Fallout: New Vegas: Gold-Status & Systemanforderungen - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Rollenspiel
Publisher: Namco Bandai
Release:
22.10.2010
22.10.2010
22.03.2013
Test: Fallout: New Vegas
85
Test: Fallout: New Vegas
85
Test: Fallout: New Vegas
85
Jetzt kaufen ab 6,99€ bei

Leserwertung: 76% [27]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Fallout: New Vegas
Ab 9.99€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Fallout: New Vegas - Gold-Status und Systemanforderungen

Fallout: New Vegas (Rollenspiel) von Namco Bandai
Fallout: New Vegas (Rollenspiel) von Namco Bandai - Bildquelle: Namco Bandai

Fallout: New Vegas hat den Gold-Status erreicht. Damit sind die Arbeiten an dem Rollenspiel abgeschlossen, dies ist im Bethesda Podcast bestätigt worden. Außerdem wurden die (minimalen) Systemanforderungen verraten:

Betriebssystem: Windows XP, Vista, 7
Prozessor: Dual Core 2,0 GHz
Speicher: 2 GB RAM
Festplattenspeicher: 10 GB
Grafikkarte: nVidia GeForce 6er-Serie; ATI 1300XT-Serie
Enhanced for multi-core

Fallout: New Vegas erscheint am 22. Oktober 2010 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3.


Quelle: Bethesda
Fallout: New Vegas
ab 6,99€ bei

Kommentare

Dead_Gamer schrieb am
Ich kanns kaum erwarten. 11 Tage noch!!
The Man in the Mirror schrieb am
Wenn das hier im selben Verhältnis zu Fallout 3 steht, wie Fallout 2 zu Fallout 1, dann wird es stellenweise bockschwer und unfair, und mir aus irgendeinem Grund hinterher irgendwie weniger gefallen haben als der Vorgänger.
ziegenbock schrieb am
[quote="Akill"]Ich werde es frühesten nach der DLC Schwemm als Game of the year Edition kaufen....quote]
Das werde ich auch machen. Bei F3 habe ich auch gewartet und mir die GotY Edition gekauft. Bin auch erst mal mit Arcania und Two Worlds 2 beschäftigt.
Xris schrieb am
Ich warte, wenn überhaupt auf ne GotY. F3 fand ich so lala, für zwischendurch mal auf Moorhuhnjagd zu gehen ganz okay.
Und Ubisofts DLC Politik stinkt bis zum Himmel. Da werden 5 Plug-In's (Ubsifot schimpft das Add-One's) zu je 10 Euro (quasie also das Spiel gleich doppelt gekauft) nachgereicht, die zusammen nicht mal auf eine Spielzeit von 20 Stunden kommen. Und wenn wenn wir ehrlich sind, die DLC's waren abgesehen von der Tatsache das man neue Items bekam, nicht mal sonderlich gut. Bumm, bumm und RPG mit der Lupe suchen. Wobei das Hauptspiel da nicht viel besser war.
Nach TES Oblivion hatte ich eigentlich gedacht Beth hätte aus KotN gelernt, aber Pustekuchen. Gegen die F3 Plug-In's, war KotN tatsächlich nen (Spielzeit) Add-One. Scheinbar war die Mehrheit doch ganz zufrieden.
schrieb am

Facebook

Google+