The I of the Dragon - Test, Rollenspiel, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Action-Rollenspiel
Entwickler: Primal Software
Publisher: Zuxxez
Release:
24.03.2004
Spielinfo Bilder Videos


Name: The I of the Dragon (Arbeitstitel)
Genre: Action-Rollenspiel
Entwickler: Primal Software
Publisher: steht noch nicht fest
Vergleichbar mit:
Drakan; Sacrifice

Drachenzauber aus Moskau

Die russischen Entwickler von Primal Software, die in heimischen Gefilden mit dem Comedy-Adventure Petka für einen Top-Seller sorgten, wollen sich mit The I of the Dragon (Arbeitstitel) im Action-RPG-Genre austoben. Als junger, magiebegabter Drache liegt das Schicksal einer bedrohten Fantasywelt in Euren Krallen.

Rettet die Welt

Friede, Freude, Eierkuchen. So harmonisch ging es in einer -noch namenlosen- Fantasywelt zu. Doch zum Entsetzen der Weisen wird das Land plötzlich von finsteren Horden aus dem Grenzland heimgesucht, geplündert und ins Chaos gestürzt. Ein letztes Ritual der heiligen Männer setzt eine uralte Beschwörungszeremonie in Gang, die ein Geistwesen hervorruft, das dem Schrecken ein Ende setzen könnte - hier kommt Ihr ins Spiel. Aber was kann ein Geist gegen Krieger anrichten? Ein Drachenkörper muss her! Doch leider findet sich nur eine sehr junge Flugechse, die sich erst mal beweisen muss...

Gameplay

  • Action-Rollenspiel à la Drakan

  • Ihr übernehmt die Rolle eines jungen Drachen

  • drei verschiedene Drachen stehen zur Auswahl

  • drei Magieschulen: Feuer, Eis, Erde

  • modifizierbare Spielgeschwindigkeit - bis zur Zeitlupe

  • etwa 100 Zaubersprüche; von Magic Missile bis Erdbeben

  • Ihr könnt Wachtürme, Städte und Burgen bauen & zerstören

  • Ihr könnt Euren Drachenkörper verlassen und in jedes Lebewesen schlüpfen - selbst in einen Baum


  • Grafik/Sound

  • komplett in 3D

  • 40 Monster-Typen

  • 30 Landschafts-Typen

  • Tag- und Nachtwechsel

  • über 100 km² große Spielwelt

  • Schulterperspektive (Third-Person)

  • Zaubersprüche, Vulkane etc. verformen die Landschaft

  • empfohlene CPU: 600 Mhz, 128 MB RAM, GeForce


  • Ausblick

    Das, was die Entwickler auf der offiziellen Webseite versprechen, hört sich wahrlich gut an: Tolle 3D-Grafik, jede Kreatur spielbar, viel Interaktion, Burgenbau- und Zerstörung, eine riesige Landmasse etc. Nach Molyneux` God-Game scheint hier das erste Geist-Game in der Pipeline zu stehen, das Euch in jede Kreatur schlüpfen lässt - hört sich nach viel Spielfreiheit an. Aber bevor Primal Software die ganzen Zutaten nicht in einer Demo-Version vorstellt, bleiben viele Fragen offen.



    Release: steht noch nicht fest
    Plattform: PC, evtl. High-End-Konsolen
    Support: Offizielle Webseite
    Screenshots: Mehr gibt`s hier!
    Download: Gameplay-Trailer #1 (29,9 MB)

    Kommentare

    Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
    schrieb am

    Facebook

    Google+