Dead Space 2: Keine PC-Fassung geplant - 4Players.de

4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell. 4Players.de Das Spielemagazin. Kritisch. Ehrlich. Aktuell.
Horror-Shooter
Entwickler: Visceral Games
Publisher: Electronic Arts
Release:
24.02.2011
04.02.2011
20.10.2011
Test: Dead Space 2
88
Test: Dead Space 2
88
Test: Dead Space 2
88
Jetzt kaufen ab 7,99€ bei

Leserwertung: 88% [24]

Wie findest Du das Spiel?

Spielinfo Bilder Videos

Dead Space 2
Ab 9.89€
Jetzt kaufen

Schnäppchen-Angebote

Stellenmarkt Jobbörse Jobware

Nachrichten

Folge uns

       

Dead Space 2: Keine PC-Fassung geplant

Dead Space 2 (Shooter) von Electronic Arts
Dead Space 2 (Shooter) von Electronic Arts - Bildquelle: Electronic Arts
In der gestern veröffentlichten Releaseliste für das kommende Geschäftsjahr hatte Electronic Arts u.a. verlauten lassen, dass Dead Space 2 im ersten Kalenderquartal des nächsten Jahres veröffentllicht wird. Dabei fiel auf, dass die Visceral Games-Produktion laut Angaben der Tabelle auf Konsolen und Handheld-Plattformen erscheinen soll, nicht aber auf dem PC.

Es kommt zwar durchaus vor, dass sich ein Fehler in die Dokumente einschleicht - nicht so in diesem Fall. Gegenüber Bluesnews bestätigte ein Sprecher des Unternehmens: "Eine PC-Version ist derzeit nicht geplant."

Dabei muss es sich allerdings um einen fixen Sinneswandel handeln, hatte EA das Spiel doch vor zwei Monaten auch für jene Plattform angekündigt.

Dead Space 2
ab 7,99€ bei

Kommentare

Zulustar schrieb am
Dragshi hat geschrieben:geht vermutlich darum das zu viele Spiele runtergeladen werden.
Würd ich als Firmenchef auch so machen.
Blöd halt für mich und die anderen PCler weil ich allgemein lieber am PC zock als auf meiner Konsolen.
Nein es geht darum das nicht separat eine PC version entwickelt wird.
Es wird wie im Erstlingswerk nur einen Konsolenport geben, das is keine News, das is noch nichtmal neu.
Dragshi schrieb am
geht vermutlich darum das zu viele Spiele runtergeladen werden.
Würd ich als Firmenchef auch so machen.
Blöd halt für mich und die anderen PCler weil ich allgemein lieber am PC zock als auf meiner Konsolen.
Zulustar schrieb am
UUUhh Schreckensbotschaft für alle PC'ler es wird keine Extra PC version für DS2 entwickelt, wer entdeckt jetzt die grosse news??? Schon Dead Space wurde für die Konsolen entwickelt und portiert, da gabs auch keine extra enztwickelte PC version, also regt euch ab son billigen Klondreck (mit 10 % PC auslastung auf max details) werden wir als PC'ler sicherlich auch erwerben können.
S3bish schrieb am
Messenjah hat geschrieben:
MiSee hat geschrieben:Hm... EA lässt den PC ja immer mehr im Regen stehen. Seit Jahren eine völlig minderbemittelte PC-Fassung von FIFA, nun gar keine PC-VErsion von FIFA WM 2010 und Dead Space 2.
Du hast C&C 4 vergessen <_<
Der finale C&C Tiberian Teil ist eine Schande für das Strategiegenre und sollte diesen Namen nicht tragen dürfen! Shooter bekommt EA vll noch hin, aber das C&C Uni sollten sie in Ruhe sterben lassen, nachdem sie es schon so gemelkt und vernichtet haben. R.I.P. Westwood
Termix schrieb am
schlorch hat geschrieben: @Termix: Ich möchte dir da gar nicht vollkommen widersprechen, aber jeder PC ist zumindest eine potentielle Spieleplattform und die Zunahme an Browsergames belegt ja, dass es einen riesigen Markt für leicht zugängliche, oft kostenlose Spiele gibt, die auf High-End-Grafik zum Einen verzichten können und zum Anderen grafisch immer besser werden.
Gegen dein Argument, dass Kinder "etwas in der Hand" haben müssten, spricht doch z.B. der Erfolg von DLC. Da schimpfen viele Leute "die doofen Kiddies bezahlen für etwas extra, das es früher umsonst gegeben hätte". Ich glaube schon, dass der Trend eindeutig dahin geht auf physikalische Datenträger zu verzichten. Wirklich belegen kann ich das nicht, und klar Special Editions finden ihre Abnehmer, nur wachsen Kinder heute bereits mit Onlinewelten auf und empfinden es als völlig normal (so jedenfalls mein Eindruck) rein virtuelle Ware zu kaufen.
Was du zur Musikindustrie sagst, geht ein bisschen an der Realität vorbei. Natürlich gibt es nach wie vor CDs in den Läden, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die Verlagerung ins rein digitale stattgefunden hat bzw. immer noch statt findet, dass die Musikindustrie diesen Trend lange verschlafen und nun damit zu kämpfen hat. iTunes z.B. ist ein Riesenerfolg, weil Apple den Trend noch am schnellsten erkannt hat und für sich zu nutzen wusste.
Wieso fällt dir nix zu meinem Auto/Benzin-Vergleich ein? Bzw. willst du wirklich damit argumentieren, dass es illegale Alternativen gibt? Also mal ehrlich, wer will, kann seine Wii in wenigen Minuten komplett hacken, aber viele Menschen haben gar nicht das Wissen oder auch überhaupt kein Interesse daran. Eben WEIL es illegal ist. Der Erfolg von Steam zeigt doch sehr deutlich, dass sehr wohl viele bereit sind für eine rein digitale Ware Geld zu bezahlen. Bzw. gibt es ja mittlerweile unzählige kostenlose Spiele, die sich über Werbung oder den Verkauf von Items...
schrieb am

Facebook

Google+