SEGA: Mehr Digitalvertrieb, weniger Konsolen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: SEGA

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Sega: Mehr Digitalvertrieb, weniger Konsolen

SEGA (Unternehmen) von SEGA
SEGA (Unternehmen) von SEGA - Bildquelle: SEGA
Nach Bekanntgabe der Geschäftszahlen will Sega umstrukturieren und plant einen neuen Schwerpunkt auf den digitalen Vetrieb von Spielen. Entsprechend will man sich in Zukunft verstärkt auf Smartphones und den PC konzentrieren sowie soziale Plattformen wie Facebook unterstützen. Das geht aus dem Geschäftsbericht der Japaner hervor.

Aus diesem Grund wird Sega Sammy seine Tochtergesellschaft Sega Corporation aufteilen: Das neu gegründete Unternehmen Sega Networks wird sich ab dem 2. Juli unter der Leistung von CEO und Präsident Haruki Satomi einzig mit der Entwicklung von Onlineinhalten befassen, wie Gamasutra berichtet.

Die Sega Corporation bleibt aber bestehen und wird sich weiterhin um die Entwicklung von Konsolenspielen und Spielhallenautomaten konzentrieren.

"Im Consumer-Geschäft haben wir entschieden, die für das physische Spielegeschäft verantwortliche Organisation in USA und Europa zu straffen, um eine Struktur zu etablieren, die als Teil der Strategien zur Wachstumswiederherstellung und Profitabilitätsverbesserung konsistent Gewinne produzieren kann"
, heißt es seitens Sega in einer Erklärung, die Gamesindustry.biz vorliegt.

Damit geht auch die Einstellung einiger Konsolentitel einher. Genau wie Capcom will sich Sega deshalb vermehrt um bekannte Marken kümmern, die Umsatz generieren. In Segas Fall wären das vor allem Spiele rund um den blauen Igel Sonic, Total War und die Alien-Lizenz.

Hier die geplanten Maßnahmen im Original:

Descriptions of measures

(1) streamline organizations
We will streamline organization in the U.S. and Europe home video game software. This will
create a smaller company positioned for sustained profitability.

(2) Reduction of number of titles
We conducted detailed reviews of earnings projections for titles targeted toward the U.S. and
European markets and decided to narrow down sales titles from the following period and after to strong IPs, such as “Sonic the Hedgehog,”, “Football Manager”, “Total War” and “Aliens” which are expected to continue posting solid earnings. In accordance with this, we are canceling the development of some game software titles.

(3) Booking impairment loss on work in process assets
We will book impairment loss on work in process assets concerning some titles after
reevaluating the profitability of work in process concerning game software which are going to be sold in the U.S. and European markets from the end of the current fiscal period to the following fiscal period.

(4) Processing of inventory
In accordance with the streamlining of organization in the U.S. and Europe markets, we will
estimate allowance for expenses among game software inventories, including inventory on the market that is currently circulating.

Kommentare

Raksoris schrieb am
Bild
Kein Verlust für mich und jede Heimkonsole + Pc.
Schade für nur Konsolenspieler.
ImperiuDamnatu schrieb am
Ich weiß ja nicht.
Mit Alpha Protocol, Bayonetta, Valkyria Chronicles und Valkyria Chronicles II, Vanquish sowie Yakuza 3 und Yakuza 4 sind einige meiner absoluten Favoriten der laufenden Konsolengeneration über SEGA erschienen...
Alking schrieb am
Kein Verlust für uns Konsoleros.
crewmate schrieb am
ey4playersjunge hat geschrieben:Anstatt eines Remakes könnte auch einfach mal ein neues JSR kommen. Remakes in allen Ehren, trotzdem will ich nicht immer das gleiche Spiel zocken! Aber nein! Zuviel Risiko, nachher verkauft es sich nur 1 Mio mal. :roll: Facebook/Browser- bzw. Smartphonespiele werden ja eh bald die Konsolen verdrängen, sagt zumindestens meine Glaskugel und einige "Experten" :ugly:
http://www.videogamesblogger.com/2009/08/13/jet-grind-radio-2-proposed-to-come-to-wii.html
2009 haben Headstrong (Battalion Wars 2, House of the Dead: Overkill) Sega ein Konzept vorgelegt (angeblich auch für ein Virtua Cop). Wurde alles abgelehnt. Und es wird noch schlimmer werden.
Gerade bricht der ganze Mittelstand weg. Die suchen ihr Heil alle in Downloadspielen oder neu Kickstarter. Was auf dem Konventionellen Weg bleibt sind die ganz dicken Big Budget Spiele wie GTA, Mass Effect und Modern Warfare auf der Einen, und kleine kreative Indispiele auf der anderen. Die Grauzone dazwischen bricht weg.
ey4playersjunge schrieb am
Lumilicious hat geschrieben:Ich glaube eher, dass sie Spiele bringen wie das angekündigte Jet Set Radio Remake. Das fällt in Digital Distribution und solange sie Spiele wie sowas bringen... also, immer her damit. Der Markt ist auf dem PC am größten, wenn es um Digitalen Vertrieb geht.
Gegen 1, 2 Gesichtsbuch-Spiele hab ich auch nix, spiele ich eh nicht.

Anstatt eines Remakes könnte auch einfach mal ein neues JSR kommen. Remakes in allen Ehren, trotzdem will ich nicht immer das gleiche Spiel zocken!
Aber nein! Zuviel Risiko, nachher verkauft es sich nur 1 Mio mal. :roll:
Facebook/Browser- bzw. Smartphonespiele werden ja eh bald die Konsolen verdrängen, sagt zumindestens meine Glaskugel und einige "Experten" :ugly:
schrieb am

Facebook

Google+