Command & Conquer 3: Tiberium Wars: Patch 1.09 (Standard Edition) zum Download - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Informationen zum Download

Screenshot zu Download von Command & Conquer 3: Tiberium Wars
25 (letzte Woche)
54660 (gesamt)
313 MB
cnc3_patch109_german_standardedition.exe
Bitte logge dich hier ein, um abzustimmen.
46488
0
175 Stimmen
Bewertung übernommen
Du hast bereits abgestimmt

Download-Beschreibung

Patch 1.09 für die deutsche Standard Edition (ab 16 Jahren) von Command & Conquer 3: Tiberium Wars

Dieser Patch für Command & Conquer 3 Tiberium Wars behebt unter anderem mehrere Bugs, verbessert das Balancing aller drei Seiten und fügt eine neue Multiplayer-Karte für 4 Spieler hinzu.

· Fehler beseitigt, dass in Online-Spielen aufgrund eines Menü-Lags mehrere Typen von Einheiten gleichzeitig ausgewählt werden, wenn der Spieler schnell zwischen Einheiten wechselt.

· Gebäude verlieren sofort ihre Bodenkontrolle, wenn sie zerstört werden. Bisher war die Bodenkontrolle aktiv, solange die Ruine des Gebäudes zu sehen war.

· Fehler beseitigt, dass sich einige Infanterieeinheiten ihrem Ziel weiter näherten, anstatt aus ihrer maximalen Reichweite zu feuern.

· Verbesserte Kraftwerke und Reaktoren liefern nach ihrer Zerstörung keine Energie mehr.

· Spieler können feindliche Gebäude im Nebel mit dem "Sammelpunkt setzen"-Marker nicht mehr orten.

· Computergesteuerte Spieler mit der Persönlichkeit "Schildkröte" errichten nun Stützpunktverteidigungen.

· Die Flammenwerfer-Verbesserung des Nod-Avatars säubert nun besetzte Gebäude.


Multiplayer-Karten

/Neue Karte: Wrecktropolis/
Wie unzählige Geisterstädte belegen, hat die Erde extrem unter dem anhaltenden Konflikt zwischen den GDI-Truppen, der Bruderschaft von Nod und den Scrin gelitten. Wrecktropolis ist ein Beispiel für eine solche Geisterstadt. Diese Karte für 4 Spieler steht für Nicht-Ranglisten-Spiele zur Verfügung.

/Neu ausbalancierte Karte: Barstow Badlands/
Diese Karte ist nun etwas größer. In der Nähe der Ausgangsbasen der Spieler steht mehr Bauland zur Verfügung. Gleichzeitig sind die Engstellen etwas breiter. Besetzbare Gebäude sollten jetzt für beide Spieler symmetrisch sein.

/Neu ausbalancierte Karte: Tournament Tower/
In der Mitte der Karte gibt es keine Anhöhe mehr. Dadurch steht das Gebiet nun für Schlachten zur Verfügung. Sekundäre Tiberiumfelder sind nicht mehr blau sondern grün. Verschiedene Kartenobjekte wurden entfernt, um Platz für Stützpunkte und Schlachten zu schaffen.

/Neu ausbalancierte Karte: Pipeline Problems/
Auf dieser Karte verlaufen in der Nähe der nördlichen Startposition keine Pipelines mehr, um diese an das Layout der südlichen Startposition anzupassen.

/Neu ausbalancierte Karte: Tiberium Gardens III (Kane Edition)/
Diese Karte hat entlang der schmalen Bergrücken keine Tiberiumfelder mehr. Neue Sekundärfelder wurden auf den gegenüberliegenden Seiten der Becken mit Spielerpositionen angelegt.


Änderungen am Balancing

Folgende Änderungen am Balancing stärken den strategischen Aspekt des Sammelns und erhöhen die Effektivität von Artillerieeinheiten. Ferner wird die Kampfkraft der einzelnen Gruppen kalibriert, um ein Gleichgewicht zwischen allen drei Gruppierungen (in beliebiger Kombination) zu schaffen.


/Änderungen am allgemeinen Balancing/

· Sammler: Ladekapazität um 42 % reduziert auf 1400 Credits (grüne Kristalle) bzw. 2800 Credits (blaue Kristalle). Sammelzyklus um 8 Sekunden beschleunigt. Gesamteinkünfte reduziert um ca. 35 %.

· GDI-MBF, Nod-MBF, Scrin-Drohnenplattform: Kosten und Bauzeit um 40 % auf 3500/35 erhöht. Gesundheit und Geschwindigkeit normalisiert.

· Vorposten: Gesundheit um 5 % erhöht. Dies verhindert die Zerstörung der Vorposten durch Sprengsätze des Shadow-Teams der Bruderschaft von Nod.


/Änderungen am GDI-Balancing/

· Grenadiertrupp: Reichweite um 20 % erhöht.

· Kommando: Verzögerungszeit um 70 % verringert. Kommandos können nun mit C4-Ladungen schneller mehrere Gebäude zerstören.

· Juggernaut: Reichweite um 25 % erhöht.

· Mammut-Panzer: Drehgeschwindigkeit des Geschützes um 66 % verringert. Das Fahrzeug verliert dadurch gegen schnell wechselnde Ziele an Effektivität.

· Schallemitter: Angriffskraft um 25 % verringert. Der Schallemitter kann bestimmte Fahrzeuge nicht mehr mit einem Schuss zerstören.


/Änderungen am Balancing der Bruderschaft von Nod/

· Kran: Gesundheit um 50 % reduziert; entspricht nun der Gesundheit des GDI-Krans und der Scrin-Gießerei.

· Fanatiker: Kosten/Bauzeit um 13 % auf 700/7 gesenkt.

· Kommando: Verzögerungszeit um 70 % verringert. Kommandos können mit C4-Ladungen schneller mehrere Gebäude zerstören.

· Nod-Mot: Reichweite um 16 % erhöht.

· Stealth-Panzer: Angriffskraft um 66 % erhöht.

· Strahlenkanone: Reichweite um 25 % erhöht. Dies wirkt sich nicht auf die Sekundärwaffen des Avatars aus, die er durch die Eroberung einer Strahlenkanone gewinnt.

· Avatar: Gesundheit um 25 % erhöht. Angriffsverzögerung um 33 % verringert. Angriffskraft der Primärwaffe um 25 % erhöht.

· Bekenner: Verbesserung verleiht Infanterieeinheiten keinen Bonus auf die Feuerrate.

· Tiberiuminfusion: Bonus auf Gesundheit von Infanterieeinheiten um 60 % gesenkt.

· Katalyst-Rakete: Kosten für Spezialfähigkeit wurden um 33 % auf 2000 erhöht.

· Tiberiumgasbombe: Cooldown-Zeit der Spezialfähigkeit um 25 % auf 300 erhöht. Angriffskraft um 140 % erhöht.


/Änderungen am Balancing der Scrin/

· Desintegratoren: Angriffskraft des Gegenschlages um 30 % erhöht, wenn sie von feindlichen Fahrzeugen überrollt werden.

· Sucher: Gesundheit um 13 % verringert.

· Devastator-Kriegsschiff: Reichweite um 20 % erhöht. Feuergeschwindigkeit um 200 % verringert. Angriffskraft um 100 % erhöht. Streuradius verringert.

· Der Schwarm: Spezialfähigkeit kann nicht mehr direkt auf Infanterie und Fahrzeuge angewandt werden. Cooldown-Zeit um 66 % auf 150 erhöht. Erzeugt nur noch 5 Buzzer.

· Phasenfeld: Spezialfähigkeit wirkt sich nicht mehr auf Infanterie aus. Cooldown-Zeit um 50 % auf 180 verringert.


Weitere Änderungen

· Optimierung für klassische Command & Conquer-Maussteuerung (Befehle mit linker Maustaste): Brücken werden nicht mehr anstelle eines Bewegungsbefehls ausgewählt. Spieler können nun auf dem Radar Befehle erteilen.

· Bei der Betrachtung von Wiederholungen oder BattleCasts steht auf dem Bildschirm ab sofort eine Taste zum schnellen Vorspulen zur Verfügung.

Patch-Informationen Version 1.08

- Probleme mit dem Mutterschiff der Scrin behoben.
(Das Scrin-Mutterschiff ist nun nach 8 Sekunden über dem Signaltransmitter einsatzbereit. Es kann vom Benutzer nicht ausgewählt, vom Gegner aber attackiert werden. Die Geschwindigkeit des Scrin-Mutterschiffes wurde um 33 % erhöht. Die Verzögerung der Waffen-Kettenreaktion wurde um 1 Sekunde erhöht.)

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am