Battlefield 5 - Vorschau, Shooter, PC, PlayStation 4, Xbox One - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Battlefield 5 (Shooter) von Electronic Arts
Mehr Qualität und Freiheiten?
Military-Shooter
Entwickler: DICE Schweden
Publisher: Electronic Arts
Release:
19.11.2018
19.11.2018
kein Termin
19.11.2018
kein Termin
Alias: Battlefield V , BFV , BF5
Spielinfo Bilder Videos
Im Gegensatz zu Black Ops 4 halten DICE und Electronic Arts bei Battlefield 5 weiter an einer Kampagne fest – zum Glück! Wie schon beim Vorgänger Battlefield 1 greift man mit den Kriegsgeschichten erneut das Episoden-Konzept auf, um möglichst viele Facetten und Schauplätze des Zweiten Weltkriegs abzubilden. Wir haben für die Vorschau bereits einige von ihnen angespielt...

Ein erster Vorgeschmack

Der gelungene Prolog gibt schon einen ersten Vorgeschmack darauf, was man von der Kampagne zu erwarten hat: In den kurzen spielbaren Abschnitten lernt man nicht nur Schauplätze wie Norwegen, Libyen, Algerien, Deutschland sowie die Niederlande kennen, sondern darf sich u.a. schon an einer nächtlichen Infiltration, am Steuer eines Panzers oder als Scharfschütze versuchen und sich an Bord eines Flugzeugs einen Luftkampf über Hamburg liefern.

Laut Franchise Design Director Daniel Berlin funktioniert die gewählte Struktur für die Kampagne so gut, weil man sich bewusst nicht nur auf eine Figur konzentrieren möchte, sondern eine Reihe von persönlichen Geschichten erzählen will und
Im eisigen Norwegen droht sogar die Gefahr zu erfrieren, wenn man nicht rechtzeitig Wärmequellen findet.
Im eisigen Norwegen droht sogar die Gefahr zu erfrieren, wenn man nicht rechtzeitig Wärmequellen findet.
dabei für die verschiedenen Charaktere auch eine Variation der Spielstile anbieten will. Trotzdem will man den Spielern noch stärker die Wahl lassen, auf welche Art sie sich in die Gefechte stürzen und welche Ausrüstung sie dabei verwenden wollen.

Infiltration in Norwegen

Das zeigt sich bereits in der ersten Episode Nordlys, wo man sich in der Rolle einer norwegischen Widerstandskämpferin sowohl per pedes als auch auf Skiern einen Weg zur gut bewachten Basis der Deutschen bahnt, um diese zu infiltrieren und eine Gefangene zu befreien. Zwar laden die schallgedämpfte Pistole, die gezielten Ablenkungsmanöver und unauffälligen Nahkampf-Attacken vor allem zu einer unauffälligen Vorgehensweise ein, doch kann man sich genauso gut ein Gewehr krallen oder sich hinter ein Geschütz klemmen, um die Invasoren mit der willkommenen Unterstützung explosiver Fässer einfach über den Haufen zu ballern. Und obwohl die Frostbite Engine einmal mehr für ein hohes Maß an Zerstörung innerhalb der Umgebung sorgt, scheinen Glühbirnen aus Adamantium zu bestehen. Schade, denn dieser Hauch von Splinter Cell würde den Infiltrationsweg sicher bereichern. Allerdings liefert DICE ohnehin nur eine Light-Variante der Mechanik: Die Silhouetten zuvor markierter Gegner bleiben z.B. auch durch Wände hindurch sichtbar. Auch das Verstecken von Leichen ist nicht möglich und so erregen die leblosen Körper früher oder später die Aufmerksamkeit von Patrouillen, die nicht zögern, umgehend Alarm zu schlagen – es sei denn, man war so clever und hat die Sirene zuvor sabotiert, um das mögliche Anrücken der Verstärkung zu verhindern. Auf dem normalen Schwierigkeitsgrad präsentiert sich die KI zwar noch häufig als Kanonenfutter, doch ist sie
Wo lang? In Battlefield 5 führen meist mehrere Wege zum Ziel.
Wo lang? In Battlefield 5 führen meist mehrere Wege zum Ziel.
durchaus aufmerksam, agiert in einem recht großen Aktionsradius und zögert nicht, Granaten oder Mörsergeschosse an die Position zu schicken, wo sie den Spieler vermutet.

Die Basis-Infiltration ist allerdings erst der Anfang. Schon die erste Episode fällt mit wechselnden Schauplätzen nicht nur erfreulich umfangreich aus, sondern hat auch spielerische Abwechslung zu bieten, wenn man sich z.B. durch die eisige Wildnis Norwegens zittert und der drohenden Hypothermie mit Aufwärmen an Lagerfeuern entgegenwirken muss, um wieder ordentlich zielen zu können und nicht zu erfrieren. Auch das Anbringen von Sprengladungen an mitunter gut versteckten Objekten oder eine rasante Verfolgungsjagd auf einem Schneemobil sorgen dafür, dass hier so schnell keine Langeweile aufkommt. Laut Berlin will man bei DICE die Kampagne auch dazu nutzen, mit Spielmechaniken zu experimentieren, die auf den Mehrspieler-Schlachtfeldern in dieser Form vielleicht nicht zum Einsatz kommen würden.

Kommentare

WulleBulle schrieb am
xKepler-186f hat geschrieben: ?
23.10.2018 12:31
Es wird bei BFV keinen Season Pass geben. Jeglicher Zusatzinhalt soll frei für alle Spieler sein. Deshalb wurde ja auch der krasse Grad an Customization ins Spiel gebracht, damit mit Mikrotransaktionen Geld gemacht wird. Angeblich soll man keine spielentscheidende Gegenstände über die Ingamewährung kaufen können, aber so ganz klar ist das noch nicht.
BF1 hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht. Für mich ist die Implementierung der Mikrotransaktionen der springende Punkt. Wenn das zu offensiv integriert ist, macht mir das Spiel keinen Spaß mehr, weil man immer überlegt, was man vielleicht verpasst. Das nervt.
Bin ich voll bei Dir.
Wenn jeder im braunen Hemd und Helm rumläuft, nur, weil er kein Geld in unterschiedliche Klamotten-Skins gesteckt hat, bin ich da ganz schnell raus.
Sowieso nehme ich mir dieses Mal sehr viel Zeit, den Werdegang des releasten Produkts zu beobachten, bevor ich da kaufe, wenn überhaupt.
xKepler-186f schrieb am
darkchild hat geschrieben: ?
23.10.2018 12:48
xKepler-186f hat geschrieben: ?
23.10.2018 12:31
Es wird bei BFV keinen Season Pass geben. Jeglicher Zusatzinhalt soll frei für alle Spieler sein. Deshalb wurde ja auch der krasse Grad an Customization ins Spiel gebracht, damit mit Mikrotransaktionen Geld gemacht wird. Angeblich soll man keine spielentscheidende Gegenstände über die Ingamewährung kaufen können, aber so ganz klar ist das noch nicht.
Stimmt, da war was. Aber da merke ich erst wieder, wie selbstverständlich die Season-Pässe schon geworden sind. :D
Aber ja, vermutlich wird die Krux dann wieder bei den MTAs liegen. Naja, ich hab Zeit, das Ganze erstmal aus der Ferne zu beobachten. Wenn's dann doch brauchbar und nicht MTA-verseucht ist, kann ich immernoch zuschlagen.
Geduld ist eine Tugend. :)
darkchild schrieb am
xKepler-186f hat geschrieben: ?
23.10.2018 12:31
Es wird bei BFV keinen Season Pass geben. Jeglicher Zusatzinhalt soll frei für alle Spieler sein. Deshalb wurde ja auch der krasse Grad an Customization ins Spiel gebracht, damit mit Mikrotransaktionen Geld gemacht wird. Angeblich soll man keine spielentscheidende Gegenstände über die Ingamewährung kaufen können, aber so ganz klar ist das noch nicht.
Stimmt, da war was. Aber da merke ich erst wieder, wie selbstverständlich die Season-Pässe schon geworden sind. :D
Aber ja, vermutlich wird die Krux dann wieder bei den MTAs liegen. Naja, ich hab Zeit, das Ganze erstmal aus der Ferne zu beobachten. Wenn's dann doch brauchbar und nicht MTA-verseucht ist, kann ich immernoch zuschlagen.
xKepler-186f schrieb am
Es wird bei BFV keinen Season Pass geben. Jeglicher Zusatzinhalt soll frei für alle Spieler sein. Deshalb wurde ja auch der krasse Grad an Customization ins Spiel gebracht, damit mit Mikrotransaktionen Geld gemacht wird. Angeblich soll man keine spielentscheidende Gegenstände über die Ingamewährung kaufen können, aber so ganz klar ist das noch nicht.
BF1 hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht. Für mich ist die Implementierung der Mikrotransaktionen der springende Punkt. Wenn das zu offensiv integriert ist, macht mir das Spiel keinen Spaß mehr, weil man immer überlegt, was man vielleicht verpasst. Das nervt.
darkchild schrieb am
Mit BF1 hatte ich im MP wirklich lange Zeit sehr viel Freude, was vor allem an den schönen Maps lag. Die War-Stories empfand ich persönlich jedoch schon beinahe als Betrug. Man fing in den ersten beiden, wegen mir auch den ersten drei Kapiteln total stimmungsvoll an und hat dort wirklich "nette" und atmosphärische Kurzgeschichten erzählt. Hinten raus wurde es dann aber ein wirklich völlig belangloses und stumpfes MP-Tutorial, was mir in der Gesamteinschätzung des Spiels viel kaputt gemacht hat. Von daher werde ich den Titel sicher beobachten und zu einem späteren, günstigeren Zeitpunkt zuschlagen, sofern der MP wieder ähnlich spaßig wird. Aber Vollpreis plus Season-Pässe hat sich für mich, wie auch beim Activision-Pendant, erstmal grundsätzlich erledigt.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.