Homefront: Angekündigt! - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Publisher: THQ
Release:
15.03.2011
15.03.2011
15.03.2011
Test: Homefront
76
Test: Homefront
78
Test: Homefront
76

Leserwertung: 64% [14]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Homefront
Ab 10.00€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

THQ kündigt Homefront an

Homefront (Shooter) von THQ
Homefront (Shooter) von THQ - Bildquelle: THQ
THQ hat heute Homefront für Xbox 360, PS3 und PC angekündigt. Der Ego-Shooter wird von den Kaos Studios entwickelt, die zuvor schon mit Frontlines: Fuel of War ihre Action-Qualitäten unter Beweis gestellt haben. Die Handlung ist in einer Zukunft angesiedelt, in der Korea die USA besetzt hat und sich der Spieler als Mitglied einer Widerstandsbewegung zurück zur Freiheit ballert.

Mehr zu Homefront gibt es morgen in unserer Vorschau! 

Quelle: Pressemitteilung THQ

Kommentare

3nfant 7errible schrieb am
DdCno1 hat geschrieben:
Seelenlos hat geschrieben:Das Game spielt 2027!
http://www.golem.de/0905/67393.html
Im Jahr 2027 leidet die Welt unter einer mehr als zehnjährigen Energiekrise, die Wirtschaftssysteme sind zusammengebrochen und die USA nur noch ein Schatten ihrer selbst. Also stürmen Truppen aus Nordkorea das amerikanische Festland - zumindest im Ego-Shooter Homefront, den THQ beim hauseigenen Entwicklerstudio Kaos produzieren lässt.
... und es klingt immer noch übelst unrealistisch...
Selten so gelacht! Unfassbar! Das klingt ehrlich gesagt wie der feuchte Traum eines Republikaners.
Nordkorea wäre höchstens für Südkorea und Japan eine Bedrohung. In beiden Ländern sind US-Truppen stationiert, die wären dann auch irgendwie betroffen. Nordkorea hat zwar eine gigantische Landungsflotte, allerdings wage ich zu bezweifeln, dass diese Nussschalen den weiten Weg über den Pazifik schaffen würden.
Gibt es in dem Entwicklerstudio eigentlich keinen einzigen Menschen, der kapiert, wie daneben das Szenario ist? Demnächst glauben die amerikanischen Teenies (und Erwachsenen...) auch noch, dass Nordkorea tatsächlich die USA DIREKT angreifen könnte, so wie sie es (kein Scherz!) schon beim Irak geglaubt haben.
Naja, die Grösse eines Landes bzw die Bevölkerungszahlen sagen nicht wirklich viel was über die militärische Schlagkräftigkeit aus. Beispiele in der Geschichte gibt es genug. :wink:
bati. schrieb am
naja muss ja net ..
DdCno1 schrieb am
Seelenlos hat geschrieben:Das Game spielt 2027!
http://www.golem.de/0905/67393.html
Im Jahr 2027 leidet die Welt unter einer mehr als zehnjährigen Energiekrise, die Wirtschaftssysteme sind zusammengebrochen und die USA nur noch ein Schatten ihrer selbst. Also stürmen Truppen aus Nordkorea das amerikanische Festland - zumindest im Ego-Shooter Homefront, den THQ beim hauseigenen Entwicklerstudio Kaos produzieren lässt.
... und es klingt immer noch übelst unrealistisch...
Selten so gelacht! Unfassbar! Das klingt ehrlich gesagt wie der feuchte Traum eines Republikaners.
Nordkorea wäre höchstens für Südkorea und Japan eine Bedrohung. In beiden Ländern sind US-Truppen stationiert, die wären dann auch irgendwie betroffen. Nordkorea hat zwar eine gigantische Landungsflotte, allerdings wage ich zu bezweifeln, dass diese Nussschalen den weiten Weg über den Pazifik schaffen würden.
Gibt es in dem Entwicklerstudio eigentlich keinen einzigen Menschen, der kapiert, wie daneben das Szenario ist? Demnächst glauben die amerikanischen Teenies (und Erwachsenen...) auch noch, dass Nordkorea tatsächlich die USA DIREKT angreifen könnte, so wie sie es (kein Scherz!) schon beim Irak geglaubt haben.
Roha schrieb am
Also das find ich sehr interessant bei einem Szenario wovon beide Parteien momentan einer Krise entgegensehen sagt niemand was, obwohl ja Atomkrieg und Nordkorea ja jetzt grade aktuell sind meckert keiner rum das das Szenario so fürh kommt. Aber wegen six days in Fallujah heulen sie alle rum das das Thema noch zu frisch sei...man man was fürn scheiß.
Abgesehen von diesem Thema:ich fand Frontlines auch nicht wirklich toll...aber gut überaschen lass ich mich gerne positiv
CaptainSoulless schrieb am
Das Game spielt 2027!
http://www.golem.de/0905/67393.html
Im Jahr 2027 leidet die Welt unter einer mehr als zehnjährigen Energiekrise, die Wirtschaftssysteme sind zusammengebrochen und die USA nur noch ein Schatten ihrer selbst. Also stürmen Truppen aus Nordkorea das amerikanische Festland - zumindest im Ego-Shooter Homefront, den THQ beim hauseigenen Entwicklerstudio Kaos produzieren lässt.
... und es klingt immer noch übelst unrealistisch...
schrieb am

Facebook

Google+