Kinect: Wohl sitztauglich gemacht - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Hardware
Release:
10.11.2010
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Kinect; Wohl sitztauglich gemacht

Kinect (Hardware) von Microsoft Game Studios
Kinect (Hardware) von Microsoft Game Studios - Bildquelle: Microsoft Game Studios
Auf der E3 hatte Microsoft Kinect endlich enthüllt. Bei den Demos achtete der Hersteller peinlich genau darauf, dass die Teilnehmer stets standen - auch wenn das jeweilige Spiel sich nur Bewegungen des Oberkörpers und der Arme zu Nutze machte. Recht schnell wurde gemunkelt: Die Sitzposition behindert die korrekte Erfassung des Skeletts und bringt die Kamera dementsprechend durcheinander.

Gegenüber Eurogamer.net bestätigte Andrew Oliver von Blitz Games die Existenz des Problems, ließ aber auch verlauten, dass Microsoft mittlerweile eine Lösung dafür gefunden hat. Lange Zeit habe sich der zentrale Punkt (base node), an dem sich der Rest des virtuellen Skeletts orientiert, am unteren Ende der Wirbelsäule befunden. Jener Bereich konnte bei sitzenden Personen aber oft nicht mehr richtig erfasst werden, was dann konsequenterweise auch den Rest des Trackings aus der Bahn warf.

Mittlerweile habe der Hersteller das System modifiziert und jenen Knoten in den Halsbereich verlegt. Der sei natürlich auch bei sitzenden Personen noch erfassbar - dementsprechend würden dann auch der Oberkörper und die Arme korrekt erkannt werden.

Die Umstellung des Aufbaus sei aber zu spät erfolgt für jene Titel, die im Launch-Zeitraum Kinects veröffentlicht werden. Erst spätere Spiele würden von der Lösung profitieren, so Oliver.

In einigen Fällen müssten Entwickler auch selbst die Initiative ergreifen. Bei Spielen von Blitz Games sollen die Nutzer auch auf dem Boden liegen können - eine Position, die in Microsofts eigenen Bibliotheken zumindest bis dato nicht vorgesehen ist. Das Studio habe dann eine eigene Hilfsroutine geschrieben.

Kommentare

john1231 schrieb am
Soulbender hat geschrieben:
The Milkywaker hat geschrieben:Kinect ist schon interessant und ich würde es mir ja auch kaufen wenn der Preis nicht so stolz wäre. Bin mit Move erstmal zufrieden und warte ab welche Titel denn so für die Bewegungssteuerung von Microsoft erscheinen... Ich befürchte dass sowohl Move als auch Kinect auf den selben Level abrutschen wie es bei der Wii geschah bzw. immer noch geschieht...

Kinect wird sich noch tiefer ansiedeln, denn ohne Fingererkennung und nur eine Eingabe pro Bewegung (man wird den Spielern wohl
kein Breakdance zumuten :P - zum Vergleich, auf einem Kontroller gehen leicht bis zu 4 Knöpfe gleichzeitig drücken, wobei jeder eine andere Funktion haben kann) kann man sich nur in zwei Genres bewegen und die lauten
Casual und Rail-gunshooter.
Vielleicht noch Rennspiele, allerdings kann man nicht mal Gas geben, weswegen ich persönlich das zu Casual zählen werde.
Das man andere Spiele anderer Genres mit Kinectunterstützung verspricht is nen Witz.
Der Plan Kinect in Fable III einzubinden, bestand aus Minigames wie Tomatenwerfen :roll:
Wenn jemandem ein Genre aus der Core-szene einfällt, das ehrlich ohne Zusatzkontroller, nur mit Kinect, realisierbar ist, würd ich das gern mal erfahren.

genau das habe ich mich auch gefragt! wie soll das funktionieren?
ich hätte nämlich überhaupt keinen plan.. aber na gut,
die redmonder haben typen die sich für millionen was dazu überlegt haben oder etwa doch nicht?
Soulbender schrieb am
The Milkywaker hat geschrieben:Kinect ist schon interessant und ich würde es mir ja auch kaufen wenn der Preis nicht so stolz wäre. Bin mit Move erstmal zufrieden und warte ab welche Titel denn so für die Bewegungssteuerung von Microsoft erscheinen... Ich befürchte dass sowohl Move als auch Kinect auf den selben Level abrutschen wie es bei der Wii geschah bzw. immer noch geschieht...

Kinect wird sich noch tiefer ansiedeln, denn ohne Fingererkennung und nur eine Eingabe pro Bewegung (man wird den Spielern wohl
kein Breakdance zumuten :P - zum Vergleich, auf einem Kontroller gehen leicht bis zu 4 Knöpfe gleichzeitig drücken, wobei jeder eine andere Funktion haben kann) kann man sich nur in zwei Genres bewegen und die lauten
Casual und Rail-gunshooter.
Vielleicht noch Rennspiele, allerdings kann man nicht mal Gas geben, weswegen ich persönlich das zu Casual zählen werde.
Das man andere Spiele anderer Genres mit Kinectunterstützung verspricht is nen Witz.
Der Plan Kinect in Fable III einzubinden, bestand aus Minigames wie Tomatenwerfen :roll:
Wenn jemandem ein Genre aus der Core-szene einfällt, das ehrlich ohne Zusatzkontroller, nur mit Kinect, realisierbar ist, würd ich das gern mal erfahren.
The Milkywaker schrieb am
Kinect ist schon interessant und ich würde es mir ja auch kaufen wenn der Preis nicht so stolz wäre. Bin mit Move erstmal zufrieden und warte ab welche Titel denn so für die Bewegungssteuerung von Microsoft erscheinen... Ich befürchte dass sowohl Move als auch Kinect auf den selben Level abrutschen wie es bei der Wii geschah bzw. immer noch geschieht...
Lord_Zero_00 schrieb am
@leifman
Ich habe in keinem Wort erwähnt das Kinect klasse ist, ich habe nur geschrieben, dass mir diese Heuchlerei, dass ja plötzlich alle Natal so unendlich toll fanden und jetzt von Kinect bitter enttäuscht wurden, auf den Geist geht, enfach weil es zu 90% nur Geschwätz ist.
Wie bereits erwähnt wurde Natal damals schon verrissen, wahrscheinlich genau von den Leuten, die es ja jetzt angeblich so gut fanden.
mosh_ schrieb am
@Alking
Ob die 360er in die Movethreads marschieren weiß ich nicht. Jeden gleich als Ps3 Fanboy zu bezeichnen ist aber auch quatsch. Das mit der Fingererkennung was von dir zitiert wurde ist doch ein Fakt. Da ist doch egal ob derjenige jetzt Ps3,360 oder Super Nintendo spielt. Du bist doch blind gegenüber jeglicher Kritik an deiner Konsole. Ich hab nur eine 360 und halte auch nix von Kinect.
Werf doch nicht immer mit Steinen wenn nur Wörter fliegen.
schrieb am

Facebook

Google+