Microsoft: Bekennt sich (mal wieder) zum PC - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Unternehmen
Entwickler:
Publisher: Microsoft

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Microsoft: Bekennt sich (mal wieder) zum PC

Microsoft (Unternehmen) von Microsoft
Microsoft (Unternehmen) von Microsoft - Bildquelle: Microsoft
In der Vergangenheit hatte Microsoft sich schon mehrfach zum PC (und natürlich insbesondere: Windows) als Spieleplattform bekannt, beispielsweise bei der Einführung des Games for Windows-Programms oder der Vorstellung des GfW Live-Dienstes. Den Worten folgten aber selten Taten - ganz im Gegenteil: Die PC-orientierten Studios Ensemble (Age of Empires) und Aces (Flight Simulator) wurden Anfang 2009 geschlossen, auch kappte der Hersteller die einst angekündigte Windows-Version von Alan Wake

Ob es am wachsenden Marktanteil von MacOS oder anderen Gründen liegt, dass Microsoft sich derzeit doch mal wieder etwas mehr um die Spielernaturen unter den Windows-Nutzern bemüht, ist nicht bekannt. Nachdem man vor Kurzem eine PC-Fassung von Fable III bestätigt hatte, setzt sich der Hersteller laut Kotaku auch in einem internen Dokument mit dem hauseigenen Betriebssystem auseinander. Dort wird nämlich gefragt:

"Frage: Signalisiert die Windows-Version von Fable III eine größere Reinvestition Microsofts in den PC-Spielebereich? Wie unterscheidet sich das denn von den früheren Unterfangen, als Sie eine Reinvestition in den PC-Bereich angekündigt haben, ohne irgendwas Solides anbieten zu können.

Antwort: In Sachen Umsatz ist Windows die mit Abstand größte Spieleplattform weltweit und ist somit ein sehr wichtiger Bestandteil von Microsofts Geschäft. Von Core-Titeln wie Fable III bis hin zu Casual, Social- und Facebook-Titeln - auf Windows wird mehr gespielt als irgendwo anders. Windows 7 ist eine Weltklasse-Spieleplattform, und sie können darauf wetten, dass Microsoft ein großes Interesse daran hat, es als Plattform für großartige First-Party-Produktionen zu nutzen. Das für Windows und Xbox 360 entwickelte Fable III ist der erste große Schritt, und wir werden weitere Neuigkeiten für Sie haben im Laufe des Sommers."

Kommentare

EvilNobody schrieb am
Metal777 hat geschrieben:Gehts euch noch gut?
Der Depp der den PC mit 2000 Euro gleichstellt, hat null Ahnung. :x
Meine Gamingmaschinen sind aktuell und dank Profikenntnissen baue ich
auch selber und günstig. Nur weil ihr Konsoleros meist keine Ahnung von
der Materie habt, soll jetzt alles auf euch Bots zugeschnitten werden? :?
Natürlich geht die Entwicklung dort hin, leider. Ist nicht zu ändern.
Aber wenn man der Nachricht glauben schenkt, ist das schon mal gut. :)
Fable 3 für PC sehr gut. Und die Pfeife, die sagt eine Konsole ist besser
als ein PC, geh gleich mal eine Mondkarte bestellen. Da gehörst du hin. :Zyklopeani:
Ich lache über Konsole ohne PhysX, über eingeschränkte Nutzung von
wichtigen anderen Dingen (Excel, Word, Grafikprogrammen und tausend
Dingen mehr), eure sogut wie nicht vorhandene Erweiterungen (XBox
mit mehr Plattenkapatität, och zu teuer), ach ich könnte das Forum mit
Nachteilen von Konsolen vollschreiben. Und eine Konsole basiert generell
auf PC Komponenten. Ist nicht mehr wie früher Cartridge vs. Floppy. 8O
Auch ihr Konsoleros habt Hitzeprobleme, ach ja kommt aus dem PC
Bereich. Auch andere Sachen wie CD/DVD/Blue-Ray kommen aus dem
PC. Also wer hier keine Ahnung hat, einfach mal die Gusche...
Zulustar schrieb am
Masakado hat geschrieben:Ich finde ein guter MP ist lediglich Beiwerk zur Zukunft der Pc-Games.
Bei manchen aussergewöhnlichen Titeln braucht man ihn nicht unbedingt.
Einen äußerst wichtigen Beitrag liefern die Modifikationen der Community.
Diese schafft es schließlich, viele Pc-Titel langlebig zu halten und verhelfen zur Qualitätssteigerung.
Also wenn ich vor 10 - 15 Jahren ein Spiel mit Multiplayer installiert habe, dann hatte ich die auswahl zw Fullinstallation und Networkinstallation, Multiplayer zumindest Coop war mal ne ganze Weile ein kostenloses Feature.
Mit nem Kumpel konnte man so legal im LAN mit nur 1 Spiel CD CooP spielen, bestes bsp war da Hidden & Dangerous 1 + 2.
Ich finds auch nicht so prickelnd das man überall nen MP einbauen muss (Sam Fisher ist nicht mehr der Überschleicher weil man sein Tun Coop föhig halten muss. So kann man beim SP sparen, wenn man wenigstens nen 1:1 von irgend nem andern Spiel geklauten MP und teils echt unkreativen Spielformen in sein Spiel integriert.
Masakado schrieb am
Ich finde ein guter MP ist lediglich Beiwerk zur Zukunft der Pc-Games.
Bei manchen aussergewöhnlichen Titeln braucht man ihn nicht unbedingt.
Einen äußerst wichtigen Beitrag liefern die Modifikationen der Community.
Diese schafft es schließlich, viele Pc-Titel langlebig zu halten und verhelfen zur Qualitätssteigerung.
Crank LuCKer schrieb am
Das kann man ja klasse so stehen lassen :)
Ausserdem passt die Musik nicht zum Schreiben :P
Also ich seh die Zukunft der Pc-Games eindeutig eher im Multiplayer-Bereich.
Spiele wie Fable muss man nicht unbedingt auf dem PC haben,meiner meinung nach.
Es gibt inzwischen WOW,AION,HDR,Warhammer,und noch zig andere MMoRPGs,und sowas kriegt man auf einer konsole sicherlich nicht geboten,nicht in dem umfang.
CS ist imer noch seeeeehr erfolgreich,und andere Shooter finden auf dem PC auch immer noch ihre Anhänger.
morpheus010100 schrieb am
Sehr geehrte Damen und Herren,
Angesichts der neu eingetretenen Ereignisse sehe ich mich außerstande heute auf einen Eintrag zu verzichten. Sollte ich mich angesprochen fühlen, muß ich alles und damit meine ich wirklich alles in den falschen Hals kriegen? Wenn nein, dann fühle ich mich stellvertretend für alle meine Artgenossen angesprochen und ziehe mir den Schuh an wie er mal eben passt.
Bitte missverstehen Sie mich nicht falsch, hier findet kein Längenabgleich diverser Genitalien statt, hier soll nur anregend diskutiert und sinniert werden. Der Eine ist befähigt dies, seiner Art entsprechend, mit der vollen Bandbreite, der ihm durch die Evolution gegebenen Fähigkeiten ausgestattet, auszuführen, der Nächste ist leider nicht dem Primatenstatus entwachsen und wirft wild fuchtelnd mit Steinen um sich, aber der Grundgedanke eine Diskussion bleibt erhalten, auch wenn manche dabei aus der Rolle fallen.
Wir bitten deshalb, in unserem Namen, um Verzeihung sollte ein anderer Eindruck der Situation entstanden sein, aber dennoch ist es nahezu unmöglich, für den größten Teil der anwesenden und nicht anwesenden Masse, sich durch Kommentare auf einer, sagen wir mal, etwas niedrigeren mentaleren Ebene, psychisch wie physisch aus der Reserve locken zu lassen. Wenn wir hier alle entsprechend schlau genug wären um vorweg gar nicht erst zu antworten, würde das Forum im Angesicht dessen relativ leer in Äquivalenz zum steigenden Intelligenzquotienten sein.
Lasse Sie mich den Versuch starten den, subjektiv erscheinenden, angerichteten Schaden mit einer kleinen Absurdität, die das Leben für Sie bereit hält, wieder gut zu machen um möglicherweise auch bei Ihnen zu punkten:
?Der heutige Homo Technicus denkt, er wäre der Sieger des Lebens und versucht die Absurde seines Daseins zu übersehen. Der Homo Technicus ist kein Sisyphos weil er immer den Sinn sucht und die Absurdität seines Tun nicht bewusst ist. Er ist gestresst weil er "keine Zeit" hat und merkt...
schrieb am

Facebook

Google+