Medal of Honor: EA vs. USK: Die PEGI-Version - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Military-Shooter
Publisher: Electronic Arts
Release:
14.10.2010
14.10.2010
14.10.2010
Test: Medal of Honor
70
Test: Medal of Honor
73
Test: Medal of Honor
70

Leserwertung: 67% [34]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Medal of Honor
Ab 9.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       
von ,

Medal of Honor - EA vs. USK: Die PEGI-Version

Medal of Honor (Shooter) von Electronic Arts
Medal of Honor (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts

Neben der für den deutschen Markt angepassten Version von Medal of Honor (wir berichteten) hat Electronic Arts eine Alterskennzeichnung der unveränderten europäischen Version (PEGI-Version) bei der 'Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle' (USK) beantragt. Der Publisher vermutete ebenfalls die Alterskennzeichnung "keine Jugendfreigabe" (ab 18 Jahren) zu erhalten. Mittlerweile hat die USK eine Entscheidung getroffen: Die PEGI-Fassung des Ego-Shooters erhält keine Kennzeichnung und somit besteht die Möglichkeit einer Indizierung der europäischen Fassung in Deutschland. Laut einem Sprecher von Electronic Arts kann diese Entscheidung nicht nachvollzogen werden. Rechtliche Schritte sollen folgen...

"Bei der Entwicklung des Spiels haben wir großen Wert auf eine möglichst realistische, filmartige Darstellung gelegt. Die filmähnliche Grafik präsentiert sich detailreich und beschönigt den Kriegsalltag in keiner Weise. Die Hintergrundgeschichte, in die der Spieler in besonderer Weise eingebettet ist, problematisiert vielmehr das Kriegsgeschehen. Zunehmend zweifeln die Soldaten am Sinn der Befehle, die sie auszuführen haben. Das Spiel folgt der Tradition filmischer Umsetzungen der Kriegsthematik wie beispielsweise "Soldat James Ryan" oder "Inglorious Bastards", die mit teilweise sehr drastischen Gewaltdarstellungen arbeiten. Vor diesem Hintergrund ist die Nichtkennzeichnung in unseren Augen nicht nachvollziehbar. Hier wird schlicht mit zweierlei Maß gemessen."


Quelle: EA

Kommentare

bondKI schrieb am
Die Ruhe der Toten stört man nicht! :>
Unrockstar007 schrieb am
Das Problem ist wohl eher die Indizierung. Denn könnte die USK die 18er Einstufung nicht verweigern wäre es kein Problem (sofern man keine Hakenkreuze ect.) benutzt. Das Problem hätten wir denke ich auch beim PEGI System. Es würde dann zwar von der PEGI eingestuft werden, aber die BPJM könnte es wahrscheinlich dann indizieren, das haben wir ja bei einer USK Einstufung nicht.
FreshG schrieb am
Eigentlich ist es mir egal ob ein Spiel zensiert ist aber ich finds irgendwo schon echt doof das man nicht das Game in die Hände bekommt was die Produzenten für einen programmiert haben. Naja mir kanns eig. egal sein ich bin Volljährig und bestell mir eh alle Games aus dem Ausland....
MemmphiS schrieb am
Die USK wäre völlig ausreichend für Europa aber meine Überschrift drückt ja unsere Problematik aus =)
schrieb am

Facebook

Google+