Fußball
Entwickler: Electronic Arts
Publisher: Electronic Arts
Release:
kein Termin
kein Termin
Test: FIFA Football 2002
82
 
Keine Wertung vorhanden

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Kahn vs EA: 1:0 für Kahn

In der Entscheidung Kahn gegen Electronic Arts hat Oliver Kahn (wir berichteten) jetzt vor dem Hamburger Oberlandesgericht nochmals Recht bekommen: Sein Konterfei und sein Name hätten nicht in FIFA 2002 verwendet werden dürfen, als Konsequenz daraus darf das Spiel nicht mehr vertrieben werden. EA hat jetzt nur noch die Möglichkeit in Revision zu gehen. Sollte das Urteil rechtskräftig werden, könnte es besonders im Hinblick auf zukünftige Prozesse brisant sein: Ab jetzt könnte es recht teuer werden, echte Sportler ohne Lizenz in Spiele einzubauen, auch wenn EA das mit FIFA 2004 laut einem Bericht von n-tv trotzdem versucht..

Kommentare

johndoe-freename-62155 schrieb am
Dem Sportler stimme ich grundsätzlich zu, wenn er behauptet, EA habe nicht das Recht seinen Namen oder gar sein Konterfei, in einem Spieletitel ohne Lizenz zu vermarkten.
Auch mein Leben ist mit Sicherheit kein Selbstbedienungsladen und auch ich würde dafür wohl zumindest Geld verlangen
Ohne die Original Embleme, Vereine und die Spielernamen sind jedoch die Games wirklich nur die Hälfte wert. Da muss man in einem Editor u.U. die ganzen Spielernamen eingeben und der Spielspass geht wirklich verloren.
De facto geht es also einmal wieder ums große Geld und ich glaube dann sollten auch gerade die begüterten Profis oder Fußballmillionäre ihre Software bei EA und anderen auch wirklich kaufen.
Vielleicht dann auch bei 4players oder auch auf meiner Website, ich würde mich sehr über entsprechende Möglichkeiten freuen
Denn ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass der eine oder andere Junior oder auch Senior nicht einmal eine ISO gezogen hat.
johndoe-freename-54810 schrieb am
Kann man schon, da dadurch das Urteil erst einmal nicht Rechtkräftig ist, womit es unentschieden steht.
the_wretched schrieb am
In Berufung gehen kann man wohl kaum als Sieg (oder Tor) für EA werten, ist ja nicht weiter als der Versuch eine bereits erlittene Niederlage anzufechten. Insofern steht es wohl eher 2:0 für Kahn und EA wird wohl nach der Verlängerung als nächstes aufs Elfmeterschiessen hoffen...
johndoe-freename-55132 schrieb am
lol, was ein Idiot, will er jetzt Gekd von EA? Er hat doch schon genug... Ich finde es gut mit dem Gesicht , kommt besser bei mir an ;-). außerdem wieviele Spieler hätten schon irgendjemand verklagt wenn es jeder Spieler machen würde?
FettBratza schrieb am
soweit ich weiss hat Kahn EA verklagt weil er korrekt dargestellt wurde, denn die Fifa-Lizenz beinhaltet, anders als zum Beispiel die NBA, nicht die Spielergesichter.
schrieb am

Facebook

Google+