Platoon - The 1st Airborne Cavalry in Vietnam - Test, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Das Echtzeit-Taktikspiel Platoon hat in unserer Preview vor einigen Monaten noch den Fit-4-Hit-Award abgesahnt und mittlerweile steht die Vollversion in den Läden. Im Härtetest zeigte sich allerdings, dass die Vorschusslorbeeren nicht gerechtfertig waren. Wir haben uns schwerbewaffnet durch den Dschungel gekämpft und die anfängliche Euphorie musste der Ernüchterung weichen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test!

Spiel zum Film?

In den USA galt der Vietnam-Krieg lange Zeit als absolutes Tabu-Thema und wurde gerne totgeschwiegen. Nur Hollywood-Meisterwerke à la Apocalypse Now, Full Metal Jacket oder Platoon erinnerten die Amerikaner an diesen schrecklichen Krieg im fernöstlichen Dschungel.

Die realistische und schonungslose Darstellung des Krieges im zuletzt genannten Film beeindruckt noch heute und deswegen hat sich wohl die Software-Schmiede Monte Cristo entschieden, ein taktisches Echtzeit-Strategiespiel auf der Basis von Platoon zu entwickeln. Der Film und das Spiel haben jedoch bis auf das Szenario rein gar nichts gemeinsam.

Worum geht es?

Platoon ist im Echtzeit-Taktik-Genre angesiedelt und kann am ehesten mit Spielen wie Commandos, Desperados oder Robin Hood verglichen werden. Für die unter Euch, die keines der eben aufgeführten Spiele kennen, sei gesagt, dass Ihr in Echtzeit eine kleine Gruppe an teilweise spezialisierten Soldaten durch eine umfangreiche Mission im Vietnamszenario führen müsst.

Vorher bekommt Ihr den Auftrag in Form eines Ingame-Videos inklusive Briefing vorgestellt und ein Tagebuch des Hauptcharakters soll für den nötigen persönlichen Touch sorgen. Diese nette Idee ist jedoch nicht konsequent genug ausgeführt, um das Flair entsprechend aufzubauen, denn der Spieler fühlt sich immer außen vor.

__NEWCOL__Kampf im Dickicht

Habt Ihr die Missions-Einführung erfolgreich hinter Euch gebracht und wahlweise das gute Tutorial absolviert, geht es direkt nach Vietnam in den unbarmherzigen Dschungel aus Gewalt, Hass und MG-Kugeln. Euer Team kommandiert Ihr wie in jedem anderen Echtzeit-Strategiespiel auch. Zuerst solltet Ihr eine geeignete Deckung suchen, denn auf dem offenen Feld seid Ihr leichte Beute für die Vietcongs. Ihr schleicht Euch also langsam voran. Sergeant Lionsdale, Euer zentraler Spiel-Charakter, vorweg.

Es geht kreuz und quer durch unwegsames Gelände, zwischen dicken Bäumen, hohem Gras, an Steinen und Wegen vorbei, bis auf einmal einer Eurer Leute getroffen in sich zusammensackt. Sofort betätigt Ihr die Pause-Taste und sorgt währenddessen dafür, dass sich alle Soldaten auf den Boden schmeißen, um so eine schlechtere Angriffsfläche für den Feind zu bieten. Danach deaktiviert Ihr wieder die Pause und weiter geht der Kampf.

Jetzt müsst Ihr allerdings herausfinden, wo die Bösewichte überhaupt stehen. Also macht sich ein unerschrockenes Mitglied des Teams auf den Weg, den Feind zu erspähen. Und siehe da, auf der anderen Seite des Weges stehen (!!) drei Vietcongs, die in aller Ruhe darauf warten, dass sich im Dickicht etwas bewegt. Warum die Gegner nicht auch auf dem Boden liegen und versuchen, sich zu verstecken, bleibt jedoch fraglich. Dieses merkwürdige Verhalten ist wohl oder übel auf die mangelnde künstliche Intelligenz der Gegner zurückzuführen.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am

Facebook

Google+