Die wahnsinnige Welt des Sports - Test, Sport, Nintendo Wii - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Um dieses Feature zu nutzen, musst du
"4Players pur" nutzen:

Du hast schon einen pur-Account? Dann logge dich ein!
Noch kein pur-Nutzer? 4Players pur – Zahl, was du willst!

Hinweis schließen.


Eigentlich sollte man meinen, dass Wii-Spieler bereits aus mehr als genug sportlichen Minispielsammlungen wählen können. Um aus der Masse heraus zu stechen, muss man mittlerweile schon etwas Besonderes bieten. Segas wahnsinnige Welt des Sports versucht in erster Linie mit ungewöhnlichen Disziplinen und alberner Inszenierung auf sich aufmerksam zu machen. Mit Erfolg?

Fliegende Fische und fahrende Sofas

Schon mal mit Thunfischen um die Wette geworfen, mit motorisierten Sofas durch die Stadt geheizt oder während eines Fallschirmsprungs Wäsche gebügelt?

Video: Der Trailer gewährt Einblicke in ein paar der insgesamt zehn verfügbaren Disziplinen.
Zugegeben, die Disziplinen in Segas wahnsinniger Welt des Sports klingen alles andere als alltäglich. Allerdings merkt man schnell, dass die meisten Sportarten ein ziemlich traditionelles Vorbild haben und sich auch entsprechend gewöhnlich spielen...

Fangen wir mit dem Thunfisch-Weitwurf an, der quasi nichts anderes ist als klassisches Hammerwerfen mit schuppigem Sportgerät, bei dem man mit raschen Flossenschlägen noch etwas an der Flugkurve und -weite schrauben kann. Die Bedienung ist zwar etwas kontraintuitiv, da man statt durchgehender Drehbewegungen nur mehrmals kurz die Remote schütteln muss, um Schwung aufzubauen, aber insgesamt ein solider, wenn auch unspektakulärer Auftakt. Witziges Detail am Rande: Trifft man mit seinem Fisch den moderierenden Schiri, darf man ihn beim nächsten Versuch übers Spielfeld schleudern.

Danach geht's im Möbelrennen auf Stadtrundfahrt - eine Art Mario Kart auf Sofas. Allerdings mit eher mäßig überzeugender Steuerung und ohne extravagante Power-ups. Immerhin kann man Rivalen durch Stoßattacken in die Böschung schubsen, per Turboboost an ihnen vorbei ziehen oder durch Kurven driften. Auch diverse Hindernisse wie aufklappende Gullideckel oder schrankenlose Bahnübergänge gilt es zu bewältigen und versteckte Abkürzungen zu finden. Spaß macht's trotzdem nicht, also weiter.

Springen, Hauen und Putten

Was sich wohl hinter Pultstockspringen verbirgt? Aha, Stabhochsprung - nur halt über einen Fluss. Es dauert eine Weile bis ich das richtige Abspringen von der Stange gecheckt habe, danach hält sich die Herausforderung in Grenzen, genauso wie der Spaßfaktor.
Originelles Wechselspiel: Das Kartenboxen sorgt mit seiner simplen, aber amüsanten Mischung aus Boxkampf und Memory für hämische Partystimmung.
Immerhin, das Replay nach einem perfekten Absprung sieht ganz stylisch aus. Die ständigen Ohs und Yeahs bei fast jedem Knopfdruck beginnen aber bereits zu nerven.

Also ab in den Ring und beim Kartenboxen etwas Dampf ablassen. Hm, Boxen mit nur einer Hand und drei Aktionsmöglichkeiten: Zuschlagen, Blocken, Ausweichen. Trotzdem macht's irgendwie Laune, seinem Kontrahenten die Augen blau und Backen dick zu dreschen. Oh, jetzt wird der Kampf unterbrochen und eine Runde Memory gespielt. Witzige Idee - vor allem weil man nicht nur Pärchen suchen muss, sondern mit entsprechenden Karten auch Energie gewinnen oder weiter auf seinen verdutzten Kontrahenten einprügeln kann. Nichts weltbewegendes, aber in geselliger Runde viel hämisches Grinsen und Fluchen.

Zur Entspannung wage ich mich danach auf den Golfplatz. Statt auf Rasen, wird auf Eis gespielt. Saukalt hier. Wer sich zu viel Zeit lässt, friert sogar fest und muss anschließend per Bunsenbrenner aufgetaut werden und kassiert einen Strafpunkt. Okay, man kann auch auf Nummer sicher gehen und den Ball in die Nähe von kleinen Lagerfeuern spielen. Aber mein Ball fliegt meist sowieso nie dahin, wo ich ihn haben will. Trotz einblendbarer Übersichtskarte treffe ich ständig irgendwelche Eisberge oder -löcher, am Ende prallt das Ding sogar von der Lochfahne ab. Dabei ist die Steuerung verdammt simpel, fast schon primitiv, aber die Dosierung der Schlagstärke erfordert perfekte Platzkenntnisse. Partygolfen sollte definitiv anders aussehen. Vielleicht hätte Minigolf besser funktioniert. Ich habe jedenfalls genug. Auf zum nächsten Event!      

Kommentare

Steppenwaelder schrieb am
Wulgaru hat geschrieben:Der Cube war cool.
Der verfügt über ne bessere Spielebibliothek als die aktuellen Konsolen :wink:

Das mag ja sein, aber nichts geht über den Super Nintendo. :wink:
Der Chris schrieb am
ich habe auch the conduit nicht im single player modus gezockt. genauso wenig wie ich es bei halo getan habe. ich habe beide im multiplayer gezockt weil sie in meinen augen erst da wirklich sinn machen. bei halo kommt noch erschwerend hinzu dass es sich an seinem hype messen lassen muss und dem wird es definitiv nicht gerecht.
dein argument mit super mario ist auch eher schwach. hat man sich bei mario damit begnügt ein paar texturen zu tauschen und das ganze auf hd hochzurechnen? nein! mario hat sich immer wieder verändert und entwickelt...ob immer zum vor- oder nachteil ist dabei eine andere frage. aber mario ist immer gut mit der zeit gegangen bzw war seiner zeit oftmals auch vorraus.
Moodspiegel schrieb am
@Der Chris: O.o du zockst the Conudit und magst kein Hailo XD.....das ist doch fast das gleiche, und die Spiele die sich gegeseitig Kopieren???? Wenns
das nicht gäbe hatten wir heut noch Nes und Super Mario 1 -.-
Der Chris schrieb am
ich darf ja mal oder?
Fifa (is wirklich gut und ist demzufolge auch gekauft)
Risen (hoffentlich)
GTA4(alt, aber hier ist die Rede der neuen Episoden) (GTA find ich von Hause aus richtig schlecht)
NHL 10 (Eishockey ist leider nicht mein Ding)
Halo 3 ODST (nein, nicht durschnittlich sondern eindeutig gut - sehr gut) (Ich kann nur von Halo3 reden und das ist mal abgesehen vom offline MP richtig uninteressant)
NFS Shift (für mich überflüssig wie ein Kropf allein wegen Forza3)
Heroes over Europe
GH5 (naja...für mich eher Lückenfüller Software Kategorie "nice to have"...gekauft wenns preiswerter wird)
IL-2 Sturmovik: Birds of Prey (cooles Spiel zweifelsohne...mal schuaun)
The Beatles: Rock Band (steht auf dem Wunschzettel)
Colin McRae: DiRT 2 (siehe Shift, ich hab was dagegen immer wieder daselbe Spiel in anderem Gewand vorgesetzt zu bekommen)
Batman: Arkham Asylum (man bringe mir meine alte Leier, bin kein besonderer Batman Fan und das Spielprinzip hab ich letzte Zeit auch wieder zu oft gesehen)
Shadow Complex (hm weiss nich...bin mit Metroid dran, find ich besser)
The Secret of Monkey Island - Special Edition
Tales of Vesperia (Rollenspiele sind so gar nich meins)
...noch weitere Spiele. (Natürlich sollte man dann das auch auf die Geschmackssache einschränken, wobei trotzdem letztendlich mehr Spiele als auf der WII zu verfügung stehen.
PS3:
nochmal gleiche Liste wie auf der Box, nur mit exklusiv Titeln wie Uncharted, Killzone...ect.

du versuchst auf sachlicher ebene zu argumentieren. aber vielleicht merkst du selbst dass das nich funktioniert. ich hasse gta ich find halo öde und mit gears kannst du...
Moodspiegel schrieb am
Wenns solche Test nicht gäbe könnte man doch gar nicht mehr so schön discutieren warum die Wii so doof ist macht doch spaß das immer wieder zu lesen :)..... auch wenns nicht stimmt XD
Ey wustet ihr das die Wii kaum gute Spiele hat o.o...... und sowie soo nur Casual mist ist XD
und dann freuen sie sich doch auf Motion control bei den Next Gen XD
naja ......
Zum Topic:
Joar für nen netten Abend mit Kumpels und Freundin wird schon fun machen wozu gibet sonst Videoteken :)
schrieb am

Facebook

Google+