Counter-Strike - Special, Shooter, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Arcade-Shooter
Entwickler: VALVe
Release:
kein Termin
Spielinfo Bilder Videos

Nach unserem Test eines ersten Release - Kandidaten im Januar 2009, bekamen wir in den letzten Tagen die Möglichkeit die finale Version der neuesten Beta auf Herz und Nieren zu prüfen.



Um festzustellen was sich alles geändert hat, wurden von uns die fast ein Jahr alten Notizen herausgekramt und mit der aktuellen Release-Version, die am 31. Januar für Alle verfügbar sein soll, verglichen. Dabei fanden wir viele Verbesserungen aber auch den einen oder anderen neu hinzugekommenen Minuspunkt. Für eine Nachwertung zu der im Januar 2009 vorgenommenen Neubewertung der Modifikation reichen die Änderungen nicht aus, weshalb wir uns auf einen Bericht mit einem kurzen Fazit beschränken werden.

 
I. Die Optik

Hier hat sich vor allem im GUI und im HUD sehr viel getan. Im speziellen Promod-Menü lassen sich diverse Anpassungen vornehmen und auch die klassischen Fraganzeigen von Counter-Strike 1.3 aktivieren. Sehr gefallen hat uns zum Beispiel auch eine Anzeigemöglichkeit der verfügbaren Granaten, die dann im HUD über der Health-Anzeige dargestellt werden. Auch dem jetzt mehr an Counter-Strike 1.6 angepassten Radar wurden einige Features spendiert. Per Scorboard können jetzt auch die aktuellen Health-Punkte und verfügbaren Geldbeträge der eigenen Mitspieler abgefragt werden

 

 

Im Spiel selbst stören leider noch immer die viel zu großen Original - Models aus  Counter-Strike: Source. Die in der Entwicklung befindlichen eigenen Spielermodels wurden aus der Beta 1.04 in die irgendwann kommende Beta 1.05 verschoben. Oft fühlt man sich wie Gulliver der durch das Land  der kleinen Menschen stolpert.

 

 
II. Die Spielmechanik

Die erstklassige Performance der neu erstellten CSP Versionen bekannter Counter-Strike Karten ist weiterhin vorhanden und stellt einen der großen Pluspunkte der Promod dar. Die aufgeräumten Maps lassen vor allem Spieler aus dem Source-Lager jubeln. Keine Fässer die den Spieler beim Umfallen aus der Deckung schieben, keine Stolperfallen die den rückwärts laufenden Spieler sekundenlang als verwirrte Zielscheibe auf dem Präsentierteller verweilen lassen.

 

Die Granaten prallen wie in Counter-Strike 1.6 von den Wänden ab, fliegen aber im aktuellen Release nach dem Wandkontakt viel zu weit bevor sie detonieren. Hier sollte man auf jeden Fall noch einmal Hand anlegen. Ein weiterer Kritikpunkt betrifft die Blendgranaten. Diese verwandeln den Bildschirm samt HUD in eine solide weiße Fläche aber gerade das HUD sollte in solchen Situationen weiter verfügbar sein. Sehr gut gelungen ist dagegen das Handling der AWP. Diese spielt sich bis auf marginale Unterschiede wirklich schon wie das Vorbild aus CS 1.6. Das Recoil der automatischen Waffen liegt zwar nahe an dem Vorbild und verhindert das Schießen und Treffen aus der Bewegung wirkungsvoll, orientiert sich aber eher an älteren CS-Versionen wie zum Beispiel der 1.5. Eine Ausnahme bildet der 3-Schuß -Burst der Famas. Dieser zeigt ein komplett eigenes Muster welches einiges an Umgewöhnung erfordert.

 

 

Die Animationen beim Waffenwechsel lassen sich jetzt per Menü abschalten, was aber den Zeitpunkt bis zur Einsatzbereitschaft nicht beeinflusst. Das Schußverhalten durch Wände wurde im Hinblick auf den ersten Release der Beta 1.04 weiter optimiert und liegt jetzt schon sehr nah beim Original. Nahezu alle Stellen durch die bei Counter-Strike 1.6 geschossen werden kann, sind in der Promod ebenfalls vorhanden und können genutzt werden.

 

An der beschränkten Waffenauswahl wurde nichts geändert. Mag es auch sein, das die bisher in der Verwendung befindlichen Schießprügel von einem Großteil der Spieler im kompetitiven Spiel verwendet werden, haben unserer Meinung nach auch nicht berücksichtigte Waffen wie die Steyr Scout oder das Schrotgewehr  Benelli M3 ihre Berechtigung im Spiel und sollten bei der Promod hinzugefügt werden.

 

Die im ersten Release von uns bemängelten Probleme beim Messerkampf wurden in der aktuellen Version behoben.

 
III. Die Karten
Zu den bisher bekannten Karten der Promod kam mit CSP_season eine neue de-Map hinzu. Diese macht einen durchaus ausgewogenen Eindruck muss sich aber erst noch im Spieleralltag bewähren. Daneben gibt es jetzt mit CSP_aim_ak-colt und CSP_aim_arena zwei klassische Trainigskarten. 
 
IV. Das Fazit

Sinnvolle und gute Änderungen zur ersten Version der Beta 1.04 sind da aber der große Kritikpunkt bleibt. Die CS:S Models machen aufgrund ihrer nicht passenden Abmessungen das Spiel für Viele eher unattraktiv. Um ein Spiel sinnvoll zu spielen sind nun einmal von der Größe in die Spielwelt passende Spielermodels dringend erforderlich. Dieses Feature jetzt noch eine Beta weiter nach hinten zu schieben könnte sich als fatal für die Promod erweisen, mag sie auch sonst im Hinblick auf die vergangenen Veröffentlichungen viel an Klasse und Qualität gewonnen haben.

 
 Erster Test der CSPromod (Beta 1.0, 19.10.2007)
 Nachtest CSPromod Beta 1.04 (erster Release, 29.01.2009)
 
 
    

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+