Vampyr - Test, Rollenspiel, PC, PlayStation 4, Xbox One, Xbox One X - 4Players.de

 

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Vampyr (Rollenspiel) von Focus Home Interactive
Kämpfe, Bisse, Dialoge
Action-Rollenspiel
Entwickler: Dontnod Studio
Release:
05.06.2018
05.06.2018
05.06.2018
29.10.2019
05.06.2018
kein Termin
Jetzt kaufen
ab 44,99€
Spielinfo Bilder Videos

Anfang 2015 kündigte der französische Entwickler Dontnod (Remember Me, Life Is Strange) an, dass er an einem Action-Rollenspiel über Vampire arbeiten würde - knapp drei Jahre später ist Vampyr für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Und die Vorfreude auf die Blutsauger ist groß: Vielleicht kann das im London des Jahres 1918 spielende Abenteuer ja sogar die große Lücke füllen, die der Klassiker Vampire: Die Maskerade - Bloodlines seit 2004 hinterlassen hat?



Auferstanden aus Leichen

Als Dr. Jonathan Reid aufwacht, sieht er nur Fratzen des Todes. Zwischen stinkenden Leichen erhebt er sich und versteht die Welt nicht mehr: Was ist mit ihm geschehen? Wie kam er hierher? Der ehemalige Feldchirurg der britischen Armee wankt kraftlos an den Ufern der Themse umher, bevor er die Rufe seiner Schwester Mary hört. Er erkennt sie allerdings kaum, sieht nur einen schwarzen Schatten mit pochendem Herzen. Sie hat ihn verzweifelt gesucht, er fällt in ihre Arme und verspürt plötzlich einen übernatürlichen Hunger. Er drückt sie an sich, beißt zu und saugt sich satt. Kaum hat er begriffen, was er da getan hat, sackt Mary leblos zu Boden. Wachen schreien, er will alles erklären, aber schon fallen Schüsse und die Flucht durch die düsteren Docks beginnt...

Dr. Jonathan Reid
Dr. Jonathan Reid weiß nicht, wer ihn zum Vampir gemacht hat.

...was wie ein surrealer Alptraum beginnt, dazu von wunderbaren Mollakkorden und Streichern musikalisch begleitet wird, fühlt sich nach ein paar Minuten brüchig und überhastet an. Dass die Unreal Engine die nächtliche Londoner Kulisse des Jahres 1918 hinsichtlich der Bildrate sowie einiger Pop-ups auf der PlayStation 4 Pro und Xbox One X nicht so sauber darstellt wie auf dem PC, ist nur eine Facette. Aber viel zu schnell schlitzt sich dieser am Boden zerstörte, noch vor Schwäche humpelnde Jonathan aggressiv durch erste Feinde - wohlgemerkt menschliche Wachen, keine Monster. Warum diese Eile? Selbst God of War hat sich mehr Zeit gelassen! Hier spielt man immerhin einen reflektierenden Gentleman, der zwar zum Vampir wurde, aber dem die verzweifelte Flucht in diesem Einstieg besser gestanden hätte als das kontrollierte Fixieren, Ausweichen und Töten mit einer zufällig gefundenen "abgenutzten Machete" der Stufe 1. Man findet auch noch eine zweihändige Stachelkeule, auf die Bram Stoker für seinen Dracula verzichtet hat...

Doktor ex machina

wqsws
Das London des Jahres 1918 beschränkt sich auf vier Stadtviertel. Neben Quests gibt es auch Ereignisse (Ausrufezeichen), denen man nachgehen kann.

Spätestens hier scheint klar, dass es sich um ein Action-Rollenspiel mit der Betonung auf dem ersten Wort handeln wird. Aber die Autoren waren sich dieses Widerspruchs bewusst. Und es ist lobenswert oder einfach nur Verzweiflung, dass die Regie über die flehentlichen Kommentare des Helden versucht, diesen frühen Bruch des hippokratischen Eides abzufedern - Jonathan will den Wachen nichts Böses, will nicht töten, entschuldigt sich sogar! Das nimmt man ihm auf erzählerischer Ebene auch deshalb ab, weil er wunderbar charismatisch vom englischen Schauspieler Anthony Howell gesprochen wird, der schon zahlreiche Shakespeare-Rollen wie Henry VIII. verkörperte. Mitunter erinnert seine volle Stimme an jene unheilvoll prophetische von Wayne June in Darkest Dungeon; auf Deutsch gibt es übrigens lediglich Untertitel sowie Texte.


Zwar ist das Leveldesign offener als noch in Remember Me, aber während der Erkundung fühlt man sich viel zu oft künstlich eingeschränkt.
Zwar ist das Leveldesign offener als noch in Remember Me, aber während der Erkundung fühlt man sich viel zu oft künstlich eingeschränkt.

Trotzdem tötet Jonathan einen nach dem anderen, trotzdem wird aus dem dramatischen Trauma zu früh eine lineare Schiene für Kampftutorial & Co. Er wird direkt in einen ersten Unterschlupf geführt, will sich dort das Leben nehmen. Aber schließlich taucht wie aus dem Nichts ein seltsam sympathischer Dr. Swansea auf, der ihn als Untoten und Chirurg erkennt, um ihm genau deshalb seine Hilfe sowie einen Job in seinem Krankenhaus anzubieten. Dort darf er als lichtempfindlicher Vampir in Dauernachtschicht arbeiten. Dass Jonathan vor dem Krieg ein bekannter Spezialist für Bluttransfusionen war, rundet diese in Ansätzen überaus stimmungsvolle, musikalisch und stimmlich ausgezeichnete, hinsichtlich der Charakterzeichnung allerdings widersprüchliche und letztlich arg konstruiert wirkende Ausgangslage ab. Aber es folgen ja noch 30 bis 35 Stunden. Und Dontnod kann sich steigern.

Kommentare

hydro skunk 420 schrieb am
Das ist Olivier Giroud, ein französischer Fußballprofi (Stürmer), der derzeit für den FC Chelsea spielt.
WH173W0LF schrieb am
hydro skunk 420 hat geschrieben: ?
14.07.2019 20:08
Blood-Beryl hat geschrieben: ?
14.07.2019 16:58
WH173W0LF hat geschrieben: ?
12.07.2019 14:22
Es geht mir erst jetzt so richtig auf... Jörg ist ja der Hauptdarsteller in dem Spiel... :D
Ich sehe da ja immer den Wendler drin. : D
Und ich bin fest davon überzeugt, dass dieser Herr als Vorlage diente. :)
Show
Bild
Dieser Herr passt definitv am besten... Wer ist das?
hydro skunk 420 schrieb am
Blood-Beryl hat geschrieben: ?
14.07.2019 16:58
WH173W0LF hat geschrieben: ?
12.07.2019 14:22
Es geht mir erst jetzt so richtig auf... Jörg ist ja der Hauptdarsteller in dem Spiel... :D
Ich sehe da ja immer den Wendler drin. : D
Und ich bin fest davon überzeugt, dass dieser Herr als Vorlage diente. :)
Show
Bild
Blood-Beryl schrieb am
WH173W0LF hat geschrieben: ?
12.07.2019 14:22
Es geht mir erst jetzt so richtig auf... Jörg ist ja der Hauptdarsteller in dem Spiel... :D
Ich sehe da ja immer den Wendler drin. : D
TheoFleury schrieb am
Preislicher Verfall. Bin am überlegen es mir jetzt zu kaufen, Urlaub steht auch an und ich habe nicht vor wegzufahren. Düstere Vampir Mythen gehen immer. Hm.
Das einzige was bißchen abschreckend ist für mich: Viele Texte lesen und keine deutsche Audio-Lokalisation. Ich spiele keine Videospiele um minutenlange Texte zu lesen die anscheinend Story - relevant sind. Muss 2019/2018 nicht mehr sein, bzw. fehlte es wohl an Ressourcen dafür....
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Vampyr
Ab 44.99€
Jetzt kaufen