Prince of Persia: Keine Zusatzinhalte für PC-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Action-Adventure
Entwickler: Ubisoft Montreal
Publisher: Ubisoft
Release:
04.12.2008
kein Termin
15.12.2009
15.08.2009
Test: Prince of Persia
70
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Prince of Persia
70
Test: Prince of Persia
70
Jetzt kaufen ab 0,48€ bei

Leserwertung: 82% [35]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Prince of Persia
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Prince of Persia: Keine Zusatzinhalte für PC-Version

Vor ein paar Tagen erst hatte Ubisoft erläutert, welche Zusatzinhalte man für Prince of Persia Ende Februar zu veröffentlichen gedenkt. Dabei heißt es allerdings schon wie auch bei diversen anderen Multiplattform-Titeln in der Vergangenheit: PC-Nutzer bleiben außen vor. So ließ Ubisofts Chris Easton im offiziellen Forum verlauten:

"Aus geschäftlichen Gründen werden wir leider keine Downloadinhalte für PoP [PC] zu sehen bekommen. Sorry, Jungs!"


Quelle: Wired
Prince of Persia
ab 0,48€ bei

Kommentare

johndoe816407 schrieb am
Früher hätte ich mich aufgeregt.
Da ich mir das Spiel für die PS3 gekauft habe, trifft mich die Info nicht wirklich.
Trotzdem finde ich generell die Einstellung bzw. die Entscheidung von den Entwicklern, dass nur für bestimmte Plattformen Zusatzinhalte angeboten werden bescheiden. :x
The SPARTA schrieb am
hanzelklick hat geschrieben:Wieso zur Hölle sollte man nichts mehr von Ubisoft kaufen ? Ich mag die Firma lieber als EA und kann die Entscheidung durchaus nachvollziehen.
Dann frage ich dich: wieso zur Hölle sollte man noch etwas von Ubisoft kaufen, damit man beim gamen Krämpfe bekommt :roll: (Unglaublich aber wahr, bei diesem Prince of Persia hatte ich so starke Krämpfe bekommen das ich nach 3 Stunden aufgehört habe. :!:
EDIT: Es war so kurz, das ich in dieser Zeit schon die Hälfte durch hatte.
The SPARTA schrieb am
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben:
hanzelklick hat geschrieben:Wieso zur Hölle sollte man nichts mehr von Ubisoft kaufen ? Ich mag die Firma lieber als EA und kann die Entscheidung durchaus nachvollziehen.
Was macht denn Ubisoft im Moment besser als EA. Die besseren Spiele haben sie schon mal nicht im Angebot.
Ich kann auf den DLC gut verzichten, würde es wahrscheinlich auch auf Konsole tun. Wie ich aber schon im anderen Thema zu diesem DLC geschrieben habe, stört es mich gewaltig, dass so etwas wie ein höherer Schwierigkeitsgrad bezahlt werden soll. Neues Level? Okay. Neuer Bossgegner? Okay. Neue Skins? Okay. Das kann man durchaus als bezahlpflichtigen DLC anbieten, denn diese Dinge sind ja genau die Sachen, die alte klassische Addons auch ausgemacht haben, die eben nur umfangreicher, dafür aber auch teurer waren. Ein Schwierigkeitsgrad hingegen gehört auf jeder Plattform umsonst nachgepatched, weil so etwas nicht in den Bereich Zusatzinhalt, sondern gerade bei PoP wohl eher in das Resort Bugfixing fällt. Wenn es in Zukunft Gang und Gebe wird, dass man Balanceänderungen und am besten noch Bugfixes bezahlen soll, wird Jowood bald der reichste Publisher der Welt sein.
Da hat der Junge Mann recht, hatte das gleiche im Gedächnis. 8)
Zulustar schrieb am
4P|TGfkaTRichter hat geschrieben:
hanzelklick hat geschrieben:Wieso zur Hölle sollte man nichts mehr von Ubisoft kaufen ? Ich mag die Firma lieber als EA und kann die Entscheidung durchaus nachvollziehen.
Was macht denn Ubisoft im Moment besser als EA. Die besseren Spiele haben sie schon mal nicht im Angebot.
Ich kann auf den DLC gut verzichten, würde es wahrscheinlich auch auf Konsole tun. Wie ich aber schon im anderen Thema zu diesem DLC geschrieben habe, stört es mich gewaltig, dass so etwas wie ein höherer Schwierigkeitsgrad bezahlt werden soll. Neues Level? Okay. Neuer Bossgegner? Okay. Neue Skins? Okay. Das kann man durchaus als bezahlpflichtigen DLC anbieten, denn diese Dinge sind ja genau die Sachen, die alte klassische Addons auch ausgemacht haben, die eben nur umfangreicher, dafür aber auch teurer waren. Ein Schwierigkeitsgrad hingegen gehört auf jeder Plattform umsonst nachgepatched, weil so etwas nicht in den Bereich Zusatzinhalt, sondern gerade bei PoP wohl eher in das Resort Bugfixing fällt. Wenn es in Zukunft Gang und Gebe wird, dass man Balanceänderungen und am besten noch Bugfixes bezahlen soll, wird Jowood bald der reichste Publisher der Welt sein.
Es gab auch mal Zeiten da musstest du einer Webdesign Firma 5000 ? fürne billige Standard-frame-homepage bezahlen. Es gab auch Zeiten, da hat man sich PC Wallpaper/Bildschirmschoner/Destopanimationen gekauft weils neu war. Doch seit dem es zich tausend Programme/webseiten gibt mit denen man sich das alles selber machen/runterladen kann ohne kosten zu verschwenden, nutzt man einfach die kostengünstigere alternative.
Wenn wir mal ehrlich sind ist es doch das billigste ein Hintergrund zu erstellen und das ganze dann als DLC hinzustellen zeigt eigentlich wie arm der Hersteller wirklich ist.
ExCeLLoo hat geschrieben:zum glüvk hab ich die ps3 version
beileid...
johndoe869725 schrieb am
hanzelklick hat geschrieben:Wieso zur Hölle sollte man nichts mehr von Ubisoft kaufen ? Ich mag die Firma lieber als EA und kann die Entscheidung durchaus nachvollziehen.
Was macht denn Ubisoft im Moment besser als EA. Die besseren Spiele haben sie schon mal nicht im Angebot.
Ich kann auf den DLC gut verzichten, würde es wahrscheinlich auch auf Konsole tun. Wie ich aber schon im anderen Thema zu diesem DLC geschrieben habe, stört es mich gewaltig, dass so etwas wie ein höherer Schwierigkeitsgrad bezahlt werden soll. Neues Level? Okay. Neuer Bossgegner? Okay. Neue Skins? Okay. Das kann man durchaus als bezahlpflichtigen DLC anbieten, denn diese Dinge sind ja genau die Sachen, die alte klassische Addons auch ausgemacht haben, die eben nur umfangreicher, dafür aber auch teurer waren. Ein Schwierigkeitsgrad hingegen gehört auf jeder Plattform umsonst nachgepatched, weil so etwas nicht in den Bereich Zusatzinhalt, sondern gerade bei PoP wohl eher in das Resort Bugfixing fällt. Wenn es in Zukunft Gang und Gebe wird, dass man Balanceänderungen und am besten noch Bugfixes bezahlen soll, wird Jowood bald der reichste Publisher der Welt sein.
schrieb am

Facebook

Google+