Anstoss 2007 - Test, Sport, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Es gab eine Zeit, da war Ascarons Anstoss-Serie das Synonym für erfolgreiche Spiele rund ums Fußball-Management. Diese wurde abgelöst von einer Epoche, in der Anstoss eher für bugverseuchtes Gameplay und Stagnation stand. Doch verlassen wir die Vergangenheit. Es ist Zeit für eine neue Zeitrechnung. Es ist Zeit für Anstoss 2007.

Das alte Leid

Was kann man noch über das in Deutschland ebenso populäre wie gehasste Genre der Fußball-Manager sagen, was noch nicht irgendwo stand? Für die einen nur grafisch aufgewertete Tabellenkalkulationen, bietet das Feilschen um Spieler, das Hin- und Herschieben von Profis auf dem (übertragenen) Papier und das Ausbaldowern einer sowohl finanziell als auch sportlich gesicherten Zukunft für andere den Stoff, aus dem die Träume sind.

Die Schaltzentrale eurer Macht: Das Büro, das natürlich im Laufe der Zeit mit eurem Verein und euren Ansprüchen wächst.
Ich zähle mich natürlich zur letzten Kategorie, leide bei einer Niederlage meiner vermeintlich so gut auf den Gegner eingestellten virtuellen Mannschaft genau so wie bei der derzeitigen Pechsträhne und dem verpatzten Saisonauftakt des HSV.
Dementsprechend habe ich in den letzten Jahren einige Titel dieser Kategorie auf dem Schreibtisch gehabt. Doch während Ascarons Anstoß-Serie (in den frühen und mittleren 90ern ein Garant für Spaß und Tiefgang) eher durch Bugs als durch Qualität auffiel, übernahmen Electronic Arts und Sega mit ihren Fussball Manager- bzw. Football Manager-Neuauflagen die Tabellenführung.

Auf dem Weg nach oben?

Angesichts dieser Schwergewichte muss sich Ascaron einiges einfallen lassen, um in den lukrativen Topf der Titelaspiranten zu kommen. Und das nicht nur in Bezug auf Absturzanfälligkeit - allein mit alt hergebrachten Mechnismen und mittlerweile zum guten Standard gehörenden Funktionen lassen sich die Fans und auch ich nicht mehr hinter dem Ofen vorlocken. Das Gesamtpaket muss stimmig sein, Spaß machen und auch das eine oder andere noch unbekannte Feature bieten - zumal Anstoss wie gehabt durch keinerlei Lizenzen gepusht wird. Kein BDFL, keine Spielervereinigung und schon gar keine Bundesliga: Während Vereinsnamen wie Hamburg oder München eindeutig sind und entsprechende Assoziation wachrufen, hat man bei dem riesigen, aber komplett fiktiven Spielerangebot keinerlei bekannte Ansatzpunkte. Doch damit kann ich leben, da im Zweifel der mächtige Editor verwendet werden kann, um Anstoss mit Original-Namen und -Daten zu füttern.

Ihr bekommt für alle Bereiche umfangreiche Statistiken.
Da Anstoss natürlich auch mit der Edition 2007 das Manager- bzw. Trainer-Rad nicht neu erfindet, bleiben Kernmechanismen erhalten - genau so, wie man sie entweder aus den letzten Teilen Anstoss-Serie bzw. der allgemeinen Konkurrenz kennt.
Zu Ersterer gehört z.B. der immer noch vorhandene Humor, der die Reihe seit Anbeginn an geprägt und einzigartig gemacht hat: Merkwürdige Anrufe auf dem Anrufbeantworter, witzige Ansprachen der Trainer und immer wieder auftauchende Kommentare lockern das Geschehen auf. Auch die eingeschränkten Möglichkeiten der Finanzstruktur kennt man bereits: Ihr müsst euch so gut es geht an das zusammen mit dem Präsidium vereinbarte Budget für alle Bereiche halten - sonst gibt's Saures! So kann man sich auf den Trainerjob an sich konzentrieren; und das ist schwer genug!

Natürlich hält man auch dieses Jahr bei Ascaron immer noch an unerschütterlichen Grundprinzipien fest, die einen Manager ausmachen: Den Auf- und Ausbau einer möglichst erfolgreichen Mannschaft. Dazu gehören natürlich Training, persönliche Gespräche mit Spielern und nicht zuletzt auch Bewegung auf dem Transfermarkt. Spielergurken müssen möglichst Gewinn bringend verkauft werden, während vakante Stellen mit angehenden Stars oder zumindest Hoffnungsträgern besetzt werden sollten.

    

Kommentare

johndoe-freename-101344 schrieb am
Hab ich das richtig verstanden? Nur Textmodus? das ist doch wohl ein Witz! Hab mich eigentlich auf Anstoss 7 gefreut und gehofft das dieser Teil frischen schwung in die Fußballmanagerwelt bringt und jetzt das! Nein Leute auch wenn die anderen Dinge im Spiel gut seien mögen, ohne Spieldarstellung ist das nichts. Also ich verzichte lieber und warte, :( was andere so auf den Markt bringen. :(
VaanFaneel schrieb am
Happa164 hat geschrieben:
VaanFaneel hat geschrieben: mir ging allerdings der spass am spiel nach meinem Aufstieg verloren, weil ich diese art spiele irgendwie total öde finde... mir gefallen da spiele wie PES oder besser gesagt: mir gefällt PES wo ich selber meine Mannschaft steuer viel besser, da dort mehr Action ist als bei Manger, Simulationen, Advantures und RPG's (immer das selbe: geh da hin, bring den um und komm zurück; geh da hin, rede mit dem und komm zurück; bring die um und sammle x-viele von "y-Ding" und bring es zurück -.- ) ist!
Hehe... bei PES: Drippel die Gegner aus, Tor schießen, Tor verteidigen usw. Dort wäre nach deiner Meinung auch nicht viel mehr los. :lol:
ja is schon richtig is auch immer das selbe, aber mir macht PES mehr spass als z.b. Guild Wars, Cabal Online, Hero Online, Space Cowboys, Star Wars KotoR2, Dungeons Siege 2 (Dungeons Siege 1 war das einzige PC-RPG was ich durchgespielt hab! auf der Xbox war es nur Fable!), Sacred, Titan Quest etc. etc. etc.
ich weiss auch net warum RPG's so schnell langweilig werden!?
ChrisMK72 schrieb am
Also ich zocke gerne Fussballmanager. Deshalb hatte ich mich auch auf Anstoss 2007 gefreut und gehofft, dass die Darstellungen verbessert würden. Statt dessen nur noch Textmodus.
Ehrlich : Ich hab keine Lust mir die Spiele durchzulesen, ich will sie sehen !
Wir haben doch 2007 und nicht 1997.
Mittlerweile sollte es doch möglich sein, die Spiele und die Auswirkungen der ganzen Einstellungen und des Trainings usw. auch optisch darzustellen.
Leider muß ich Anstoss 2007 im Regal liegen lassen und auf den EA Manager Fussball Manager 2007 warten.
Soll angeblich am 27. Oktober erhältlich sein.
Da kann ich doch locker noch drauf warten und hab dann auch ne sehr gute Darstellung und einen guten Fussballmanager mit Lizenzen. :Daumenlinks:
So ein Bugfest ohne gute Grafik tu ich mir doch nicht freiwillig an und zahl noch einen Haufen Geld dafür !
Meine Meinung.
Gruß,
Chris. :-)
johndoe-freename-63530 schrieb am
VaanFaneel hat geschrieben: mir ging allerdings der spass am spiel nach meinem Aufstieg verloren, weil ich diese art spiele irgendwie total öde finde... mir gefallen da spiele wie PES oder besser gesagt: mir gefällt PES wo ich selber meine Mannschaft steuer viel besser, da dort mehr Action ist als bei Manger, Simulationen, Advantures und RPG's (immer das selbe: geh da hin, bring den um und komm zurück; geh da hin, rede mit dem und komm zurück; bring die um und sammle x-viele von "y-Ding" und bring es zurück -.- ) ist!
Hehe... bei PES: Drippel die Gegner aus, Tor schießen, Tor verteidigen usw. Dort wäre nach deiner Meinung auch nicht viel mehr los. :lol:
johndoe-freename-100526 schrieb am
Na jedem sein Geschmäckle!
Das hört sich eigentlich doch ganz ordentlich an. Evtl. lohnt sich die Geschichte.
Hätte mal wieder Lust, einen kompletten Manager zu spielen,
da mein Lieblings-Online-Manager "Bunteliga" zur kompletten Fussball-Fieber-Befriedigung auf Dauer zu wenig ist..
Was ist eigentlich Euer Lieblings Fussball-Action-Spiel?
Hat jemand Empfehlungen für die aktuellen PS2/X-Box-360-Versionen?
Holldrio & fette Beute!
Dave
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+