Doom: Fantasy-Autor sitzt dran - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Horror-Shooter
Entwickler: id Software
Release:
13.05.2016
13.05.2016
Q4 2017
13.05.2016
Test: Doom
78
Test: Doom
77
 
Keine Wertung vorhanden
Test: Doom
77
Jetzt kaufen ab 9,99€ bei

Leserwertung: 83% [4]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Doom
Ab 12.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Doom 4: Fantasy-Autor sitzt dran

Doom (Shooter) von Bethesda Softworks
Doom (Shooter) von Bethesda Softworks - Bildquelle: Bethesda Softworks
Wer meint, bei Doom gehe es immer nur um irgendwelche fehlgeschlagenen Experimente auf Marsmond-Basen, muss sich bei Doom 4 wohl auf etwas Neues gefasst machen - oder bekommt vielleicht eine ausgefeiltere Form eines Szenarios mit irgendwelchen fehlgeschlagenen Experimenten auf Marsmond-Basen serviert.

Wie CVG jetzt in Erfahrung brachte, ist nämlich der britische Fantasy-Autor Graham Joyce in die Produktion des nächsten Vertreters der Serie involviert. Auf Nachfrage konnte der allerdings nur verlauten lassen: "Ich kann sagen, dass id mich angeheuert hat, um das Potenzial der Storyline weiter zu entwickeln."

Doom
ab 9,99€ bei

Kommentare

Elda41 schrieb am
lol alle reden von doom 3 oO noch nie gelesen das sich doom 4 mehr an doom ansiedeln soll doom 3 war ok aber doom 2 & plutonia, tnt sind immer noch die besten teile der doom serie wer sie kennt weiß bescheid nix story aber für damals geile musik geile lvl und fun fun fun besonders deathmatch oder co-op spielen :D:D beste spiel bis heute
doom = John Carmack ist für mich Gott der spiele hölle xD
Oberdepp schrieb am
marktheshark87 hat geschrieben:War Doom 2 nicht "Hell on earth" ? Weil hier davon die Rede war, dass die Spiele sich immer um irgendwelche Marsbasen drehen.
Wie auch immer. Es wird sehr schwer, an Doom 3 anzuknüpfen. Dieses Spiel hat nicht von seiner Story gelebt, sondern war eine der größten technischen Revolutionen in der Branche. Das Bumpmapping, die Schatten .. das war zum ersten mal eine bedrückend echte Gruselatmosphäre. Die Messlatte wird hoch liegen und ich bin mir nicht sicher, welche Innovationen ich mir erwarten soll.
Doom ist vorallem auch Pionier darin, wenn es um Akkustik im 3D-Raum geht. Das gab es vorher nicht in diesem Stile. Sicher, 3D-Sound ist schon zu Doom 3 Zeiten ein alter Hut gewesen. Aber man hat in keinem anderem Spiel so genau gehört, wie ein Monster, das sich von der Akkustik her noch vor einer Sekunde hinter einem befand und dann über einem nach vorne gelaufen ist und man jeden Moment das Monster hinter der nächsten Ecke erwartet hat. Das war Horror-Atmosphäre at its best.
Felix Jedidja schrieb am
Na kommt, der durchschnoittliche Doom-Spieler ist nicht an einer epischen Story interessiert, er möchte lieber Gehirne verteilen :hammer:
casanoffi schrieb am
Dragoneyes hat geschrieben:Manchen war Doom3 grusliger als ein Dead Space...
Doom3 ist in meinen Augen zusammen mit Dead Space nach wie vor eine Genre-Referenz in Sachen Atmosphäre - und ich spiele es heute noch sehr gerne.
Und wenn auch die Geschichte nicht gerade "episch" war - es gab doch enorm viele unterhaltsame "Schnipsel", die man sich über das PDA reinziehen konnte.
Ich freu mich auf Doom4 :Daumenrechts:
johndoe701993 schrieb am
War Doom 2 nicht "Hell on earth" ? Weil hier davon die Rede war, dass die Spiele sich immer um irgendwelche Marsbasen drehen.
Wie auch immer. Es wird sehr schwer, an Doom 3 anzuknüpfen. Dieses Spiel hat nicht von seiner Story gelebt, sondern war eine der größten technischen Revolutionen in der Branche. Das Bumpmapping, die Schatten .. das war zum ersten mal eine bedrückend echte Gruselatmosphäre. Die Messlatte wird hoch liegen und ich bin mir nicht sicher, welche Innovationen ich mir erwarten soll.
schrieb am

Facebook

Google+