OutRun Online Arcade: In den USA 360-exklusiv - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Arcade-Racer
Entwickler: Sumo Digital
Publisher: Sega
Release:
15.04.2009
16.04.2009
Test: OutRun Online Arcade
81
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

OutRun Online Arcade: In den USA nur für 360

Gegenüber CVG hat Sega bestätigt, dass das Rennspiel OutRun Online Arcade in den USA nur auf der Xbox 360 über Xbox Live Arcade erscheinen wird - eine Version für das PlayStation Network soll es dort nicht geben. Bei uns in Europa rasen die Ferraris dagegen noch im ersten Quartal 2009 auf beide Plattformen, während für die Entwicklung erneut Sumo Digital verantwortlich zeichnet. Auf die Frage, warum dies in den USA nicht ebenfalls so gehandhabt wird, verweigerte Sega einen Kommentar. 

Kommentare

Nerix schrieb am
NibelungValesti hat geschrieben: Auszahlen kannst du aber unmöglich im wirtschaftlichen Sinne meinen. Sowohl Little Big Planet als auch Metal Gear Solid und Resistance 2 blieben hinter den Erwartungen zurück.
Das meinte ich auch nicht, ich meinte vielmehr, dass es sich im Sinne des Spielers auszahlt, der viele potenzielle Toptitel zu erwarten hat ;)
Ob es sich finanziell für Sony auszahlt, diese Strategie zu fahren, wird man sehen müssen. Langfristig bin ich davon auf jeden Fall überzeugt, denn für eine Spielekonsole sind nunmal exklusive, qualitative Toptitel das stärkste Kaufargument, und genau diese bringt Sonys Strategie die ich oben ansprach jetzt (hoffentlich) allmählich hervor. Leider hat es bei der PS3 etwas lange gedauert, bis es dann wirklich soweit war (d.h. die ersten 1,5-2 Jahre waren eher mau was das angeht).
NibelungValesti schrieb am
CRA hat geschrieben:Solange es sich um so einen Kleinkram handelt, kann man ja ganz gut damit leben ;) Die PS3 kann sich ja dieses Jahr nicht über ein mangelndes Angebot an Exklusivtiteln beschweren, allmählich zahlt sich Sonys Politik aus, das Geld in First und Second Party Studios zu stecken, statt sich Exklusivrechte an Third Party Titeln zu kaufen, wie es MS verstärkt gemacht hat.
Auszahlen kannst du aber unmöglich im wirtschaftlichen Sinne meinen. Sowohl Little Big Planet als auch Metal Gear Solid und Resistance 2 blieben hinter den Erwartungen zurück. Von der Spielequalität hat sich tatsächlich einiges getan und 2009 wird womöglich einen vorläufigen Höhepunkt für die Playstation 3 markieren - zumindest eben qualitativ.
Beim Absatz kann Sony derzeit weder bei den Spielen noch bei Geräten mit Microsoft (oder noch weniger Nintendo) mithalten. Vergessen wir nicht, dass man hier immer noch auf den Break-Even wartet!
Nerix schrieb am
Solange es sich um so einen Kleinkram handelt, kann man ja ganz gut damit leben ;) Die PS3 kann sich ja dieses Jahr nicht über ein mangelndes Angebot an Exklusivtiteln beschweren, allmählich zahlt sich Sonys Politik aus, das Geld in First und Second Party Studios zu stecken, statt sich Exklusivrechte an Third Party Titeln zu kaufen, wie es MS verstärkt gemacht hat.
Generell wäre es natürlich wünschenswert, wenn allen alle Titel zur Verfügung stünden, aber dieser Wunsch ist leider unrealistisch, da schließlich ein harter Wettberwerb zwischen den Konsolenherstellern besteht, der auch über das Softwareangebot ausgetragen wird.
Sid6581 schrieb am
Microsoft auf Einkaufstour, DLC für Tomb Raider Underworld, Resident Evil 5-Demo, Outrun Arcade, vielleicht hätte man das Geld eher in die Ensemble Studios stecken sollen und ein paar Arbeitsplatze erhalten.
schrieb am

Facebook

Google+