Ghost Recon: Future Soldier: Natal-tauglich? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Entwickler: Ubisoft Paris
Publisher: Ubisoft
Release:
24.05.2012
14.06.2012
25.02.2013
Test: Ghost Recon: Future Soldier
79
Test: Ghost Recon: Future Soldier
79
Test: Ghost Recon: Future Soldier
79

Leserwertung: 74% [3]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Ghost Recon Future Soldier: Natal-tauglich?

Ghost Recon: Future Soldier (Shooter) von Ubisoft
Ghost Recon: Future Soldier (Shooter) von Ubisoft - Bildquelle: Ubisoft
Spätestens zur E3 wird man wohl erfahren, ob die Informationen stimmen, die JeuxVideo (via 1UP) von nicht näher benannten Quellen erhalten haben will. Demnach soll Ghost Recon: Future Soldier  Microsofts Natal unterstützen. 

Laut des Berichts soll der Shooter mit einem optionalen Modus aufwarten, in dem die Kamera ausgenutzt wird. Dann könne man beispielsweise den Teammitgliedern per Gesten mit einem Arm Signale zukommen lassen. Das Gamepad wird aber nach wie vor benötigt und wird stets in der Hand gehalten. 

Kommentare

KingDingeLing87 schrieb am
Wenn das alles wirklich so gut funzt, wäre es ne wirklich coole Angelegenheit. :D
studienprophet schrieb am
"mit einem optionalen Modus"
Da kann sich dann auch keiner beschweren, dass er rumhampeln muss. Optimal wäre allerdings nicht nur AN und AUS, sondern auch welche Sachen man über die Bewegung machen will. Ich betätige mich ja gerne sportlich. Ich hätte auch kein Problem damit, in die Hocke zu gehen, um mich zu ducken. Hinlegen müsste aber nach wie vor per Knopfdruck gehen :P
King Rosi schrieb am
Bl000b3r hat geschrieben:
Rosette 3000 hat geschrieben:
Bl000b3r hat geschrieben:mit Hilfe von Gesten Signale zukommen lassen ?
Wäre es nicht einfacher dies per Micro zu machen oder was genau meinen die damit ?
sowas könnte aber der feind hören. :wink:
das militär hat nicht umsonst gesten fürs halten (faust), formieren (kreisender finger) und flankieren (flach hand nach recht/links gewunken) erfunden.
man wird aller größer wahrscheinlichkeit aber auch befehler per headset geben können. ich weiß jetzt nicht, wie es bei AW udn AW2 war, aber bei den alte ghost recon's konnte man immer auch befehle über HS geben.
es wäre ja mal echt geil, wenn man beides könnte. wenn man was sagt, dies der feind hören könnte, und so gesten benutzen muss. das würde wahnsinnig das "mittendrin gefühl" steigern.
ich kenn die dinger, hab selbst gedient
aber du hast ja trotzdem das gamepad in hand ... jedesmal hand vom Pad ... fix ne faust ja oben ... hand wieder ans Pad ... stell ich mir total blöd und umständlich vor
mit per mirco meinte ich ala endwar & Co ...
ist doch bei einer waffe auch so. im nen handzeichen zu geben, musst du die waffe loslassen, nur das es in dem fall ein controller ist. :wink:
Oberdepp schrieb am
Tja, da Natal für die Xbox 360 kommt und Microsoft momentan noch keine 3D-Pläne hat für die Konsole, kannste da schon mal ausschließen ;).
psyemi schrieb am
na wer weiß wo die entwicklung hingeht...
neues zubehör ist dann realistischer waffennachbau für natal... zusätzliche einnahme quelle ist die munition (platzpatronen, knallen und riechen nur wie echte) ;)
durch 3d und surround sound hast du das gefühl die gegner kommen von überall her, du wirst dann froh sein wenn du hinter der couch in deckung gehen kannst :twisted:
schrieb am

Facebook

Google+