adventure mit RPG-Elementen und einem Action-RPG ist fließend. Für mich ist DS2 auch eher ein AA, aber ich kann niemanden etwas vorwerfen, der es als ARPG bezeichnen will.
Wikipedia nennt es übrigens ein "action role-playing hack and slash action-adventure video game". Na, wenn das nicht griffig ist :D
Nach 15 Min. zocken empfinde ich es auch als hack&slash. AA kann ich erstmal nicht bestätigen. Hab es aus gemacht als das Gehüpfe nervte. Bin mal auf die Wertung gespannt. Wie diese auch wird, zocke ich weiter. Wie alle Teile. Finde mal mit Protagonistin ziemlich gelungen....
Xris schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
15.11.2018 01:44
Xris hat geschrieben: ?
15.11.2018 01:36

Wenn ich DKS 2 sehe. Fühle ich mich auch eher schon an Hack n Slay aka Diablo und Co erinnert. Aber in DKS ist das auch nur ein Element. Im Vordergrund stehen nämlich die typischen AA Mechanismen und davon hat auch DKS2 mehr als viele aktuelle Vertreter die teilweise einfsch nur in Ermangelung eines passenderen Genres als AA bezeichnet werden.
Der Übergang zwischen einem Action-Adventure mit RPG-Elementen und einem Action-RPG ist fließend. Für mich ist DS2 auch eher ein AA, aber ich kann niemanden etwas vorwerfen, der es als ARPG bezeichnen will.
Wikipedia nennt es übrigens ein "action role-playing hack and slash action-adventure video game". Na, wenn das nicht griffig ist :D
Wiki darf ja leider auch jeder posten :P aber eigl. trifft es den Nagel auf den Kopf.
Todesglubsch schrieb am
Xris hat geschrieben: ?
15.11.2018 01:36

Wenn ich DKS 2 sehe. Fühle ich mich auch eher schon an Hack n Slay aka Diablo und Co erinnert. Aber in DKS ist das auch nur ein Element. Im Vordergrund stehen nämlich die typischen AA Mechanismen und davon hat auch DKS2 mehr als viele aktuelle Vertreter die teilweise einfsch nur in Ermangelung eines passenderen Genres als AA bezeichnet werden.
Der Übergang zwischen einem Action-Adventure mit RPG-Elementen und einem Action-RPG ist fließend. Für mich ist DS2 auch eher ein AA, aber ich kann niemanden etwas vorwerfen, der es als ARPG bezeichnen will.
Wikipedia nennt es übrigens ein "action role-playing hack and slash action-adventure video game". Na, wenn das nicht griffig ist :D
Xris schrieb am
Todesglubsch hat geschrieben: ?
14.11.2018 14:56
hydro skunk 420 hat geschrieben: ?
14.11.2018 13:14

Altmodisch gedacht ist Darksiders 1 und auch 2 kein RPG für mich, sondern halt ein Action-Adventure. Aber irgendwie auch wayne.
Darksiders 1 ist uh ... puh, doch im Grunde der Zelda-Ansatz, vll. noch als Metroidvania durchgehbar, aber mehr als Action-Adventure als sonst was.
Teil 2 ist entweder ein Action-betontes RPG oder ein Action-Adventure mit RPG-Elementen. Da aber viele die RPG-Elemente als "fehl am Platz" empfanden, würde ich letztere Definition bevorzugen.
Naja dann kannst du auch hingehen und Mass Effect als Shooter bezeichnen. Ebenso wie jedes Fallout seit dem Bethesda am Drücker sind. Nein. In erster Linie definiert sich heutzutage ein RPG nicht so sehr durch Attribute und Co. Sondern durch die beeinflussbarkeit der Storyline in Kombination mit typischen RPG Elementen.
Wenn ich DKS 2 sehe. Fühle ich mich auch eher schon an Hack n Slay aka Diablo und Co erinnert. Aber in DKS ist das auch nur ein Element. Im Vordergrund stehen nämlich die typischen AA Mechanismen und davon hat auch DKS2 mehr als viele aktuelle Vertreter die teilweise einfsch nur in Ermangelung eines passenderen Genres als AA bezeichnet werden.
rainynight schrieb am
P0ng1 hat geschrieben: ?
13.11.2018 13:09
Hier ist allerdings zu erwähnen, dass der Entwickler "Gunfire Games" heißt und nicht "THQ Nordic". Die sind hier lediglich der Publisher. Gunfire Games besteht aus einem Großteil der Vigil Games-Entwickler, welche für die beiden Vorgänger verantwortlich waren.
Darksiders 3 - Preview-Video: Kleineres Budget, besseres Spiel?
https://www.gamepro.de/videos/darksider ... 97103.html
Nun ja, Black Mirror wurde auch nur von THQ Nordic gepublisht und von King Art Games entwickelt. Es war eine Auftragsarbeit.
Wenn ich mir das Spiel so ansehe, werde ich aber das Gefühl nicht los, dass man dem Entwickler kaum Zeit dafür gegeben hat.
Es wirkt unfertig und undurchdacht, was man von anderen Adventures von King Art Games nicht behaupten kann.
THQ hat ja auch Desperados 3 bei MiMiMi in Auftrag gegeben.
Gute Wahl, denn die haben mit "Shadow Tactics" bereits bewiesen, dass sie solche Spiele können.
Sollte es am Ende ein Desaster werden, kann es eigentlich nur an THQ liegen.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Darksiders 3
Ab 59.99€
Jetzt kaufen