Need for Speed: Most Wanted - Vorschau, Rennspiel, Xbox 360 Kinect, PC, PlayStation 3 Move - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Need for Speed: Most Wanted (Rennspiel) von Electronic Arts
Need for Speed: Most Wanted
Arcade-Racer
Entwickler: Criterion Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
31.10.2012
30.10.2012
30.10.2012
30.10.2012
31.10.2012
31.10.2012
31.10.2012
21.03.2013
Spielinfo Bilder Videos


Nach wenigen einführenden Worten ("Am Steuer sitzen, statt Ladebildschirme anusehen", "Wir wollen, dass die Spieler Spaß mit ihren Autos haben"), sitze ich schon am Steuer eines Mustangs - geheime Pluspunkte für den einzigen Wagen, für
Freude am Fahren: Beim Fahrmodell und den Onlinerennen steht der Spaß im Vordergrund.
Freude am Fahren: Beim Fahrmodell und den Onlinerennen steht der Spaß im Vordergrund.
den ich mit Leidenschaft Geld ausgeben würde - und los geht's: Alle Teilnehmer der Präsentation sitzen in einer Mehrspielerrunde und rasen zum markierten Treffpunkt. Kurzer Physik-Check: Übertrieben satte Straßenlage, lässt sich etwas zu schwer in Kurven legen, für einen Arcade-Racer aber gerade in Ordnung. Eindrucksvolle Paradise-Knautschzonen-Zeitlupenstudien gibt es nicht - eine offene Welt genau wie das letzte Burnout ist es trotzdem.

Dann geht das Rennen schon los, ohne nachladen und ohne Countdown. Einen Konkurrenten ramme ich von der Straße, dann werde ich selbst Opfer mehrerer Takedowns. Sechster, na prima. Für ein langes Gesicht bleibt allerdings keine Zeit, denn es geht schon zum nächsten Treffpunkt. Diesmal geht es um den weitesten Sprung über eine lange Rampe. 150 Meter beim ersten Versuch, Erster, na bitte! Nächster Treffpunkt, nächste Herausforderung: Mit Karacho durch den Blitzer. Ich
Die Polizei spielt zumindest für Solisten eine Rolle - welche, das führte Criterion noch nicht vor.
Die Polizei spielt zumindest für Solisten eine Rolle - welche, das führte Criterion noch nicht vor.
begnüge mich mit dem zweiten Platz. Wer durch einen Takedown rausfällt, setzt den Rest der Runde übrigens aus, kann aber munter weiter Rammbock spielen. Zum Abschluss steht schließlich ein Teamrennen an; Criterion nennt es "US gegen UK" und die Europäer gewinnen. Ein Blick auf die jüngsten Formel 1-Weltmeister macht klar, warum das so sein muss.

Das Schlag auf Schlag ist klasse! Genau so muss der rasante Onlinekick aussehen. Was sonst drin steckt? Keine Ahnung; viel zeigt und sagt Criterion noch nicht. Man schaltet Autos frei, wechselt den Wagen wie bei Burnout Paradise in einer Garage. Entdecker finden auf versteckten Parkplätzen besonders schnelle Boliden, an so ziemlich jeder großen Kreuzung wartet irgendeine Herausforderung. Es gilt Rampen, Gitter und Werbetafeln zu durchbersten und überhaupt: Völlig egal, dass dieses Spiel Most Wanted heißt. Es hätte wohl ebenso gut Burnout Paradise 2 sein können.

E3-Eindruck: sehr gut
 


E3 2012: alle Spiele und Publisher im Überblick

Need for Speed: Most Wanted
Ab 19.99€
Jetzt kaufen

Vergleichbare Spiele

Kommentare

Knarfe1000 schrieb am
Die Serie ist toter als ein abgestorbener Baum. Sehr traurig.
silverarrow schrieb am
Pfff, bin vor Freude fast durch die decke gesprungen als ich gehört hab EA bringt ein neues Most wanted raus. Zusammen mit underground2 das beste NFS (jaja blabla ich hab keine Ahnung, HP2 war besser, leckt mich!) und dann zu lesen es wird wie Burnout Paradise... -.-*** maaan was stimmt denn nicht mit euch, hat sich das erste MW bicht brutal verkauft und war es nicht einfach spitze?Ab CARBON, CARBOOOON! ging die Reihe bergab, also vielleicht mal auf die Top-ableger vorher besinnen, und wieder sowas rausbringen statt stupides kopieren von anderen Spielen... man bei MW war sogar die "STORY" nicht komplette Grütze, und das in nem Rennspiel.
BP ist ein gutes Spiel, hat aber imho wenig Motivation zu bieten.... das Aufrüsten, geld verdienen, und aufsteigen sind einfach so wichtige Elemente in nem (vorallem!) open world Rennspiel. Das letzte GUTE RacingGame war imho MC3 und das ist auch schon einige Jahre her.
nächstes Jahr dann vllt Underground3? Dann ist euch der ganze Bullshit ganz fix vergeben :*
crewmate schrieb am
Es kam keinen Splitscreen mehr. Das war das größte Verbrechen von BOP. Genau wie bei Need for Speed. Kein Splitscreen mehr. Alles rausschneiden, was die Käufer des Spiels davon abhalten sollte, das neue Spiel zu kaufen.
Ich verstehs nicht, wieso sonst EA bei sämtlichen Spielen den Offline Multiplayer wegschneidet. Burnout, Need for Speed. Und dann Sportspiele wie die SSX. Dafür hat Dead Space jetzt Koop. EA ist wirklich schlimmer als ActivisionBlizzard. Wobei das Pest vs Kolera ist.
PunkRockGuy schrieb am
Xris hat geschrieben:Lag ich also richtig. Burnout fährt nicht die VKZ eines durchschnittlichen NFS (bzw. pusht man lieber eine Franchise anstatt zwei ähnliche) ergo läst man Criterion nun an NFS werkeln. Bzw. ein Burnout entwickeln das dann als NFS verkauft wird. Naja ich fand BP schon nicht gut. Criterion vergisst über dem MP den SP (das war auch in "Burnout Hot Pursuit" nicht anders). Strecken wiederhollen sich ständig, Schwieririgkeitsgrad ein Witz für Burnout, Modi verschlimmbessert etc. - anfangs war das Schadensmodell ja noch Motivation. Aber iwan fällt einem dann doch auf wie wenig spassig das Fahren gegen die anspruchslose KI ist.
Dem kann ich nur zustimmen. Paradise war für Solisten der schlechteste Burnout Teil. Er war zwar immernoch spaßig, aber man konnte es in 1nem Tag durchspielen, Burnout Veteranen hatten keine Herausforderung und das Open World Konzept verträgt sich meiner Meinung nach nicht gut mit der Serie.
Auch online ist es meistens so, das 1 Spieler die Führung übernimmt, das Fels in die Länge gezogen wird und maximal 1-2 Takedowns am Start fallen
johndoe831977 schrieb am
Pioneer82 hat geschrieben:Gibt es keine Tuningmöglichkeiten ala Underground?
Find ich gut.
Hab vorhin wieder MW gespielt, und es spielt sich wie eine 08/15 Mishung aus Underground und Hot Pursuit 2.
Gerade weil weil das Optische Tuning[was mich eh nicht interessiert] schon stark beschnitten war in MW. Dann lieber ganz rausnehmen.
schrieb am

Facebook

Google+