ANNO 2070 - Die Tiefsee - Vorschau, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Aufbau-Strategie
Entwickler: Related Designs
Release:
04.10.2012
Spielinfo Bilder Videos
Energie aus der Tiefsee
Ein Tsunami verwüstet die Stadt.
Ein Tsunami verwüstet die Stadt.

Dank der neuen Bedürfnisse der Techs wird die Tiefsee zum regelrechten Unterwasserindustriegebiet: Auf deutlich größer gewordenen Plateaus lassen sich neuerdings Mikrochips produzieren und mit dem Geothermiekraftwerk, das an vorbestimmten Positionen unter Wasser gebaut werden kann, wird viel Strom erzeugt. Auch das birgt Gefahren und kann eine neue Katastrophe auslösen, den Tsunami. Solch eine Welle verwüstet Küstengebiete und blockiert dort die Bauplätze für längere Zeit.

Apropos Strom: Überflüssige Energie kann man mit dem Energietransmitter (neues Gebäude) auf andere Inseln übertragen. Hierzu muss ein Transmitter auf der Energieproduktionsinsel (z.B. beim Geothermiekraftwerk
Geothermiekraftwerk - die Energiequelle der Zukunft?
Ein Geothermiekraftwerk in der Tiefsee - die Energiequelle der Zukunft?
) hochgezogen werden - sowie jeweils auf den Empfängerinseln. Mit einem Schieberegler wird am „Produktionstransmitter“ festgelegt, wie viel Energie an Insel A und Insel B gehen soll. Prinzipiell kann ein Energietransmitter von endlos vielen anderen Stellen Energie empfangen, aber nur an vier andere versenden - dieses teure Übertragen funktioniert mit jeder Energieform.

Neu und sinnvoll ist ein überlanges Transport-U-Boot, das den Großteil seiner Route unter der Meeresoberfläche zurücklegt und erst am Zielhafen auftaucht, sofern dies nötig ist. Wofür ist das gut? Wenn ihr gerade im Krieg seid, sind die wichtigen Handelsrouten durch die Transport-U-Boote besser geschützt und wenn ihr noch Schleichfahrt erforscht, sind sie kaum zu entdecken.

Inselhandel
Die Genies leben natürlich in neu gestalteten Gebäuden.
Die Genies leben natürlich in neu gestalteten Gebäuden.

Wie bei ANNO 1404: Venedig können Inseln friedlich übernommen werden. Diesmal muss man sich nicht die Mehrheit in der Ratsversammlung sichern, sondern die Aktienmehrheit. Jede Insel hat fünf Aktienpakete und diese können schrittweise gekauft werden (Abklingzeit von 10 Minuten). Habt ihr die Mehrheit einer Insel erworben, gehört sie euch. Haltet ihr nur einen Teil, dürft ihr euch zumindest über eine Dividende freuen.

Kleinere Verbesserungen gibt es ebenfalls bei der Benutzeroberfläche zu vermelden. So sind die zahlreichen Forschungsprojekte der Akademie in mehrere Kategorien unterteilt worden und alle neuen Produktionskreisläufe der Genies sind im entsprechenden Baumenü übersichtlich eingeordnet. Ansonsten ist das Interface nicht nennenswert verbessert worden, gerade das Umschalten zwischen den Fraktionen und das Suchen der passenden Rohstoffgebäude in den jeweiligen Produktionsketten hätte optimiert werden können.
 

AUSBLICK



Mit "Die Tiefsee" steht eine sinnvolle Erweiterung für ANNO 2070 bevor. Auf den ersten Blick klingt die neue Zivilisationsstufe für die Tech-Fraktion nicht so prickelnd, aber mit ihr kommen vier neue Bedürfniswaren sowie allerlei neue Rohstoffe bzw. Produkte ins Spiel. Damit drehen die Entwickler genau an der richtigen Schraube, also am Aufbau- und Wirtschaftsteil. Gelungen sind ebenso die Erweiterung der Unterwasserwelt, die Möglichkeit zur friedlichen Übernahme der Inseln sowie der Energietransfer. Last but not least begrüße ich die Entscheidung für Einzelmissionen und Szenarios abseits einer neuen Kampagne.

Eindruck: sehr gut


Vergleichbare Spiele


Kommentare

sSaT schrieb am
Ich war entsetzt als ich den Preis gesehen habe. Das Ding kostet 30? bei Steam und kaum weniger bei Amazon!
Das ist doch nur nen Add-On. Für 30 ? erwarte ich da aber weit, weit mehr. Ich würde es wirklich gerne spielen, aber mal eben 30 Moppen für nen ver... Addon bezahlen?
Hier gehts bei mir jetzt ums Prinzip, das wird nicht gekauft.
Ist das jetzt Standard? So lange ists doch noch nicht her da kosteten die höchstens 15...
WizKid77 schrieb am
Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten dazu, ob sie sich vom Launcher trennen?
Seit es den Launcher gibt, kaufe ich für den PC keine Spiele mehr von Ubisoft. Dabei würde ich nach wie vor gerne die Siedler 7 und das neue Anno spielen.
Furious Ming schrieb am
Da kann ich meinem Vorposter nur zustimmen :Blauesauge:
SnoopyCool schrieb am
Ich liebe ANNO man kann bei dem Spiel so schön von dem Täglichen Stress abschalten.
schrieb am