Galactic Civilizations - Vorschau, Strategie, PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Aufbau-Strategie
Entwickler: Stardock
Publisher: Vidis
Release:
05.08.2005
Spielinfo Bilder Videos
Nach dem gefloppten Master of Orion 3 versucht nun ein weiteres Weltraum-Aufbauspiel die Gunst der Spieler zu gewinnen - Galactic Civilizations. Warum dieses Spiel wesentlich bessere Chancen hat, und einen nicht schon nach ein paar Minuten zur Deinstallation zwingt, erfahrt Ihr in unserer Preview.

Im Schatten des Kultspiels

Master of Orion 3 war eine Enttäuschung sonder Gleichen, galt aber lange vor dem Test als das ultimative Weltraum-Aufbaustrategiespiel. Doch die finale Version krankte an dümmlicher Künstlicher Intelligenz und eingeschränkten Möglichkeiten. Und während sich MOO3 stetig im Rampenlicht befand, bastelte ein kleines Entwickler-Team mit den Namen Stardock einen wirklich "würdigen" Nachfolger zu Master of Orion 2.

Los geht´s

Zu Beginn des Spiels müsst Ihr Euer Universum mit variabler Größe generieren und Euch für eine Rasse entscheiden. Zur Wahl stehen nur Menschen mit unterschiedlichen Spezialfähigkeiten. Aliens sind leider tabu. Durch Moralwerte beeinflussen Ihr diplomatischen Beziehungen zu anderen Rassen.

Antreten könnt Ihr gegen maximal fünf computergesteuerte Spieler und habt drei Möglichkeiten, die Partie für Euch zu entscheiden: Einmal wäre da der militärische Sieg durch Eroberung oder die technologische Vormachtstellung, wahlweise auch mit einer Allianz. Sogar ein kultureller Sieg ist möglich, da sich gegnerische Planeten hin und wieder Eurem Volk anschließen.
__NEWCOL__Interface

Habt Ihr Eure Rasse gewählt, die Gegner eingestellt und das Universum generiert, geht es endlich richtig zur Sache. Auf einem übersichtlichen Bildschirm seht Ihr News aus Eurem Imperium, eine Mini-Map und ein multifunktionelles Mini-Chart. Den größten Teil nimmt allerdings das grafisch unspektakuläre Universum in Anspruch.

Den Übersichtsbildschirm verwendet Ihr hauptsächlich, um die Expansion Eurer Zivilisation zu starten und die verschiedenen Raumschiffe zu steuern. Das detaillierte Management Eurer Zivilisation findet in übersichtlichen Untermenüs statt. Im Vergleich zu Master of Orion 3 ist das Interface von Galactic Civilizations durchdachter, so dass die Bedienung einfacher von der Hand geht und stets für genügend Übersicht gesorgt ist.

Management

Das generelle Gameplay von Galactic Civilizations lässt sich am besten mit der legendären Civilization-Reihe von Sid Meier vergleichen: In jeder Kolonie könnt Ihr bestimmte Gebäude errichten, welche die Produktion oder Wirtschaft des Planeten verbessern, die Forschung vorantreiben oder militärische Einheiten produzieren. Einige weitere spezielle Einrichtungen dienen der Vergrößerung Eures kulturellen Einflusses. Auch sonst könnt Ihr jede Kleinigkeit auf dem Planeten selbst bestimmten. Angefangen bei der Steuerrate über den Regierungstyp bis hin zu den Forschungs-Prioritäten.

Kommentare

IRONRAT schrieb am
HI
Also wenns rundenbasiert ist solls mir rescht sein.
Ihr wisst ja alls was ein echtzeithardcorestrategiespiel mit dem Spieler macht.
(hetze,chaos,nixmehrraff....
Das Userintereface sieht ja schon recht ordentlich aus. Aber abwarten auf die gameplaytests is auch hier angesagt.
AnonymousPHPBB3 schrieb am
Nach dem gefloppten Master of Orion 3 versucht nun ein weiteres Weltraum-Aufbauspiel die Gunst der Spieler zu gewinnen - Galactic Civilizations. Warum dieses Spiel wesentlich bessere Chancen hat, und einen nicht schon nach ein paar Minuten zur Deinstallation zwingt, erfahrt Ihr in unserer Preview.
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+