Steinbruch - Simulator 2012 - Test, Simulation, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Alltagssimulation
Entwickler: Contendo
Publisher: Astragon
Release:
28.07.2011
Spielinfo Bilder Videos
Steinbrüche...man assoziiert mit ihnen meistens nichts Gutes. Zwangsarbeit im schlimmsten Fall oder einfach nur sehr harte körperliche Arbeit im besten Fall. Jetzt schickt sich Astragon an, auch diesen Arbeitsplatz zu simulieren.Tester? Ab in den Steinbruch!

Marmor: Billiger als Stein oder Granit ?!

Grausam, aber von der USK freigegeben: Unschuldige Arbeiter lassen sich seelenruhig zerteilen!
Grausam, aber von der USK freigegeben: Unschuldige Arbeiter lassen sich seelenruhig zerteilen!
Ich beginne meine "Karriere" mit einem Startkapital von 100.000, was soeben ausreicht, um einen von drei Steinbruchtypen zu erwerben. Sonderbarerweise handelt es sich bei dem billigsten Steinbruch ausgerechnet um jenen, in dem Marmor abgebaut wird. Es folgen das offensichtlich "kostbarere" Kalk für 135.000 gekrönt vom schier unbezahlbaren Granitsteinbruch für schlappe 152.000. Das verstehe wer will. Nach einem knappen Tutorial indem ich in die simple Steuerung der Maschinen und Werkzeuge eingewiesen werde, wartet auch schon der erste Auftrag: Es gilt 450 Kilo Splitt auszuliefern.

Ich will meine Lebenszeit zurück

Nach der Auftragsannahme bin ich erst mal auf mich allein gestellt. Keine Pfeile, keine Symbole, keine Hinweise was zu tun ist: Gar nichts. Nun denn, um Splitt zu erzeugen (gibt es wirklich Marmor-Splitt?) müssen vermutlich große Marmorbrocken kleingehäckselt werden. Also flugs in den Radlader gestiegen und die Rampe hoch zum Steinbruch. Dort steht praktischerweise eine Kreuzung aus  Radlader und Walzenlader, in den ich prompt umsteige. Mit diesem lassen sich in einer fürchterlichen Animation Blöcke aus der Wand walzen. Nur am Rande: Ein solches Gefährt existiert gar nicht. Walzenlader werden auf Schienen- bzw. Streben betrieben und nicht auf Radlader-ähnlichen Vehikeln.

Willkommen beim fröhlichen Bagger-Ballett!
Willkommen beim fröhlichen Bagger-Ballett!
Wie dem auch sei, nach einer Weile liegen einige Blöcke herum, die sich mit dem Radlader aufsammeln lassen. Gesagt, getan und ab dafür zum Mahlwerk. Dort möchte ich meine "Beute" einfach nur in die Mulde kippen, doch die Steine "kleben" förmlich in der Schaufel. Die katastrophale  Physik verlangt mir ein regelrechtes "Schaufelballett" ab, von dem ihr euch im Video überzeugen könnt, bis die Steine endlich vollkommen willkürlich aus der Schaufel poppen. Unfassbar. Anschließend verlasse ich meinen "tanzenden Radlader" und begebe mich in das Führerhaus der Steinwalzanlage. Dort darf ich zwischen Splitt, Gleisschotter, Kies und Wasserbausteinen wählen und die Anlage in Betrieb nehmen.

Langsam nährt sich das Eichhörnchen..seehr laangsam.

Sodann beginnt sich eine Zahl auf der linken Ist-Seite ätzend langsam der rechten Soll-Zahl zu nähern. Natürlich reicht die eine Fuhre nicht. Insgesamt drei mal muss ich denselben Arbeitsschritt absolvieren (den letzten, weil mir fünf Prozent der Summe fehlten), eine halbe (reale!) Stunde meines Lebens ging dafür drauf und das alles für 5000 lausige Piepen.  Wobei Splitt noch mit Abstand den höchsten Ertrag abwirft und so ertappt man sich schnell, alle anderen Aufträge abzuweisen und ständig nur Splitt zu produzieren. Schließlich kostet der nächste Steinbruch 135.000 und die wollen ja "erwirtschaftet" werden. Das macht übrigens  ca.13 Stunden roboterhaftes "Spielen" bis der nächste "Level" freigeschaltet werden kann: Hurra!

Hurra, ein Muldenkipper!

Hurra, ein neuer Auftrag!
Yippieh, ein neuer Auftrag!
Im weiteren Spielverlauf kommt dann noch ein Muldenkipper zum Einsatz und ich darf auch mal sprengen. Das ändert aber nichts am eintönigen Spielablauf vor grauenhafter optischer und akustischer Kulisse. Überdies spielt es natürlich keine Geige ob ich Marmor, Kalk oder Granit abbaue. Hin und wieder einsetzender Regen oder auch mal ein Gewitter sowie verschiedene Tageszeiten ändern nichts am  schauderhaft schwachen Gesamteindruck, der durch die katastrophale Physik nur noch untermauert wird. Ein "Arbeitsspiel"  der ganz schlechten Sorte, das mit einer Simulation in etwa so viel gemeinsam hat wie ein aktiver Steinbruch mit einem beschaulichen Ort der Ruhe.

Kommentare

Syn[Z]ach schrieb am
Hahaha, selten so einen Rotz gesehen :D
Und sowas nennt sich "Simulator der nächsten Generation".
Ich bitte euch, Trainz Simulator 2010 ist 2 Jahre älter als dieses Spiel und ich zocke es immernoch.
Danke, Zarrouk, dass du für uns den Mumpiz testest damit wir unser Geld verschonen. Du bist mein Held :)
Prypjat schrieb am
David WG hat geschrieben:Wer kauft das, wieso produziert man es, weshalb wird es hier besprochen und warum zur Hölle schreibe ich gerade einen Kommentar dazu?
Deutschland ist Schuld am Zweiten Weltkrieg. Und diese Form der Selbstgeiselung soll dies wieder gut machen. Nur so kann man sich diesen Masochistischen Shit erklären.
Steppenwaelder schrieb am
Was soll man mit solchen Spielen auch anders machen, als sich drüber lustig zu machen?^^
Wenn's einem stört, einfach die Comments nicht anklicken. Eine ernsthafte Diskussion braucht man hier wirklich nicht erwarten - zurecht.
C.Montgomery Wörns schrieb am
Padiiii hat geschrieben:
C.Montgomery Wörns hat geschrieben:
Padiiii hat geschrieben:Was noch schlechter ist als der Simulator selbst, sind immer und immer wieder die gleichen unlustigen Kommentare wie z.B. sowas :
Wirklich JEDES mal und es ist wirklich sowas von nicht lustig.
Auch sowas wie, oh jetzt hab ich Lust bekommen das zu Spielen oder wann kommt ein ADD-ON :roll:
aber zum Glück gibt es Leute wie dich die anderen Leuten erklären was lustig ist und was nicht.
Wenn du nachm 100. mal über genau das selbe lachen kannst, dann sorry, bin nicht davon ausgegangen auf primaten zu treffen, mein Fehler :)
Ach und Primaten sind Primaten, weil sie immer über die gleichen Witze lachen? Biologe biste also auch noch!
Padiiii schrieb am
C.Montgomery Wörns hat geschrieben:
Padiiii hat geschrieben:Was noch schlechter ist als der Simulator selbst, sind immer und immer wieder die gleichen unlustigen Kommentare wie z.B. sowas :
Sephiroth1982 hat geschrieben:wann kommen denn der darmspiegelungsimulator, zahnarztaushilfsgehilfe simulator, saure gurken einlegsimulator, Muskelbepackter Rocker-in-Tütü-steck Simulator, simulationssimulator der simulierter simulation, gammelfleisch-auf-dönerspieß-steck simulator.......und viele weitere geniale simulationen die eine bereicherung für unser tägliches leben sind.
Wirklich JEDES mal und es ist wirklich sowas von nicht lustig.
Auch sowas wie, oh jetzt hab ich Lust bekommen das zu Spielen oder wann kommt ein ADD-ON :roll:
aber zum Glück gibt es Leute wie dich die anderen Leuten erklären was lustig ist und was nicht.
Wenn du nachm 100. mal über genau das selbe lachen kannst, dann sorry, bin nicht davon ausgegangen auf primaten zu treffen, mein Fehler :)
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+