James Bond 007: Ein Quantum Trost: Jährliche Sequels angedacht? - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Ego-Shooter
Publisher: Activison
Release:
30.10.2008
29.10.2008
29.10.2008
15.03.2010
30.10.2008
kein Termin
29.10.2008
Test: James Bond 007: Ein Quantum Trost
76

“Das Spiel wie der Agent: Schnörkellos, geradlinig, actionreich, gut aussehend - aber mit Macken.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: James Bond 007: Ein Quantum Trost
76

“Spielerisch ändert sich am PC überhaupt nichts - der James bleibt der James. Technisch erfreuen niedrige Hardwareanforderungen und ärgern gelegentliche Bugs.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: James Bond 007: Ein Quantum Trost
76

“Das Spiel wie der Agent: Schnörkellos, geradlinig, actionreich, gut aussehend - aber mit Macken.”

 
Keine Wertung vorhanden
Test: James Bond 007: Ein Quantum Trost
57

“Von allem weniger, schwache Technik, träge Steuerung, abgespeckter Mehrspielermodus - dieser Bond ist nur was für die härtesten Fans!”

Leserwertung: 75% [10]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Bond: Jährliche Sequels angedacht?

Laut Mike Griffith gibt es bestimmte Fragen, die man sich bei anstehenden Projekten immer stellt. Eine davon ist: Kann man es in einem jährlichen Rhythmus veröffentlichen? Das ist bei Call of Duty und Guitar Hero schon lang Gang und Gäbe und soll auch bei der neuen Rennspielmarke nicht anders sein. Die Analysten von Cowen und Company gehen daher davon aus, dass das auch im Falle der Bond-Lizenz nicht anders sein wird, für die Activision ordentlich gelöhnt haben dürfte.

Mit James Bond 007: Ein Quantum Trost erscheint in diesem Herbst ein auf dem gleichnamigen Film und dessen Vorgänger basierender Shooter - das nächste Bond-Spiel müsste dann ohne 'Begleitfilm' auskommen. Das Abkommen zwischen dem Publisher und den Rechteinhabern gilt vorerst bis 2014.

Kommentare

Z101 schrieb am
Bloody Sn0w hat geschrieben:Das erinnert mich an den Film Kingdom of Heaven, wo der deutsche Titel dann Königreich der Himmel war. Finde ich genau so unglücklich. Klar ist es nicht verkehrt Filmtitel ins Deutsche zu übersetzen. Aber ich finde, man sollte es dann sinngemäß machen.
Ich kenne zwar den Plot des neuen Bondfilms noch nicht, aber ich schätze mal, dass etwas in Richtung "ein kleiner Trost" sinngemäßer wäre? :Kratz:
"James Bond: Ein kleiner Trost", klingt auch unglücklich.
"James Bond: Ein Minimum an Trost" passt etwas besser. Klingt aber auch nicht wirklich gut.
Ein Quantum Trost klingt zwar auch nicht gut, aber wenigstens interessant. Dumm wäre es nur wenn dann tatsächlich einer der Schauspieler das in der Synchro so sagen sollte. "James ich kann dir nur ein Quantum an Trost geben aber ...". Das sollte dann schon durch "ein bißchen Trost" oder so ähnlich übersetzt werden. :)
Bloody Sn0w schrieb am
Das erinnert mich an den Film Kingdom of Heaven, wo der deutsche Titel dann Königreich der Himmel war. Finde ich genau so unglücklich. Klar ist es nicht verkehrt Filmtitel ins Deutsche zu übersetzen. Aber ich finde, man sollte es dann sinngemäß machen.
Ich kenne zwar den Plot des neuen Bondfilms noch nicht, aber ich schätze mal, dass etwas in Richtung "ein kleiner Trost" sinngemäßer wäre? :Kratz:
Ansonsten sollten wir einfach in Zukunft google den Job übernehmen lassen:
Übersetzung: Englisch » Deutsch
quantum of solace
Quanten der Trostgottesmutter :hammer:
Ugauga01 schrieb am
Naja, ob das SO verkehrt ist finde ich persönlich nicht.^^
Ein Quantum lässt sich ja mit "eine bestimmte Menge an" übersetzen und somit heißt der Titel dann "Eine bestimmte Menge Trost".
Gäbe sicherlich einfachere Titel, da gebe ich dir vollkommen Recht, aber alles ist mir lieber als einfach alle englischen Titel zu übernehmen. ;)
Bloody Sn0w schrieb am
Ugauga01 hat geschrieben:Wer hier ankommt von wegen "Der Übersetzer gehört erhängt" soll sich lieber Mal selber erhängen.
Anstatt ihr froh seid, dass nicht alles gedenglischt wird wodurch unsere schöne Sprache irgendwann ausstirbt, fordert ihr das auch noch...
Der Titel ist aus dem Englischen 1zu1 übernommen, also heult sich rum sondern seid stolz auf die Sprache der Dichter.
Aber ich vergaß... Man ist ja coooool, wenn man Denglisch spricht... -.-
Geht eher gerade darum, dass der Titel 1 zu 1 übersetzt wurde und das ist dann meist schlechtes Deutsch. Das müsstest du als Verfechter der Dichtsprache doch erkennen? :wink:
nekojaghen schrieb am
Der Titel ist mir verhältnismäßig Banane, solange der Film denn ein Knaller wird. Und wenn er nur ein Quantum so gut wird wie Casino Royale, dann sehe ich da kein Problem.
Zurück zum Thema Spiel: Nichtsdestotrotz wird das Ganze ja auf der Ausgangsbasis von "Ein Quantum Trost" aufbauen. Da sich ja mittlerweile abzeichnet, dass die "neue" Bond-Reihe als eine Art Leinwand-Fortsetzungsroman angedacht ist, muss man bei der Versoftung, sollte man wirklich auf Krampf jedes Jahr ein Sequel rausbringen wollen, aufpassen dass man nicht mit der Storyline der Filmreihe ins Gehege kommt (die ja sicher und hoffentlich keine alljährlichen Sequels hervorzaubern wird). Das wird dann ein Problem, wenn man den Spielen eine Story verpassen will, und eine halbwegs anständige Story sollte ein als spannender Agententhriller angelegtes Spiel schon bieten, wenn es nicht zur reinen Baller-Orgie verkommen soll. (Gut, Goldeneye 64 war eigentlich selbst eine reine Ballerorgie, aber das Spiel hat auch ohne die notdürftig aufgesetzte Story des gleichnamigen Films schon überzeugt, was ich bei Quantum of Solace leider noch nicht so sehe).
Nun ja, abwarten.
schrieb am

Facebook

Google+