Monster Lab - First Facts, Rollenspiel, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Rollenspiel
Entwickler: Backbone Vancouver
Publisher: Eidos
Release:
31.12.2009
28.11.2008
28.11.2008
Spielinfo Bilder Videos
Der Pokemon-Sammelwahnsinn hält an. Nicht nur bei den Trading Cards, sondern auch in Videospielen feiern Nintendos knuffige "Kampfmaschinen" weiterhin Erfolge und sind vor allem bei den Kids nach wie vor angesagt. Doch auf Wii könnten die Pokemons im nächsten Jahr Konkurrenz bekommen: Eidos öffnet die Pforten zum Monster Lab, in dem ihr euch eure eigenen Kreaturen basteln und diese auf die Kreationen anderer Spieler hetzen könnt. Hört sich vertraut an...

Der Mix macht's?

"Das ist Pokemon in einer Tim Burton-Welt", fassen die Entwickler von Backbone Vancouver die Idee hinter Monster Lab in einem Satz zusammen. Und tatsächlich erinnert der Stil mit seinen schrulligen Charakteren und kantig-krummen Kulissen an den Look eines "Nightmare Bevor Christmas" oder "A Corpse Bride". Ihr übernehmt dabei die Rolle eines von insgesamt drei Professoren und bastelt euch in eurem Labor diverse Monster, um sie in den Kampf gegen andere Kreaturen zu schicken. Dazu stehen euch über 150 Teile zur Verfügung, mit denen ihr eure ganz persönlichen Viecher zusammenbauen könnt. Zusätzlich erwarten euch über 300 Items, wodurch sich insgesamt mehrere Millionen Kombinationsmöglichkeiten ergeben. Jede Figur soll eigene Spezialitäten haben, wobei auch Zutaten eine wichtige Rolle spielen. Diese sucht und sammelt ihr in den sechs Locations, steckt sie anschließend in eine Maschine und bekommt entsprechende Power-Ups.

Online-Tausch

Es mag ja ganz nett sein, sich wie bei einem Action-Adventure die Zutaten zusammen zu suchen und gegen KI-Monster anzutreten. Aber richtig lustig wird es doch erst dann, wenn man seine gezüchteten Lieblinge gegen die Monster anderer Spieler antreten lässt. Danke Nintendos Onlineservice dürft ihr eure Kreaturen in den Kampf schicken, wobei die Auseinandersetzungen in verschiedene Gewichtsklassen eingeteilt werden, damit es auch fair zugeht. Dabei soll Monster Lab ein tiefergehendes Kampfsystem bieten als die Pokemon-Konkurrenz, indem man den Monstern mehrere Körperregionen und damit Trefferzonen verpasst. Neben dem reinen Kräftemessen dürft ihr online aber auch Teile sowie Zutaten mit anderen Spielern handeln.

Ausblick

Ich muss zugeben, dass im Gegensatz zu den vielen Sammelwütigen auf der ganzen Welt all den Trading Card-Spielen nicht sonderlich viel abgewinnen und auch die Faszination der "Kartenkämpfe" nicht nachvollziehen kann. Aber Monster Lab könnte eine echte Bereicherung für die Pokemon-Generation werden, die auch abseits von Pikachu & Co eigene Figuren kreieren und in den Kampf schicken will. Die Bedienung via Remote sollte dabei leicht von der Hand gehen, während neben dem Kräftemessen auch der Teile- und Zutatenhandel die Leitungen zum Glühen bringen dürften. Deshalb sollten Fans solcher Konzepte das Monsterlabor im Auge behalten...

Features:
- stilistisch angelehnt an Tim Burton
- jede Figur besitzt individuelle Spezialeigenschaften
- 150 Teile zum Basteln von Monstern


In den Kämpfen soll es heiß hergehen.
















- über 300 Items
- vier Charakterwerte pro Monster
- komplexeres Kampfsystem als Pokemon
- sechs Locations
- Onlineunterstützung für Kämpfe & Tausch
- Hintergrundgeschichte mit Hilfe aus Hollywood
- vier Schwierigkeitsgrade
Die Menschen in der Stadt brauchen eure Hilfe.

Kommentare

slugger schrieb am
troll und kano:
pocketmonster ist soweit ich weiss zuerst als tcg in japan erschienen.
nach irgendwelchen streitigkeiten wurde das ganze in pokemon (ich glaub sogar nur für europa und usa) umbenannt.
und wenn man sich das kampf und "schere/stein/papier" prinzip mal genauer ansieht, erkennt man eine menge tcg elemente wieder.
DoktorAxt schrieb am
Das Spiel klingt klasse. Der Tim Burton Stil ist herrlich innovativ im Spielebereich und so ein Monster-Setzkasten ist genau das was ich brauche. ;) Freue mich schon drauf, das kommt direkt auf meine Must-Have-Liste.
Seriouskano schrieb am
Es gab zwei Pokemon-TCG-Spiele, der zweite ist aber nur in Japan erschienen^^.
Der Zusammenhang zu Pokemon erschließt sich mir auch nur begrenzt.
Kuttentroll schrieb am
Und was hat Pokemon im Viedeospielbereich mit Kartenkämpfen zu tun?
(Ausser der damalige GBC teil)
Das sind Rollenspiele in denen man sich halt noch was anderes kralt als nur Items.... mit Magic oder anderen TCG hat das wohl wirklich wenig zu tun....
@ Topic: Wenn ich eine Wii habe werde ich das mal näher betrachten. Hört sich gut an und ich mag den Tim Burton Stil.
E-G schrieb am
klingt wirklich interessant, werde ich im auge behalten
schrieb am

Angebote

Billiger.de Angebotshinweise:

Preise können jetzt höher sein.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der angegebene Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann, da eine Echtzeit-Aktualisierung der vorstehend angegebenen Preise technisch nicht immer möglich ist.

Der maßgebliche Verkaufspreis ist derjenige, welcher zum Zeitpunkt des Kaufs auf der Webseite des Verkäufer-Shops ausgewiesen wurde.

Facebook

Google+