World of WarCraft: Patch 3.1.2 -> 3.1.3 (deutsch) zum Download - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Informationen zum Download

Screenshot zu Download von World of WarCraft
2 (letzte Woche)
50668 (gesamt)
7,3 MB
WoW-3.1.2.9901-to-3.1.3.9947-deDE-patch.exe
52198
0
0 Stimmen
Bewertung übernommen
Du hast bereits abgestimmt

Download-Beschreibung

Patch für die deutsche Version von World of WarCraft 3.1.2 (9901) auf Version 3.1.3 (9947)

Client-Patch 3.1.3 für World of Warcraft

Todesritter
- Frostpräsenz: Der Rüstungsbonus wurde von 80% auf 60% gesenkt.

Jäger
- Mal des Jägers: Der Distanzangriffskraftbonus dieser Fähigkeit wurde von 300 auf 500 erhöht.
- Meisterschütze: Dieses Talent verringert nun auch die Manakosten von ‘Gezielter Schuss’ and ‘Schimärenschuss’ um 5/10/15/20/25%.

Paladine
- Hand der Freiheit: Die Basisdauer dieses Stärkungszaubers wurde von 10 Sek. auf 6 Sek. verringert.

Schurken
- Amok: Das Talent wurde neu gestaltet. Es erhöht nun in Verstohlenheit sowie für 20 Sek. nach Verlassen der Verstohlenheit die Energieregeneration um 30%.

Krieger
- Blutraserei: Dieses Talent gewährt nun 5/10% Tempo anstatt 3/6%.
- Blutdurst: Die Abklingzeit wurde von 5 Sek. auf 4 Sek. verringert, die Wutkosten von 30 auf 20 Wut.
- Dampfwalze: Dieses Talent erhöht nun auch die Abklingzeit von ‘Sturmangriff’ um 10 Sek.

Gegenstände
- PvP-Stulpen der Todesritter: Die Chance, beim Wirken von ‘Eisketten’ eine Frostrune aufzufrischen, wurde entfernt. Diese Handschuhe gewähren beim Wirken von ‘Eisketten’ nun zusätzlich 5 Runenmacht.

Dungeons
Ulduar: Mimiron
- Die Flugzeit der Raketenschläge wurde erhöht und die Fähigkeit wird nun weiter entfernte Spieler als Ziele bevorzugen.
- V-07-TR-0N: In Phase 4 wird die “Leviathan Mk II”-Komponente nun betäubt werden, wenn die “VX-001?-Komponente ihre Fähigkeit ‘P3Wx2-Lasersalve’ zu wirken beginnt.
- Die Annäherungsminen verursachen nun weniger Schaden und haben eine geringere Dauer. Den Annäherungsminen wurde eine kurze Scharfschaltungszeit hinzugefügt, sodass sie nicht direkt bei der Erzeugung detonieren.

Fehlerbehebungen
- Eisbedeckte Barriere: Auf Gegenstandsstufe 232 angehoben. Zusätzlich wurden die im Tooltip angegebenen Werte wie vorgesehen auf 78 Zaubermacht, 48 Tempowertung, alle 5 Sek. 16 Mana, 52 Intelligenz und 50 Ausdauer korrigiert.
- Pulsierender Zauberschild: Die im Tooltip angegebenen Werte dieses Gegenstands waren falsch und wurden korrigiert. Dieser Gegenstand gewährt 69 Zaubermacht, 34 Tempowertung, 42 kritische Trefferwertung, 45 Intelligenz und 45 Ausdauer.

Kommentare

Pennywise schrieb am
Kajetan hat geschrieben:
dcc hat geschrieben: ... und monatliche Änderungen an Klassen die eh keiner will.
Wenn man sich mal den Schmerz der offiziellen WoW-Foren gibt, herrscht dort ein konstantes Geheule darüber, wie schlecht die eigene Klasse im Vergleich zu den anderen ist. Da wird ständig von allen Seiten alles mögliche gefordert und wenn Blizzard etwas ändert, gibt es wieder jemand, dem es nicht recht ist. Blizzard KANN es nicht mehr allen recht machen.
Ich persönlich fordere zB. die komplette Entfernung von PvP (Grund für viele, viele Klassenänderungen), damit sich Blizzard auf die Schaffung essentiell unterschiedlicher, unterschiedlich spielbarer Klassen konzentrieren kann. Scheiss doch auf PvP! :)
Das ist es ja auch einfach...
Dazu schafft Blizzard ja auch für die PVP Junkies immer wieder den Reiz neue Charaktere also andere Klassen zu machen weil sie Gepusht wurden.
Also gar nicht mal so Dumm das ganze , sie wissen wie sie ihre Kunden bei der Stange halten und sie brav Melken :P
Kibou schrieb am
Meiner Meinung nach sind die Patches völlig sinnlos geworden,das ist zum Beispiel auch ein Grund gewesen,dass ich aufgehört habe zu spielen. Das ewige Hin- und herwiegen der Klassenfertigkeiten ist einfach nur Schwachsinn.Wenn ich sowas lese wie:Frostpräsenz des Todesritters von 80% auf 60% gesenkt,wäre das damals ein Weltuntergang gewesen,heute kann ich nur noch drüber lachen wie lächerlich Blizzard eigentlich ist,weil im nächsten Patch kommt dann so was wie Frostpräsenz von 5% auf 7% Schadensverminderung erhöht.(Entspricht nicht der wirklichen Schadensreduzierung) Nur noch lachhaft.
otothegoglu schrieb am
Kajetan hat geschrieben:Scheiss doch auf PvP! :)
NÖ!! :P
Ansonsten kann ich meinem Hobby Ally´s zu killen nicht mehr nach gehen und müsste mir eine andere Art von Entspannung suchen! :lol:
Kajetan schrieb am
dcc hat geschrieben: ... und monatliche Änderungen an Klassen die eh keiner will.
Wenn man sich mal den Schmerz der offiziellen WoW-Foren gibt, herrscht dort ein konstantes Geheule darüber, wie schlecht die eigene Klasse im Vergleich zu den anderen ist. Da wird ständig von allen Seiten alles mögliche gefordert und wenn Blizzard etwas ändert, gibt es wieder jemand, dem es nicht recht ist. Blizzard KANN es nicht mehr allen recht machen.
Ich persönlich fordere zB. die komplette Entfernung von PvP (Grund für viele, viele Klassenänderungen), damit sich Blizzard auf die Schaffung essentiell unterschiedlicher, unterschiedlich spielbarer Klassen konzentrieren kann. Scheiss doch auf PvP! :)
dcc schrieb am
Wie unfähig das WoW Patchteam doch ist.
In letzter Zeit beobachtet man verhäuft Schwächungen von Klassen die im nächsten Minipatch wieder Stück für Stück aufgewertet werden.
So wurden Fury Krieger so geschwächt das sie keine Raidplätze mehr fanden und mit 3.1.3 wird wieder gegenkompensiert.
Dieses Müllspiel dreht sich seit 4 Jahren im Kreis und kommt nicht voran !
Der versprochene "regelmäßige" Content beschränkt sich wohl auf 1 Instanz / Jahr und monatliche Änderungen an Klassen die eh keiner will.
schrieb am