Prey: Gestatten: Frau Morgan Yu im (bekannten) Spielszenen-Trailer - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Shooter
Entwickler: Arkane Studios
Release:
kein Termin
2017
kein Termin
2017
2017
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Prey
 
 
 
Keine Wertung vorhanden
Vorschau: Prey
 
 
Vorschau: Prey
 
 

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Prey
Ab 54.99€
Vorbestellen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Prey - Gestatten: Frau Morgan Yu im (bekannten) Spielszenen-Trailer

Prey (Shooter) von Bethesda Softworks
Prey (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
In Prey wird man Morgan Yu (Hauptcharakter) als Mann oder Frau spielen können. Bisher hat Bethesda Softworks nur Videomaterial mit dem männlichen Morgan veröffentlicht, heute aber den bekannten Spielszenen-Trailer mit der weiblichen Variante preisgegeben. "Das Thema Identität ist Dreh- und Angelpunkt von Prey. Wer genau ist Morgan Yu? Wir wollen euch die Freiheit geben, ein Mann oder eine Frau zu sein, wollen euch dadurch jedoch nicht in euren Entwicklungsmöglichkeiten einschränken", sagt Raphael Colantonio (Creative Director).

Letztes aktuelles Video: Spielszenen-Trailer - Version 2 ein anderer Yu


"In Prey geht es darum, euch die Möglichkeit zu geben, jede Situation auf beinahe jede erdenkliche Weise anzugehen, die euch einfällt. Das ist Hauptbestandteil von Arkanes Neuerfindung von Prey. Das gilt aber nicht nur dafür, wie ihr spielt, sondern auch dafür, wer ihr seid. In Prey können sich Spieler nicht nur über ihre Handlungen definieren, sondern auch ihr Geschlecht wählen. Diese Wahl beeinflusst zwar nicht die Geschichte oder eure Interaktion mit der Welt - denn Morgan Yu ist Morgan Yu, und er oder sie wird von euren Entscheidungen geformt. Aber es ist eine weitere Wahlmöglichkeit, die Arkane ganz und gar dem Spieler überlässt", heißt es vom Hersteller.
Quelle: Bethesda Softworks

Kommentare

KalkGehirn schrieb am
Es hat nichts mehr mit dem Original zu tun, trotz allem bin ich gespannt. Mit spielen von Bethesda habe ich nicht selten die besten Spielerfahrungen, sei es Wolfenstein von Machine Games, The Evil Within von Tango Gameworks, oder DOOM von id Software.
Einzig Fallout 4 war im Nachgang dann für mich doch enttäuschend, die Arkane Studios haben mit Dishonored schon einen Nachweis erbracht dass sie es können.
Bin guter Dinge, von Bethesda eine weitere gute Singleplayer Erfahrung zu erhalten, ganz toll wäre es, mit guter Performance und wenig bugs, also kein F4 oder TEW :ugly: in dem Punkt.
Lebensmittelspekulant schrieb am
Aha, und was gibt es für Unterschiede, außer einer weiblichen Stimme? Das Charaktermodel (Ego-Perspektive) sah mir immer noch sehr männlich aus. Wird die Geschichte geschlechterspezifisch angepasst? Budgettechnisch wohl kaum. Die Geschichte wird wohl so belanglos erzählt, daß sie auf beide Geschlechter, oder jeden beliebigen Charakter passen würde.
Es wird also wohl nur extrem generische Stereotypen als Protagonisten in dem Spiel geben. Da hätten sie auch gleich einen vollständigen Charaktereditor anbieten können :)
Sir Richfield schrieb am
"In Prey geht es darum, euch die Möglichkeit zu geben, jede Situation auf beinahe jede erdenkliche Weise anzugehen, die euch einfällt.

Das glaube ich erst, wenn "Gar nicht" eine sinnvolle Option ist.
Bzw. "Die entsprechenden Stellen anrufen und die Situation zu deren Problem machen."
Ansonsten habe ich dank ein paar YouTubern, die ich so gucke, folgenden Satz im Ohr, wenn ich sowas lese:
Exact revenge on your friends in a new way every match with our All-New Party Mode with more than 200 Million possible match outcomes!

Ist ein Werbepunkt des... Spieles "Death Stair":
http://store.steampowered.com/app/444880/
MrLetiso schrieb am
"In Prey geht es darum, euch die Möglichkeit zu geben, jede Situation auf beinahe jede erdenkliche Weise anzugehen, die euch einfällt. Das ist Hauptbestandteil von Arkanes Neuerfindung von Prey. Das gilt aber nicht nur dafür, wie ihr spielt, sondern auch dafür, wer ihr seid. In Prey können sich Spieler nicht nur über ihre Handlungen definieren, sondern auch ihr Geschlecht wählen. Diese Wahl beeinflusst zwar nicht die Geschichte oder eure Interaktion mit der Welt - denn Morgan Yu ist Morgan Yu, und er oder sie wird von euren Entscheidungen geformt. Aber es ist eine weitere Wahlmöglichkeit, die Arkane ganz und gar dem Spieler überlässt", heißt es vom Hersteller.

Kurz: ihr könnt das Geschlecht wählen.
Nach dem anfänglichen Prelüdium dazu hätte man meinen können, es kommt tatsächlich zu Änderugnen in der Spielwelt, gerade im Hinblick auf NPCs.
schrieb am

Facebook

Google+