Deutscher Computerspielpreis: 2015 - Nominierungen bekanntgegeben: Von This War of Mine über Lords of the Fallen bis Spiel des Friedens - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Events
Entwickler: GAME und BIU
Publisher: GAME und BIU
Release:
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin
kein Termin

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Deutscher Computerspielpreis 2015 - Nominierungen bekanntgegeben: Von This War of Mine über Lords of the Fallen bis Spiel des Friedens

Deutscher Computerspielpreis (Events) von GAME und BIU
Deutscher Computerspielpreis (Events) von GAME und BIU - Bildquelle: GAME und BIU
Die nominierten Spiele für den Deutschen Computerspielpreis 2015 (DCP) stehen fest. Die 30-köpfige Hauptjury hat aus 320 eingereichten Titeln die Nominierten ausgewählt. Erstmals wird auch ein Publikumspreis vergeben (zum Online-Voting). Insgesamt 385.000 Euro warten als Preisgeld auf die Gewinner.

"320 Einreichungen und rund 30 nominierte Computerspiele demonstrieren eindrücklich, welche Kreativität, Qualität und Leistungskraft in der deutschen Gamesbranche steckt. Computerspiele sind Kunstwerke und Leitmedien der digitalen Gesellschaft", so Dorothee Bär (CSU), Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI). "Mit dem Start des Online-Votings zum Publikumspreis sind nun alle Spielerinnen und Spieler herzlich eingeladen, ihr persönliches Lieblingsspiel zu küren."

Die Gewinner der Preise werden am 21. April 2015 bekanntgegeben. Verliehen wird der DCP durch das BMVI und die Branchenverbände BIU und GAME. In diesem Jahr ist die International Games Week Berlin (21. bis 26. April) mit ihren zahlreichen Veranstaltungen für die Spielebranche Kooperationspartner des DCP.

Nominierungen in der Kategorie "Bestes Kinderspiel"
  • Bernd das Brot (bumm Game, Deep Silver)
  • Fire (Daedalic Entertainment)
  • Squirrel & Bär (The Good Evil)

Nominierungen in der Kategorie "Bestes Jugendspiel"
  • The Curious Expedition (Maschinen-Mensch)
  • The Last Tinker - City of Colors (Mimimi Productions)
  • Tri: Of Friendship and Madness (Rat King Entertainment, Rising Star Games)

 ominierungen in der Kategorie "Bestes Serious Game"
  • Ant Me! (Ant Me! GmbH)
  • Spiel des Friedens (Studio Fizbin, Landesmuseum für Kunst und Kultur Münster)
  • Utopolis (Reality Twist, Nemetschek Stiftung)

Nominierungen in der Kategorie "Bestes Nachwuchskonzept"
  • InBetween (Hochschule Trier)
  • Simon Cooks (SAE Institute Köln)
  • Under Raid (Hochschule Darmstadt / Mediencampus Dieburg)

Nominierungen in der Kategorie "Bestes Mobiles Spiel"
  • Angry Birds: Epic (Chimera Entertainment, Rovio)
  • Cosmonautica (Chasing Carrots)
  • Rules! (The Coding Monkeys)

Nominierungen in der Kategorie "Bestes Gamedesign" (Neue Kategorie)
  • Imagine Earth (Imagine Earth)
  • Lords of the Fallen (Deck13, CI Games S.A.)
  • The Last Tinker - City of Colors (Mimimi Productions)

Nominierungen in der Kategorie "Beste Inszenierung" (Neue Kategorie)
  • 39 - WDR Hörspiel (Dear Reality, WDR)
  • Lords of the Fallen (Deck13, CI Games S.A.)
  • The Last Tinker - City of Colors (Mimimi Productions)

Nominierung in der Kategorie "Beste Innovation" (Neue Kategorie)
  • Spiel des Friedens (Studio Fizbin, Landesmuseum für Kunst und Kultur Münster)

Nominierungen in der Kategorie "Beste Internationale neue Spielewelt" (Neue Kategorie)
  • Captain Toad - Treasure Tracker (Nintendo)
  • This War of Mine (11Bit Studios, Koch Media)
  • Watch_Dogs (Ubisoft)

Nominierungen in der Kategorie "Bestes Internationales Multiplayer-Spiel" (Neue Kategorie)
  • Destiny (Bungie, Activision/Blizzard)
  • Hearthstone (Blizzard)
  • Mario Kart 8 (Nintendo)

Nominierungen in der Kategorie "Bestes Internationales Spiel" (neue Kategorie)
  • Dragon Age: Inquisition (Bioware, Electronic Arts)
  • Life is Strange (Dontnod, Square Enix
  • This War of Mine (11bit Studios, Koch Media)

Nominierungen in der Kategorie "Bestes Deutsches Spiel"
  • Lords of the Fallen (Deck13, CI Games S.A.)
  • Rules! (The Coding Monkeys)
  • The Last Tinker - City of Colors (Mimimi Productions)

Der Gewinner in der Publikumspreis-Kategorie wird durch die Spielerinnen und Spieler auf der Website gewählt. Das Online-Voting endet am 19. April 2015. Der Sonderpreis der Jury wird in diesem Jahr nicht verliehen.

Quelle: Awardbüro Deutscher Computerspielpreis

Kommentare

Porsche007 schrieb am
Das gleiche Dilemma wie jedes Jahr.
Die Kategorien sind auf der einen Seite zu sehr auf pädagogische und kindgerechte Computerspiele ausgerichtet.
Auf der anderen Seite gibt es aber auch kaum ein deutsches Spiel, das wirklich preiswürdig wäre, sich außerhalb irgendwelcher Nischen bewegt und internationale Relevanz besitzt (vielleicht noch Lords of the Fallen).
Wenigstens kommt man aus der Sicht mancher Politiker nicht in die Verlegenheit ein "Killerspiel" nominieren zu müssen, da in diesem Jahr kein Crysis oder Spec Ops: The Line zur Auswahl stände.
Lords of the Fallen ist ja zumindest kein "böser" Shooter...
Wann darf eigentlich mal der Landwirtschaftssimulator mit einer Nominierung rechnen? :Blauesauge:
Bussiebaer schrieb am
Nominierungen in der Kategorie "Bestes Serious Game"
Ant Me! (Ant Me! GmbH)
Hatte doch kurzzeitig Hoffnung auf eine SimAnt-ähnliches Spiel... *seufz*
Ti.Rocco schrieb am
LePie hat geschrieben:
Nominierung in der Kategorie "Beste Innovation" (Neue Kategorie)
Spiel des Friedens (Studio Fizbin, Landesmuseum für Kunst und Kultur Münster)
Waren die ernsthaft so verzweifelt, dass sie an dieser Stelle sogar ein Brettspiel von 1992 nominieren mussten, um die Liste auf Teufel komm raus irgendwie vollzukriegen?
Von einer digitalen Version dieses Titels habe ich bislang nämlich absolut gar nichts gefunden, nicht einmal auf Studio Fizbins eigener Seite oder der Homepage des Landesmuseums.
Edit: Hm, könnte es sich darum handeln?
http://www.lwl.org/LWL/Kultur/museumkun ... her-friede
(Die Spielmechanik entspricht der 23 Jahre alten Brettspielvorlage.)
KP hab das auch schon grad gegoogelt und nichts gefunden. http://www.spiele-check.de/11832-Spiel_ ... edens.html hier steht sogar dass es gar nicht mehr produziert wird, und auf amazon nicht eine rezension. auf jeden fall mehr als lächerlich
LePie schrieb am
Nominierung in der Kategorie "Beste Innovation" (Neue Kategorie)
Spiel des Friedens (Studio Fizbin, Landesmuseum für Kunst und Kultur Münster)
Waren die ernsthaft so verzweifelt, dass sie an dieser Stelle sogar ein Brettspiel von 1992 nominieren mussten, um die Liste auf Teufel komm raus irgendwie vollzukriegen?
Von einer digitalen Version dieses Titels habe ich bislang nämlich absolut gar nichts gefunden, nicht einmal auf Studio Fizbins eigener Seite oder der Homepage des Landesmuseums.
Edit: Hm, könnte es sich darum handeln?
http://www.lwl.org/LWL/Kultur/museumkun ... her-friede
(Die Spielmechanik entspricht der 23 Jahre alten Brettspielvorlage.)
Rfinisaea schrieb am
hAtE NeVeR dIeS hat geschrieben:
Nominierungen in der Kategorie "Bestes Internationales Spiel" (neue Kategorie)
Dragon Age: Inquisition (Bioware, Electronic Arts)
Life is Strange (Dontnod, Square Enix
This War of Mine (11bit Studios, Koch Media)
Hmm komisch das Life is Strange gar nicht aufgeführt wird? Hätte gern dafür gevoted.
Da wird ein Spiel nominiert was gerade mal zu 1/5 fertig ist ? Ahja scheint logisch damit ist auch schon alles über diesen "Preis" gesagt.
schrieb am

Facebook

Google+