Dragon Quest 7: Fragmente der Vergangenheit: Übersetzung des 3DS-Spiels wäre wohl zu teuer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
3D-Rollenspiel
Release:
16.09.2016
11.2001
Test: Dragon Quest 7: Fragmente der Vergangenheit
80
 
Keine Wertung vorhanden
Jetzt kaufen ab 28,88€ bei

Leserwertung: 75% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dragon Quest 7: Fragmente der Vergangenheit
Ab 36.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dragon Quest 7 - Übersetzung des 3DS-Spiels wäre wohl zu teuer

Dragon Quest 7: Fragmente der Vergangenheit (Rollenspiel) von Square Enix / Nintendo
Dragon Quest 7: Fragmente der Vergangenheit (Rollenspiel) von Square Enix / Nintendo - Bildquelle: Square Enix / Nintendo
Im Februar 2013 erschien Dragon Quest 7 für Nintendo 3DS in Japan und seither warten die Spieler auf eine englische Übersetzung des Rollenspiels. Obwohl Square Enix reichlich positives Feedback zum Spiel bekommen hat, sei der Aufwand für eine Übersetzung wohl zu kostenintensiv, sagte Noriyoshi Fujimoto (Square Enix Mobile Producer).

Er erklärte weiter, dass das Spiel sehr viele Texte enthalten würde und sie nicht einfach die bereits in englischer Sprache vorliegende PlayStation-Version (2001) als Vorlage nehmen könnten. Die 3DS-Version würde eine vollständige Neu-Übersetzung erfordern, um konsistent mit sämtlichen Story-Veränderungen in Dragon Quest seit der Veröffentlichung im Jahr 2000 zu seien. Auch wenn eine englische Übersetzung von den Entwicklern angestrebt wird, ist noch nicht klar, ob sich am Ende eine Investition rentieren könnte oder nicht. Daher steht die englische Fassung weiter in den Sternen.

Quelle: siliconera
Dragon Quest 7: Fragmente der Vergangenheit
ab 28,88€ bei

Kommentare

Steppenwaelder schrieb am
abwarten ein paar lichtblicke(xenoblade) gibts ja noch.
Cheraa schrieb am
Ein logischer Lauf.
JRPGs haben eine Weiterentwicklung ihrer Mechaniken in den letzten 10 Jahren massiv verschlafen oder die japanischen Studios waren unfähig diese weiterzuentwickeln.
Mit JRPGs passiert das gleiche wie mit den klassischen Adventures auf dem PC damals, sie werden in der Bedeutungslosigkeit verschwinden und noch noch als Low Budget Produktionen das Licht der Welt erblicken.
Wulgaru schrieb am
Das sind Spekulationen. Klar spielt das japanische mit hinein, aber ich glaube nicht das eine große Firma den Marktpreis bezahlt, zumal 13 Cent glaube ich auch eher das ist was ich als Privatkunde bezahle, damit der jeweilige Dienstleister der zwischen Übersetzer und mir steht auch was verdient. Ich befürchte die normalen Englischleute verdienen weniger.
Aber auch dann reden wir von absolut lächerlichen Summen. Gesamtkosten von 30.000 sagen wir mal? Es ist so dermaßen locker wieder drin. Laut Vg-Chartz hat sich das Remake des 6ers im Westen 270.000 mal verkauft. Es würde wesentlich weniger reichen um einen satten Gewinn zu machen.
Moschens schrieb am
Wulgaru hat geschrieben:Ich finde solche Ausreden immer ziemlich lächerlich. Autoren haben es ja schon schwer genug ihren Lebensunterhalt zu bestreiten und Übersetzer sind meist noch eine Stufe darunter. Sicherlich ist Japanisch ein Special-Skill für den man etwas mehr verlangen kann als für die Weltsprachen, aber wieviel mag die Übersetzung eines Spiels maximal kosten? Ein paar tausend Euro, wahrscheinlich einstellig?
Da wär ich mir garnicht so sicher.
Hab mal etwas recherchiert und einen Preis von durchschnittlich 0,20? pro Wort aus dem Japanischen gefunden.
Englisch kostet im Vergleich 0,13?
Ich weiß jetzt nicht wie viele Wörter in dem Spiel sind, aber für 9.000 ? (um bei "ein paar tausend Euro" zu bleiben" könnte ich dann 45.000 Wörter übersetzten lassen.
Die Rechnung ist natürlich nicht repräsentativ da bei so einem Projekt sicher anders verhandelt wird aber ich denke man hat schon einen groben Richtwert.
|Chris| schrieb am
Eine wunderschöne Aussage, kommt es doch aus dem Mund der Company, die Millionen und Abermillionen für Engine iterationen, Hollywood Darsteller und Trailer ausgibt.
schrieb am

Facebook

Google+