Religion - Guides & Spieletipps zu Total War: Shogun 2 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Start

Egal welchen Clan ihr nehmt, überall ist es wichtig, dass ihr immer eure Wirtschaft in Blick habt. Haltet die Steuern so hoch wie es nur geht und versucht zu überproduzieren. Wie nicht schwer zu erahnen geben mehr Provinzen mehr Steuern und damit mehr Möglichkeiten Armeen zu produzieren. Ihr solltet also sehr schnell eine schlagkräftige Armee aufstellen und mit der Expansion beginnen. Langsames rantasten macht nur den Gegner stärker, die schwachen Anfangseinheiten könnt ihr dann mit der Zeit mit mächtigen Samurai ersetzen. Vergesst dabei nicht die anderen Provinzen und Straßen auszubauen. Holt euch so schnell wie möglich einen Ninja, um die Umgebung auszukundschaften. Er kann nicht nur die Armeen der Feinde aufspüren sondern auch die Bodenschätze in den Bereichen. Ihr solltet bei euren Expansionen also auch drauf achten welche Vorteile die Gebiete bergen. Desweiteren solltet ihr ein Schiff weiteren Kundschafter um die Insel herumschicken um einige Clans zu entdecken.

Städtebau und Management

Im Städtebau müsst ihr euch um die Chi-Seite kümmern, um weitere Gebäude und Ausbaustufen freizuschalten. Allerdings sollte dies erst nach ein paar Bushido Künsten geschehen, um die Armee zu stärken. Ziemlich früh solltet ihr aber die Farmen und Straßen ausbauen, welche nicht nur wegen der Versorgung wichtig sind, sondern auch für den Handel. Andere Provinzen haben weitere Rohstoffe wie Eisen oder Stein, welche im Handel noch viel mehr Geld einbringen. Achtet also auch darauf wenn ihr expandiert, damit ihr immer genug Geld habt die Provinzen auszubauen. Plant immer genau, was ihr wirklich in einer Provinz braucht. Der Ausbau ist vorallem am Anfang sehr teuer. Gebäude wie eine Sake Schänke braucht ihr nicht sooft wie z.B. eine Schwertschule. Gebäudeplätze werden durch das ausbauen der Provinz freigeschaltet, desweiteren sind sie dann besser geschützt. Baut jede Provinz mindestens zu einer Feste aus.

Handel und Diplomatie

Handel ist eine Sache, die man schnell ausbauen muss. Einige Clans haben Vorteile was die Routen angeht und die Häfen, unabhängig davon solltet ihr egal auf welcher Seite ihr spielt die Häfen und Wege ausbauen, um euch einen schnellen Vorteil zu erarbeiten. Auf den Seewegen ist es unabdingbar, dass ihr die Wege durch Kriegsschiffe schützt, da ihr sonst ständig am nachbauen seid und Zeit verschwendet die ihr sonst auf dem Feld verbringen könntet. Je mehr Händler ihr habt, desto mehr Piraten wollen euch überfallen, passt also die Zahl der Kriegsschiffe denen der Händler an. Ihr solltet mit einem Schiff andere Clans ausgekundschaftet haben und könnt mit diesen dann Handelsabkommen schließen. Am besten sucht ihr euch Clans aus die relativ weit weg sind und euch bei eurem Feldzug nicht in die Quere kommen, so könnt ihr lange profitieren ohne euch groß mit Diplomatie beschäftigen zu müssen. Achtet darauf, dass sie nicht untereinander verfeindet sind, bzw. haltet eure Verbündeten in Grenzen. Verheiratet eure Familien mit den Alliierten um die Beziehungen zu sichern. Ihr könnt, auch nicht verbündete Clans verheiraten. Wenn ihr zuviel Ruhm erreicht habt beginnt das Shogunat sich gegen euch zu stellen genau wie die meisten anderen Clans, dazu gehören auch die Verbündeten. Was auch schlecht für den Ruhm ist, ist das Ablehnen von Angeboten. Nehmt Verträge mit Clans immer an. Macht außerdem keine Verträge mit Clans die ihr hinterher angreifen wollt.

Religion

Es gibt die Wahl beim Buddhismus zu bleiben oder zum Christentum zu konvertieren. Zweiteres bietet euch die Möglichkeit europäische Waffen zu nutzen, wie z.B. Kanonen. Außerdem bekommt ihr neue Gebäude die weiterentwickelter sind als beim Buddhismus. Natürlich habt ihr mit Europa einen geldstarken Handelspartner und bekommt viel mehr Geld im Handel.

Ihr solltet erst warten bis euer Volk konvertiert ist und dann selber den Daimyo konvertieren, da ihr sonst Aufstände verursachen könnt. Bedenkt, dass ihr nicht wieder zurück konvertieren könnt. Die Option ist im Familientab. Die meisten Provinzen sind allerdings sehr buddhistisch eingestellt. Es braucht also eine Ewigkeit, bis alle konvertiert sind. Für einen schnellen Feldzug ist die Konvertierung also nicht empfehlenswert.

Auch die Generäle reagieren auf die Entscheidung. Wenn sie Buddhisten sind verlieren sie an Loyalität, als Christen gewinnen sie an Loyalität.


Künste

Künste sind wie ein Forschungsbaum in anderen RTS. Chi ist für Gebäude, Handel und Diplomatie, während Bushido für die Kampfkünste steht. Achtet genau was ihr forschen wollt, die Runden die benötigt werden steigen recht stark an. Ihr solltet euch möglicherweise auf eine Kette spezialisieren. Generäle können außerdem bestimmte Regierungsposten übernehmen und auch die Dauer von Forschungen verkürzen.


Eingesendet von 4P-Tipps-Team



Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Echtzeit-Strategie
Entwickler: Creative Assembly
Publisher: Sega
Release:
15.03.2011
Spielinfo Bilder Videos

Inhaltsverzeichnis