EA Sports MMA: Erster Screenshot - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Kampfsport
Entwickler: EA Tiburon
Publisher: Electronic Arts
Release:
21.10.2010
21.10.2010
Test: EA Sports MMA
84
Test: EA Sports MMA
84

Leserwertung: 83% [1]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

MMA: Erster Screenshot

Mit MMA versucht sich Electronic Arts im kommenden Jahr erstmals in eben jenem Sportgenre. Obwohl die UFC Sanktionen angedroht hatte gegenüber Kämpfern, die in digitaler Form in jenem Titel auftauchen, hatte EA schon den einen oder anderen prominenten Recken verpflichten können. Einen ersten Screenshot aus dem Spiel wurde jetzt auf der offiziellen Facebook-Seite veröffentlicht.


Kommentare

terrylakers schrieb am
Schön dass man wenigstens mit Fedor kämpfen kann :D
...aber schade dass man ihn nun wohl nicht bei der UFC zu sehen bekommt
:(
Fedor vs Brock wär auch zu geil um wahr zu sein :S
dirty_Sanchez schrieb am
Sevulon hat geschrieben:
Tony hat geschrieben:egal aus welchem grund, beim streit um lizenzrechte können wir eben nicht profitieren. das hat man an pro evo sehr schön sehen können.
Unsinn. Von PES haben wir sehr wohl profitiert. Denn ohne PES wäre die FIFA-Reihe wohl nicht so gut, wie sie derzeit ist. PES als Konkurrent hat die Spielereihe von EA mehr als nur belebt. Es geht ja nicht nur um Lizensen, sondern um Gameplay und Spielespaß.
ganz genau so seh ich das auch. Ausserdem wie schon erwähnt gibt es auf der Welt viele gute MMA Kämpfer die nicht in der UFC kämpfen. Ein gutes MMA Spiel muss nicht zwingend die UFC Lizenz haben.
Und durch den Zweikampf können wir Verbraucher uns doch drauf freuen das sich die Entwickler jedes Jahr (jedes zweite Jahr) ins Zeug legen um die Gunst des Käufers zu erlangen.
Sevulon schrieb am
Tony hat geschrieben:egal aus welchem grund, beim streit um lizenzrechte können wir eben nicht profitieren. das hat man an pro evo sehr schön sehen können.
Unsinn. Von PES haben wir sehr wohl profitiert. Denn ohne PES wäre die FIFA-Reihe wohl nicht so gut, wie sie derzeit ist. PES als Konkurrent hat die Spielereihe von EA mehr als nur belebt. Es geht ja nicht nur um Lizensen, sondern um Gameplay und Spielespaß.
myn3 schrieb am
es gibt keinen streit, das is beschlossene sache mit THQ und dem präsidenten der UFC. punkt.
ohne EA was unterstelln zu wollen ... die wolln eh nur ein stück vom UFC kuchen ab jetz wo se gesehn haben wie gut sich das spiel verkauft.
dass EA nicht scho viel früher so ein spiel entwickeln hat lassn liegt nur dran dass sie sich wohl keinen so großen ansturm erwartet haben
monotony schrieb am
dirty_Sanchez hat geschrieben:
oder zum nachteil, weil nur der (finanziell) stärkere ordentliche lizenzen bekommt und fans der anderen spielreihe in die fantasienamen-röhre gucken.
Das stimmt so nicht ich denke EA ist eindeutig finanziell stärker als THQ trotzdem hat THQ die UFC Rechte und EA ne deftige Absage von UFC President Dana White bekommen und den Sportlern wurde sogar gedroht das wenn jemand bei der Entwicklung des EA Titels mitarbeitet oder dadrin vorkommt, dann kann er seine Sachen packen.
Aber es ist ja nicht so das der MMA Sport nur die UFC beinhaltet. Ich bin sicher EA wird sich seine "eigene Liga" bauen und kaufen sich die Lizenzen einzelner Kämpfer die z.B. K1 Kämpfen.
Auch wenn ich ein UFC Fan bin und Undisputed 09 sehr gut fand (und mich auf 10 freue), finde ich es dennoch sehr gut das es einen weiteren MMA Titel gibt denn wie mein vorredner schon sagte Konkurenz belebt das Geschäft und wir können dadurch eigentlich nur profitieren.
egal aus welchem grund, beim streit um lizenzrechte können wir eben nicht profitieren. das hat man an pro evo sehr schön sehen können.
schrieb am

Facebook

Google+