Tales of Xillia (Rollenspiel) von Namco Bandai
Tales of Xillia
Tales of Xillia
Action-Rollenspiel
Entwickler: Namco Bandai
Publisher: Namco Bandai
Release:
09.08.2013
Spielinfo Bilder Videos
Während in Japan schon vor knapp einem Jahr Tales of Xillia 2 vom Stapel lief, serviert Namco Bandai heimischen Fans jetzt erst den bereits zwei Jahre alten Vorgänger. Ob man dem Anime-Rollenspiel die Verspätung trotzdem gern verzeiht, verrät der Test.

Abenteuer aus zwei Perspektiven

Video
Das Anime-Abenteuer kann aus zwei Perspektiven erlebt werden.
Als Medizinstudent Jyde Mathis eines Abends der mysteriösen Einbrecherin Milla Maxwell in die Quere kommt, ahnt er noch nicht, dass diese Begegnung kurz darauf sein ganzes Leben auf den Kopf stellen wird. Von Neugier getrieben folgt er der Unbekannten in die Tiefen einer Forschungsanlage, wo er Zeuge abscheulicher Gräueltaten wird und von einer Bedrohung erfährt, die auch er mit allen Mitteln verhindern will.

Nach einem missglückten Sabotageakt müssen die beiden jedoch erst einmal untertauchen und sich steckbrieflich gesucht ganz anderen Problemen widmen. Versteckspiel und Recherche offenbaren immer wieder neue Erkenntnisse, lassen sie aber nie lange an einem Ort verweilen. Trotz aller Gefahren und Widrigkeiten gestaltet sich der Spielverlauf dennoch lange Zeit eher zäh und unspektakulär. In der zweiten Spielhälfte legen Dramaturgie und Charakterzeichnung aber deutlich zu. Auch die Inszenierung wird dann immer öfter von stimmungsvollen Anime-Einspielungen beflügelt.

Grafisch hat sich gegenüber der hochskalierten Wii-Optik in Tales of Graces nicht viel verändert.
Grafisch hat sich gegenüber der hochskalierten Wii-Optik in Tales of Graces nicht viel verändert.
Zudem kann man das Abenteuer wahlweise aus Jydes oder Millas Sicht erleben, was, auch wenn die beiden meist gemeinsam unterwegs sind, exklusive Einblicke und Erlebnisse gewährt, die sich erst bei einem zweiten Durchgang zu einem lückenlosen Gesamtbild zusammenfügen.

Wenig imposante Fassade

Grafisch hat sich im Vergleich zu Tales of Graces leider kaum etwas getan, obwohl dieses Mal keine Wii-Fassung voraus ging. Trotzdem hat man abermals das Gefühl eher ein hochskaliertes PS2-Spiel als einen echten PS3-Titel vor sich zu haben. Dank Anime-Optik fällt das zwar nicht so ins Gewicht, aber manche Objekte wirken schon sehr klobig, die Umgebungen oft erschreckend detailarm. Auch die Animationen hätten natürlicher, die Effekte aufwändiger, die Kulissen lebendiger ausfallen können. Das verzögerte Einblenden von Figuren und Gegnern in die Szenerie drückt ebenfalls auf die Atmosphäre.

Die vorgefertigten Anime-Sequenzen können sich hingegen sehen lassen.
Die vorgefertigten Anime-Sequenzen können sich hingegen sehen lassen.
Genrefans werden zudem die Option auf japanischen Originalton vermissen. Dabei wäre auf der Blu-ray sicher mehr als genüg Platz für eine zweite, bereits existierende Tonspur gewesen. So muss man eben mit der deutsch untertitelten US-Synchro vorlieb nehmen, die jetzt wenigstens auch die vielen optionalen Gruppenplaudereien abdeckt. Für Tales of Symphonia Chronicles hat man aber bereits Besserung gelobt und sowohl englische als auch japanische Sprachausgabe versprochen.

Vielleicht kommt man dann auch endlich mal ohne verpflichtende Dateninstallation auf Festplatte aus. Schließlich sollte doch jeder selbst entscheiden dürfen, ob er mehrere Gigabyte Speicherplatz für kürzere Ladezeiten opfern will oder nicht.

Kommentare

  • Kleiner Tipp, wenn ihr Stark genug seid immer Buff Food rein und 2er Gruppen ziehen. Spart ne Menge von dem Zeug und das ist leider am Anfang noch verflucht teuer
  • Bin grad auch noch mit Ni No Kuni beschäftigt, aber dies hier wird das nächste. Leider scheint unser Media Markt hier, dass net zu verkaufen?! Ist das so unbekannt, bzw. so unbeliebt? Dann bestell ichs mir eben bei amazon. ^^ Aber erstmal Ni No Kuni.....  [...] Bin grad auch noch mit Ni No Kuni beschäftigt, aber dies hier wird das nächste. Leider scheint unser Media Markt hier, dass net zu verkaufen?! Ist das so unbekannt, bzw. so unbeliebt? Dann bestell ichs mir eben bei amazon. ^^ Aber erstmal Ni No Kuni.....
  • Finde nur die preisliche Abzocke von Namco unverschämt. Das Spiel ist inzwischen 2 Jahre alt, da hätte man es im Weste auch für 40, statt 60? anbieten können. Naja halt einen Monat warten, dann gibt es das Spiel bei Ebay für 30-40?.

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+