Die Olympischen Herausforderungen - Guides & Spieletipps zu God of War 3 - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.

Spieletipps: Guide

Die Olympischen Herausforderungen

In diesem Guide erfahrt Ihr, wie Ihr die olympischen Herausforderungen meistert.
Voraussetzung ist natürlich, dass ihr das Spiel bereits durchgespielt habt, um das "Schätze"-Menü öffnen zu können.

1. Bevölkerungskontrolle

Zum warm werden eine eher leichte Aufgabe. Ihr müsst dafür sorgen, dass sich nicht mehr als 50 Gegner auf der Plattform befinden, während diese ständig neu spawnen. Wenn ihr darauf achtet, permanent in Richtung größerer Gegnermassen auszuteilen, sollte diese Herausforderung schnell zu meistern sein.

2. Hades Kinder

Dies Aufgabe ist dagegen schon eine harte Nuss. Ihr startet den Kampf gegen einen einzelnen Zyklopen. Besiegt ihr diesen, werden zwei neue Zyklopen auf euch losgelassen und auch alle weiteren besiegten Zyklopen werden durch je zwei zusätzliche ersetzt, so dass sich die Plattform nach und nach mit Zyklopen füllt. Euer Ziel ist es, fünf der Biester in der Arena erscheinen zu lassen. Insgesamt müssen also vier Zyklopen ausgeschaltet werden.
Zwei Dinge machen diese Aufgabe so schwer: Zum einen ist das Zeitlimit sehr eng bemessen und zum anderen wird es bereits bei drei Zyklopen sehr schwer, den dauernden Angriffen auszuweichen. Es ist also notwendig, ein paar Dinge zu beherzigen, um Zeit zu sparen und nicht zu schnell zu viele Zyklopen heraufzubeschwören. Generell gilt: nutzt Sprünge um den herausschnellenden Morgensternen auszuweichen und lasst Euch nicht herunterstoßen.
Der erste Zyklop kann in der Regel durch die Standard-Combo (3x Quadrat) in Schach gehalten werden, ohne dass das Monster überhaupt einen Schlag landen kann, da der letzte Schlag der Combo den Zyklop zurückweichen lässt und er seinen Angriff abbricht. Erscheint schließlich das "Kreis"-Symbol, ist es nicht ratsam, mit der Kreistaste die Kill-Sequenz einzuleiten. Diese dauert viel zu lange. Mit ein paar weiteren Schlägen schickt ihr das Einauge viel schneller ins Nirvana.
Die folgenden beiden Zyklopen fallen in etwa dort von der Decke, wo der erste erschienen ist. Wenn Ihr eure Standardcombo schon beginnt, bevor die Viecher erscheinen, trifft der letzte Schlag beide Gegner. Diesen Effekt solltet ihr auch danach ausnutzen, wenn ihr noch einmal eine Gelegenheit habt eine komplette Combo durchzuziehen.
Ihr solltet nun beide Zyklopen so lange bearbeiten, bis das Kreissymbol bei BEIDEN erscheint, aber OHNE sie gleich zu erledigen, da ihr euch sonst sofort 4 Gegnern gegenüber seht. Spart Euch also einen der beiden für den Schluss.
Jetzt kommt der schwerste Teil. Ihr habt nun drei Gegner vor Euch. Einer der beiden neuen Gegner sollte im vorderen linken Bereich aufgetaucht sein, relativ nahe des Randes. Wenn ihr es schafft, eine Combo durchzuziehen, um ihn über den Rand zurückweichen zu lassen, habt ihr jede Menge Zeit, um den "aufgesparten" Zyklopen mit dem Kreissymbol per Killsequenz zu erledigen. Sollte das nicht klappen, konzentriert Euch auf einen der beiden neuen Gegner. Sobald auch dieser das Kreissymbol über dem Kopf hat, erledigt ihr diesen und den "aufgesparten" Zyklopen - je nach Restzeit mit einzelnen Schlägen oder der Kill-Sequenz.


3. El Matador - Olé

Ihr dürft in dieser Herausforderung keinen einzigen Treffer einstecken und müsst Euch gegen Soldaten und Minotauren zur Wehr setzen.
Zunächst kommen Minotauren und Soldaten getrennt auf Euch zu, was die Sache sehr erleichtert. Die heranstürmenden Stiere lasst ihr im wahrsten Sinne des Wortes über die Klippe springen, indem ihr euch ganz an den Rand der Arena stellt und mit einem Doppelsprung und ausweichen in der luft überfliegt. Das Timing ist entscheidend, aber nicht schwer hinzubekommen. Die Soldaten könnt ihr am einfachsten mit der L1+Quadrat-Combo auf Abstand halten.
Schwierig wird es erst ganz zum Schluss: Drei Minotauren und mehrere Soldaten stürmen heran. Stellt ihr Euch wieder an den Rand, erreichen Euch die Soldaten vor den Stieren. Es ist aber mit ein wenig Timing möglich, sich die Wächter mit ein paar einzelnen Standardschlägen lang genug vom Hals zu halten und dann mit einem Doppelsprung alle drei Stiere auf einmal unter sich hindurch in den Abgrund laufen zu lassen. Die verblieben Soldaten sind schnell erledigt und die Herausforderung geschafft.

4. Mit bloßen Händen

Aus meiner Sicht die schwerste Herausforderung. Ihr habt keine Waffen und müsst ein paar dutzend Standard-Soldaten, zwei Felsenwächter und einen Zyklopen (!) in einem engen Zeitlimit (!!!) erledigen.
Eure einzige Möglichkeit, Felsenwächtern und Zyklop Schaden zuzufügen, ist das Packen von Standardkriegern, mit denen ihr dann durch Drücken der Quadrattaste in eure Widersacher hineinlauft. Dabei dürft ihr keine Zeit verlieren. Passt auf, nicht zu viele Gegner um Euch herum zu haben, da ihr einmal getroffen sehr viel Zeit verliert, um wieder jemanden packen zu können. Auch versucht Kratos im Zweifel immer vergeblich, die Felsenwächter zu greifen. Bleibt also beim Gegner-Packen auf Abstand.
Versucht möglichst am Anfang mit jedem gepackten Gegner beide Steinwächter zu treffen (der Zyklop taucht erst nach einer Weile auf). Dazu solltet ihr aufpassen, dass die Steinwächter dicht beieinander stehen. Ihr solltet außerdem nicht zu häufig mit dem Gegner in der Hand an die Begrenzungsfelsen laufen, da die dadurch eingeleitete Kill-Sequenz wertvolle Sekunden kostet. Apropos Killsequenz: auch hier müsst ihr der Versuchung des Kreis-Symbols widerstehen. Die Felsenwächter oder den Zyklopen auf diese Weise zu erledigen dauert viel zu lange und es wird Euch passieren, dass Ihr am Ende noch Standardsoldaten übrig habt, die ihr dann noch zusätzlich erledigen müsst Als Faustregel gilt: Wenn der Zyklop auftaucht, sollten zumindest beide Steinwächter ihren Kopf verloren haben, besser noch bereits einen orangenen Kreis über dem Kopf haben. Konzentriert Euch dann erst mal ganz auf den Zyklopen, mit jedem Soldaten könnt ihr diesem bis zu drei Treffer versetzen. Meist streift man dabei im Getümmel die Felswächter oft genug, um diese nebenbei zu erledigen.

5. Versteinert

Ihr müsst Euch insgesamt 10 Mal durch einen Gorgonen versteinern lassen, um diese Herausforderung abzuschließen. Dabei tauchen mit der Zeit immer mehr und stärkere Gegner auf. Die Schwierigkeit besteht auch eher darin, die Angriffe der immer zahlreicheren Monster zu überleben.
Kümmert Euch nicht um die Gegnerscharen. Diese umzubringen bringt nichts, da jedes getötete Monster sofort wieder auftaucht. Also heißt es permanent auszuweichen. Ihr solltet möglichst nicht springen, um nicht in der Luft versteinert zu werden, was den direkten Tod bedeutet.
Der entscheidende Trick ist es, nicht einfach im Strahl der Gorgonen auf die Versteinerung zu warten. Dies dauert zu lange und führt bei steigender Gegnerzahl irgendwann unweigerlich zum Tod. Stattdessen versucht ihr den Strahl mit L1 abzuwehren und ignoriert die angezeigte Reaktionstaste. Zur Erinnerung: So würdet ihr normalerweise den Strahl auf den Gorgonen zurückwerfen. "Versagt" ihr aber bei dem Raktionstest, werdet ihr augenblicklich versteinert - und nicht erst nach ein paar Sekunden. Nun müsst Ihr nur noch wie wild am linken Stick herumwackeln und habt eine Versteinerung mehr auf dem Konto.
Also einfach permanent ausweichen, bei ausreichendem Abstand zu den Satyrn (diese erledigen Euch im Versteinerungszustand am ehesten) im Gorgonenstrahl L1 drücken, nach ein wenig Rickel-Rackel über die geschaffte Herausforderung freuen.

6. Knock-Out

Ihr bekommt Punkte für das Herunterwerfen von Gegnern, je größer desto mehr. 1000 Punkte sind das Ziel, ein Zeitlimit gibt´s natürlich auch. Als Hilfe seht Ihr Euch zu Beginn einem Zyklopen gegenüber, den ihr als Waffe einsetzen dürft.
Einzige Schwierigkeit: Möglichst schnell den Zyklopen bändigen, danach so viele und so große Gegner wie möglich zwischen sich und den Arenarand bringen, permanent austeilen.

7. Einfach nur Zertrümmern

Ihr müsst in einem engen Zeitlimit 30 Tongefäße zertrümmern. Möglich ist das nur, wenn ihr auf den Einsatz von Combos verzichtet, denn viele der Schläge, die ihr dann austeilt sind zu hoch um die Vasen zu treffen. Also nur einzelne, gezielte Schläge mit der Quadrattaste. Es hilft bei der Orientierung, wenn man sich zuerst die vordersten Gefäße vornimmt.
Eingesendet von tiddex, vielen Dank.

Dieser Spieletipp wurde noch nicht bewertet


War dieser Spieletipp hilfreich?

 

Bitte meldet uns Urheberrechtsverletzungen, falsche oder anderweitig unpassende Beiträge unter Angabe des betreffenden Spiels per E-Mail an hinweis@4players.de. Dort könnt ihr auch gerne Fragen zu Einsendungen, Kritik, Wünsche, Lob und Anregungen zum 4P-Spieletipps-Channel loswerden.

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare zu diesem Thema!
schrieb am


Action-Adventure
Entwickler: Sony Santa Monica
Publisher: Sony
Release:
01.01.2011
15.07.2015
Spielinfo Bilder Videos